Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

  1. #1

    Standard Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Guten Abend ihr lieben ☺️
    Der OP Termin aufgrund des M-L syndroms ist nicht mehr weit (17.10.) und langsam werd ich aufgeregt...natürlich möchte ich mich bestmöglich vorbereiten und hoffen deshalb auf Antworten und Ratschläge von Euch ☺️
    1. Der Chirurg sagte mir, dass die L-T am 2. tag nach OP verabreicht werden, was ok ist, da die Hormone eine lange Halbwertszeit haben. Stimmt das??
    Wenn ich sie nehme, dann sofort die ganze dosis?
    2. ich wollte gerne vorab ein Rezept dafür vom HA holen. Welche Dosis sollte das sein und welche Firma? Da mein Gewicht zz total schwankt, bin ich unsicher (zz 59,5 kg). Hab gehört, dass ne bestimmte Firma die beste sein soll.
    3. wie und mit was muss ich die Narbe pflegen, damit sie schnell verheilt und verblasst? Gut dass jetzt die schal-zeit kommt 😅
    4. wie lange danach muss ich mich stark schonen und eine AU haben, um sicher zu gehen?
    5. wie läuft die Einstellung danach? Der Chirurg sagte, die erste BE wäre erst nach 3 monaten 😱
    Er sagte auch, die ganzen Risiken passieren super selten...das hoff ich ja wohl 🙈

    So 😅😅ist etwas lang geworden, aber ich muss es wissen 🤔lieben dank schonmal vorab an Euch fürs lesen und antworten 😘

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.271

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Hallo Katja,

    1. Der Chirurg sagte mir, dass die L-T am 2. tag nach OP verabreicht werden, was ok ist, da die Hormone eine lange Halbwertszeit haben. Stimmt das??
    Wenn ich sie nehme, dann sofort die ganze dosis?
    !. Tag wäre besser, 2. Tag geht auch, wenn du noch gut versorgt bist, d.h. vor OP keine Unterfunktion hast.
    2. ich wollte gerne vorab ein Rezept dafür vom HA holen. Welche Dosis sollte das sein und welche Firma? Da mein Gewicht zz total schwankt, bin ich unsicher (zz 59,5 kg). Hab gehört, dass ne bestimmte Firma die beste sein soll.
    1,6-1,8 mcg/Kg, also bei dir würde ich 100 mcg nehmen. Egal welches Präparat, der Wirkstoff ist überall gleich.

    3. wie und mit was muss ich die Narbe pflegen, damit sie schnell verheilt und verblasst? Gut dass jetzt die schal-zeit kommt 
    In der ersten Zeit gilt: in Ruhe lassen.

    5. wie läuft die Einstellung danach? Der Chirurg sagte, die erste BE wäre erst nach 3 monaten 
    An sich braucht eine Dosis schon gehörig Zeit, um sich zu entfalten, die Werte 6 Wochen, das Befinden etwas länger. Aber nach 4 Wochen würde ich schon Werte machen lassen, um zu sehen, falls etwas nicht stimmt.

    Lies bitte nochmal sicherheitshalber den 2. Artikel im MB-Einführungsbeitrag, OK? Falls etwas vergessen wurde.

    Checke nochmal deinen Vitamin-D-Status und falls im Mangel, noch schnell rein mit dem Vitamin D, Grund findest du im Einführungsbeitrag, 2. Artikel.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    09.04.17
    Beiträge
    35

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Hallo Katja,

    Meine erste LT habe ich am 1. postoperativen Tag erhalten. Der 2. geht auch noch finde ich, solange Du nicht in UF warst zum Zeitpunkt der OP.

    Ich würde mir nichts vorab holen sondern nach Entlassung beim Hauzsarzt vorbeigehen und alles weitere besprechen. Es könnte z. B. sein, dass du mit dem Calzium Probleme hast, dann müsste auch eine Kontrolle geplant werden usw. Das Krankenhaus hat auch nur eine Woche nach der OP-Woche krankgeschrieben. Zwei sollte man sich schon nehmen bin ich der Meinung.

    Die Schnitte werden ja mittlerweile sehr klein gemacht. Meiner ist nur 3 cm groß, intrakutan vernäht mit selbstauflösenden Fäden und drüber klebt ein Steri-Strip. Das habe ich jetzt einfach in Ruhe gelassen und wenn 2 Wochen um sind mache ich das Pflaster weg und dann mal gucken ob man da überhaupt was cremen muss.

    Die erste Kontrolle der Schilddrüsenwerte sollte nach 6 Wochen stattfinden und wenn das Befinden nicht so gut ist, dann kann man auf alle Fälle auch schon nach 4 gucken.

    Meine OP war ja gerade erst vor 10 Tagen. Die Stimme war von Anfang an gut. Die anfängliche leichte Heiserkeit kam durch die Intubation und war nach einem Tag wieder weg. Mit einer Nebenschilddrüse hatte ich etwas Pech. Die war nicht mehr gut durchblutet und wurde in den Halsmuskel gesetzt. Jetzt muss ich halt mal vorerst Calzium (mit Magnesium und Vit. D) einnehmen.

    LG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.271

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    (ich würde schon vorab das LT holen und ins Krankenhaus mitnehmen. Nämlich öfter mal erlebt hier, dass der Arzt beim Vorgespräch die LT-Gabe versprochen, die Schwester dann rein gar nichts davon gewusst und die Patientin auch rein gar nichts bekommen hat und/oder eine andere Dosis ;-)

  5. #5

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Liebe Panna,
    danke für Deine Antwort.

    Muss ich die 100 mcg einschleichen, oder direkt nehmen? Hab mal gelesen, dass man erst 50 nehmen soll und dann gucken, ob man ÜF Symptome bekommt?! Stimmt das so, oder kann ich direkt 100 nehmen?
    Sollte ich vorsichtshalber Cortison nach der OP einnehmen wegen einer EO? zz sieht alles super aus, auch das MRT zeit keine Auffälligkeiten, trotzdem hab ich sorge, dass es nach der OP ausbrechen könnte.
    Oder sollte man lieber keine prophylaktische Einnahme anstreben?

  6. #6

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Liebe Tauriel
    Danke für Deine Antwort.

    wie ist Duschen mit dieser Narbe möglich?? ist da irgendwie ein Dauerpflaster drauf?
    Hast du Probleme mit den Augen? Hast du Cortison genommen und wenn ja, wie lange?

    Merkst Du eine veränderung des Gewichtes durch die LT?

  7. #7

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    LIebe Panna,

    bez. des Vitamin D Mangels: die nächste BE ist am Dienstag, wenn da ein Mangel rauskommen sollte, schaffe ich doch niemals, bis zum 17.10. diesen zu beheben?! Da ich die Vitamine noch bestellen müsste etc. Oder sollte ich diese vorsichtshalber schon bestellen und dann ggf. einfach nicht nutzen?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.271

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Geh doch in die Apotheke und kaufe dir irgendwas erstmal, mit mindestens 2000 iE pro Kapsel/Tablette. Oder bestelle jetzt gleich. Ich denke, du wirst es eher brauchen als nicht.

    Gewichtsangst: LT ändert nichts am Gewicht. Völlig danebene Dosierung in welche Richtung auch immer kann das tun.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.01.12
    Beiträge
    290

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    (ich würde schon vorab das LT holen und ins Krankenhaus mitnehmen. Nämlich öfter mal erlebt hier, dass der Arzt beim Vorgespräch die LT-Gabe versprochen, die Schwester dann rein gar nichts davon gewusst und die Patientin auch rein gar nichts bekommen hat und/oder eine andere Dosis ;-)
    *unterschreib* - so wäre es bei mir evtl. gewesen, ich hatte die LT-Gabe vorher angesprochen, wurde mir auch zugesagt, ich hatte dann aber selber welches mit und hab das dann einfach am Tag nach der OP genommen. Von der Station kam von denen aus nichts, auch vom Chefarzt (der mich operiert hatte) bei der Visite nicht. Ich habe dann aber auch nicht mehr nach gefragt, ich war ja versorgt.
    Laut Arztbericht vom Krankenhaus sollte ich nach 2 Wochen zum NUK für die LT-Einstellung....hätte ich mich daran gehalten, wäre ich nach 2 Wochen fett in der UF gewesen. Die Ärzte im KH sind Chirurgen, die können gut schnippeln, aber von der Funktion der SD und der Einstellung haben die oft wenig bis gar keine Ahnung, und es ist ja auch nicht ihr Gebiet.
    Daher würde ich mir auf jeden Fall was mit ins Krankenhaus nehmen.
    Außerdem ging es mir so, dass ich zu Hause dann einfach meine Ruhe haben wollte und nicht noch zu irgendwelchen Ärzten direkt nach der OP rennen wollte, um dann mit denen evtl. die Einstellung und Dosis "durchzukämpfen" - den Stress wollte ich mir ersparen, so eine OP ist ja auch kein Spaziergang und Ruhe danach sollte man sich schon gönnen, auch wenn es einem augenscheinlich schnell gut geht. Der Körper braucht Zeit, um sich an den veränderten Stoffwechsel ohne SD zu gewöhnen und die Wund muss ja nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich heilen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.01.12
    Beiträge
    290

    Standard AW: Total-OP...bitte um Rat vor und nach der OP :)

    Zitat Zitat von Katja-ya Beitrag anzeigen
    Liebe Panna,
    danke für Deine Antwort.

    Muss ich die 100 mcg einschleichen, oder direkt nehmen? Hab mal gelesen, dass man erst 50 nehmen soll und dann gucken, ob man ÜF Symptome bekommt?! Stimmt das so, oder kann ich direkt 100 nehmen?
    Sollte ich vorsichtshalber Cortison nach der OP einnehmen wegen einer EO? zz sieht alles super aus, auch das MRT zeit keine Auffälligkeiten, trotzdem hab ich sorge, dass es nach der OP ausbrechen könnte.
    Oder sollte man lieber keine prophylaktische Einnahme anstreben?

    Nein, nicht einschleichen, die 100 mg direkt nehmen. Du hast *sofort* keine SD mehr nach der OP, d.h. es wird auch 0,0 LT mehr produziert, also sofort mit der LT-Gabe starten, sonst sackt der Wert schnell ab.
    Wegen dem Cortison: wenn Du bisher gar keine EO-Anzeichen hast, würde ich kein Cortison nehmen, ist ja auch nicht ohne Nebenwirkungen evtl. Ich habe auch keine EO entwickelt, hatte vorher keine Augenprobleme und habe auch nach der OP keine bekommen. Wichtig ist zur Vorbeugung auf jeden Fall, dass deine Werte stabil bleiben, also keine UF und keine ÜF, daher auch gucken, dass Du direkt mit LT anfängst, damit Du keine UF bekommst (Gift für die Augen).

    Wegen Duschen: ich hatte auch Steristrips, darüber dann ein Pflaster, beim Duschen habe ich wasserdichte Duschpflaster anfangs benutzt, die gibt es in verschiedenen Größen in der Apotheke. Ich habe aber trotzdem aufgepasst, dass nicht zu viel Wasser dort drüberläuft, das geht an sich ganz gut, wenn man aupasst. An die Stelle kommt beim Duschen ja nur direkt viel Wasser, wenn man mit dem GEsicht zum Duschstrahl steht.

    Mein Gewicht hat sich übrigens auch nicht verändert durch LT oder die OP. Also keine Sorge.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •