Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32

Thema: Besserung durch Erkältung?

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    328

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Naja, „in der Medizin“ sind auch alle Schilddrüsenpatienten psycho, die man nicht problemlos einstellen kann. Ich persönlich habe keine Zweifel daran, dass es eine NNS gibt.
    Wie gesagt, meine NN ist schulmedizinisch bereits abgeklärt.
    Und...auch wie gesagt, ich habe gerade noch gar nicht vor Cortison zu nehmen. Ich setzte jetzt erstmal LT und Thybon ab, nehme die empfohlenen Schüsslersalze und mache sonst gar nichts. Wenn ich glück habe, geht es mir dann so gut, dass ich über Cortisol nicht nachdenken muss.
    Der Privatarzt ist so überlaufen, der hat es nicht nötig, mich zu halten.

    Oh man, das wäre ja ein unfassbares Glück nach all dem Elend, wenn es wirklich so wäre, dass meine Schilddrüse sich einfach erholt hat und mein Leben jetzt weitergehen kann! Ich trau mich noch nicht mich hemmungslos zu freuen...damit warte ich noch ein paar Wochen.

    Danke für Eure Antworten!

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    328

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Ab morgen geh ich jetzt ganz raus mit L-Thyroxin. Thybon habe ich gestern abgesetzt und heute morgen noch 3,125 LT genommen. Ab wann kann ich denn nun davon ausgehen, dass das LT ganz raus ist? Im Juli habe ich noch 56 mcg LT genommen und bin seither in 6,25-Schritten immer weiter runter gegangen. Am 10.10. habe ich zuletzt 31,25 mcg LT genommen, am 27.10. zuletzt 21 mcg LT, seit 5.11. hatte ich nur noch 12,5 genommen und ab morgen halt nichts mehr. Sind es die berühmten 6 Wochen, die ich warten muss oder kann man das mit Halbwertzeit mathematisch berechnen?

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.696

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Zitat Zitat von zuiop Beitrag anzeigen
    Ab morgen geh ich jetzt ganz raus mit L-Thyroxin. Thybon habe ich gestern abgesetzt und heute morgen noch 3,125 LT genommen. Ab wann kann ich denn nun davon ausgehen, dass das LT ganz raus ist? Im Juli habe ich noch 56 mcg LT genommen und bin seither in 6,25-Schritten immer weiter runter gegangen. Am 10.10. habe ich zuletzt 31,25 mcg LT genommen, am 27.10. zuletzt 21 mcg LT, seit 5.11. hatte ich nur noch 12,5 genommen und ab morgen halt nichts mehr. Sind es die berühmten 6 Wochen, die ich warten muss oder kann man das mit Halbwertzeit mathematisch berechnen?

    Ich tippe auf 2 Wochen ab morgen und wünsche dir alles Glück der Welt!

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    328

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Danke Donna! Heute abend tut mir meine Schilddrüse etwas weh. Ich deute es jetzt mal so, dass sie begreift, dass sie jetzt selber wieder ran muss. Ansonsten weiter viel Herzrasen und Unruhe....insgesamt sber ungewohnt gut!

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    863

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Als ich mal - viel schneller und von höherer Dosis - abgesetzt habe, habe ich 6 Wochen nach Absetzen gemerkt, was Sache ist. Nach 4 Wochen war das noch nicht der Fall.
    Nach 5-facher Halbwertszeit, sprich ca. 40 Tagen, sind nur mehr ca. 3% einer Thyroxin-Dosis im Organismus, nach 2-facher HWZ noch 25%.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    328

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Danke, Flamme.

    Bisher läufts gut. Ich schlafe noch unruhig, aber besser. Emotional fühl ich mich so gut, wie 2 Jahre nicht mehr. Morgens bin ich recht träge und gegen 17 Uhr kommt ein ziemlicher Tiefpunkt. Sonst fühl ich mich ganz gut. Keine Schweißausbrüche mehr, Herzrasen schon noch manchmal. Mal weiter abwarten.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    328

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    So...da bin ich wieder!

    6 Wochen ist das Absetzten von LT und Thybon jetzt her. Es ging mir insgesamt ziemlich gut....vorallem emotional.

    Zwei Wochen nach dem Absetzen habe ich entschieden Kortison zu schmieren, wie es mir mein Arzt schon vorher geraten hatte. Das hat eine deutliche Besserung der folgenden Symptome gebracht:
    Morgens sehr schlapp, Tief um 17 Uhr, Zittern.

    Es blieben Konzentrationsstörungen und Sport hab ich mir nicht zugetraut. Ansonsten alles so gut, wie bereits 2 Jahre nicht mehr!!!

    Nun hab ich mal meine Werte machen lassen:

    TSH 6,42 (0,27-4,2)

    fT3 2,6 (2,04-4,4)
    fT4 11,1 (9,3-17,1)

    Der TSH ist so hoch wie zu beginn der Erkrankung...ich fühle mich danei allerdings deutlich besser. Mit dem fT4 bin ich zufrieden, der niedrige fT3 ist sicher für die Konzentrationsstörungen verantwortlich.

    Das Cortisol ist mir etwas unheimlich, weil ich Angst habe, dass meine Neurodermitis aufdreht, wenn ich es wieder absetze. Ansonszen hilft es sehr.

    In der Hoffnung bei besserer Schildieinstellung weniger Cortisol zu benötigen, habe ich heute das erste mal 1/8 Grain Thyroid genommen...und es ging mir total beschissen...emotional. Das kenne ich genau so von Thybon. Das hatte ich zuletut in Minikrümeln über den Tag verteilt, weil ich mehr einfach nicht vertragen habe (1,25 gesamt am Tag). Schwein kann ich ja aber nicht teilen!

    Was nun?

    Wieso vertrage ich T3 nur in miniminidosen? Andererseits hift mir T3 zur Konzentration. Gibt es Schwein, dass weniger als 1/8 grain beinhaltet oder, dass man teilen kann?

    Ich kann ja bei so nem TSH jetzt nicht auf Dauer gar nichts nehmen, ddfür gehts mir nicht gut genug und auf Fauet Cortisol lann s ja nun auch nicht sein!

    Habt Ohr rine Idee
    Danke, Zuiop

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    328

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Was mich noch irritiert, ist, dass der TSH so hoch ist, obwohl die Freien nicht unter der Norm sind!?

    ...und kaum habe ich das erste Mal wieder Schilddrüsenhormone genommen, zack sind meineSchlafstörungen wieder da! Grrr!
    Geändert von zuiop (30.12.17 um 05:47 Uhr)

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.056

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Bei Deiner Konstellation jetzt, gibt es überhaupt keinen Grund überhaupt T3 zu brauchen. Warum meinst Du das?
    Auch 1/8 Schwein hat sehr viel T3 enthalten, was vermutlich den fT4 zum sinken bringt. Schau ihn Dir an, da bleibt dann nichts mehr davon übrig.
    Wenn, dann würde ich LT nehmen.
    LG

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    863

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Ich hab mir deinen ersten Thread hier angeschaut. Danach hast du am Anfang LT wild gesteigert und schon nach sehr kurzer Zeit mit T3 begonnen. Ich sehe nicht, wo du ernsthaft ausgetestet hättest, was mit einer passenden Dosis LT allein längerfristig "drin" ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •