Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

  1. #11
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    34

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Zitat Zitat von Katja-ya Beitrag anzeigen
    Liebe Tauriel
    Danke für Deine Antwort.

    wie ist Duschen mit dieser Narbe möglich?? ist da irgendwie ein Dauerpflaster drauf?

    Hast du Probleme mit den Augen? Hast du Cortison genommen und wenn ja, wie lange?

    Merkst Du eine veränderung des Gewichtes durch die LT?
    Ich durfte von Anfang an duschen. Der Steristrip hält sehr gut. Der Arzt hatte mir aber auch Ersatz mitgegeben, falls ich hätte wechseln müssen.
    Ich habe kein Cortison genommen. Von ernstzunehmenden Augenproblemen blieb ich bisher verschont. „Leichtere“ Beschwerden wie Stirn-, Schläfen- und Augenschmerzen und Druck hinter dem Auge kenne ich natürlich schon von der Unterfunktion mit Carbimazol. Bis jetzt fühle ich mich aber wohl und merke nichts, obwohl ich mit 88 mg sehr niedrig dosiert bin. Mein Gewicht halte ich bisher, passe aber auch auf beim Essen und vermeide unnötige Nascherein, zumindest bis ich richtig eingestellt bin ;-)

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.259

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Zitat Zitat von Tauriel Beitrag anzeigen
    88 mg sehr niedrig dosiert )
    Sorry Katja, nur eine kleine Zwischenfrage an @Tauriel:
    Deine Dosis ist Absicht oder Zufall? (las etwas von 67 kg)

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    34

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Guten Morgen Panna,

    tja ich war auch überrascht, da es erst hieß ich bekomme 100 mg und bei der Visite kam eine Horde Ärzte rein und man korrigierte auf 88 mg. Ich war etwas überrumpelt und habe gar nicht nach dem Grund gefragt. Habe dann natürlich hin und her überlegt ob ich das so hinnehmen soll und habe mich letztlich dafür entschieden. Vermutlich war ich nach der OP auch nicht ganz zurechnungsfähig, weil ich so happy war, dass alles gut geklappt hat und ich das doofe Ding endlich los bin. Ich will jetzt aber auch nichts mehr dran ändern. Ich ziehe das jetzt weiter durch und in zwei Wochen habe ich ja schon BE und kann steigern. Bisher geht es mir ja glücklicherweise gut damit. LG

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.259

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Ich will nicht Katjas Thread damit vollquatschen - nur so viel, normaler üblicher Durschnitt wäre das (1,2 mcg/Kg) nicht, sofern du alles entfernt bekommen hast. Das weißt du vermutlich/hoffentlich. Achte auf die Augen.

  5. #15

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Ihr lieben, Danke für die Antworten!
    Wie war das noch? Ich sollte cortison nehmen vorsichtshalber? Oder nicht nötig? Momentan ist mit den aufen alles super...hsb sowohl schiss vor der EO, als auch vor den cortison Nebenwirkungen ��
    Panna, alles gut...du qutsch hier nix voll. So lernt man ja was dazu!
    Noch eine Frage: wie lange muss man eigentlich im KH bleiben?? Ich höre grad, dass die eigentlich erst am 4. tag entlassen sollten, weil da was passieren kann?? ��die klinik sagte aber, dass ich am 3. tag raus muss ��

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.01.12
    Beiträge
    290

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Ich hatte Donnerstags früh die OP und bin am Samstag mittags entlassen worden. War völlig o.k., länger hätte ich auch nicht bleiben müssen. Als die Drainagen raus waren, konnte ich gehen, auch weil die Blutwerte o.k. waren, und die Nebenschilddrüsen gearbeitet haben.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.259

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Katja, wenn du nichts mit und an den Augen hast, muss keine Cortison-Begleitung sein. Die wäre aber sowieso nur kurz davor, währenddessen und kurz danach.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.748

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Noch eine Frage: wie lange muss man eigentlich im KH bleiben??
    Normalerweise so 3 Tage.... ich wurde auch am Do Morgen operiert und am Samstag entlassen

  9. #19

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Hallo zusammen.
    Ich bin grad zur op vorbereitung in der klinik. die sagen mir grad, dass die lt dosis nicht nach dieser kg formel (1,6-1,8 x kg), sondern nach den werten nach der op berechnet wird und das andere falsch ist ������was soll das jetzt???
    Dann kann ich ja garnicht vorher das Rezept holen, weil ich nicht die werte nach der op schon vorher weiß.
    diese werden aber erst am Nachmittag des 1. post op tages da sein, die lt soll man aber schon morgens am 1. post op tag nehmen, oder? Kann ich ja garnicht, da es keine formel dazu gibt ��Bin jetzt total verunsichert, wiege zz 59 kg, was soll ich ladi tun???

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.01.12
    Beiträge
    290

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Klar sagen die das, die würden Dich ja auch locker 1-2 Wochen ohne LT rumlaufen lassen, weil sie (oft gehört) sagen, dass noch "genug LT im Blut übrig" ist, das sich erst nach und nach verringert. Stimmt aber nicht. Ist ja auch eigentlich logisch, denn warum sonst sollte ein SD-loser jeden Tag die Dosis nehmen, wenn man die sozusagen auch auf "Vorrat" nehemen könnte?

    Ich würde mich durch die Aussagen im KH nicht beirren lassen und mir trotzdem nach der Formel hier aus dem Forum das LT-Rezept vom HA besorgen. Bei 59 kg wären das zwischen 94 und 106, also wenn Du mit 100er LT startest, müsste es erstmal passen.
    Du kannst ja beim HA ein wenig "schummeln" und sagen, dass die im KH das Dir so gesagt haben und dann eben auch argumentieren, dass Du nach der OP dann evtl. nicht direkt fit genug bist, um zum HA in die Praxis zu kommen, sondern Dich lieber ausruhen möchtest. Falls der HA sich da irgendwie "anstellt". So ein wenig auf die Tränendrüse drücken.
    Letztlich musst Du ja die OP und die Folgen erst einmal gut verarbeiten, nicht der Arzt und schon gar nicht die im Krankenhaus, für die ist ihr Job erledigt, wenn die SD raus ist und Du entlassen bist. Und es ist nunmal eine OP und die Ruhe danach sollte man sich auf jeden Fall gönnen und nicht ständig zu irgendwelchen Ärzten wegen Rezepten rennen müssen, die man sich auch gut vorher in Ruhe besorgen kann.
    Dass Du nach der OP eh zur BE zur Kontrolle gehen musst, um dann die Feinjustierung zu machen, ist eh klar. Muss aber dann, wenn Du direkt mit 100 LT startest und es Dir soweit gut damit geht, auch erst nach 6 Wochen sein, so lange braucht es, bis die BE bzgl. der Dosis aussagekräftig ist und die Wirkung im Blut sichtbar ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •