Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Besserung durch Erkältung?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    325

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Hab heute Thybon reduziert...fühlt sich schon mal besser an.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    325

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Ich verstehe nicht ganz, was passiert...aber ich brauche immer weniger Schilddrüsenhormone. Ich habe inzwischen auf 12,5 L-Thyroxin und 0,5 Thybon gesenkt!!! Angefangen hatte ich mit der Senkerei, weil ich massive Schweißausbrüche, Herzrasen, schlimmes Unwohlsein, Schlafprobleme und Gewichtsverlust hatte. Da nahm ich im Juni 50 LT und 1,5 Thybon. Um so mehr ich senkte, um so mehr gingen die Symptome zurück. Da mein Puls immer noch oft auf 100 ist, mich unwohl fühle und ich weiter schlecht schlafe, habe ich immer noch das Gefühl weiter runter zu müssen.
    Heute ist mir auch aufgefallen, dass meine Werte seit Juni (kurze Ausnahme während Erkältung) immer ziemlich gleich geblieben sind, obwohl ich ja massiv gesenkt habe. Wie kann das sein? Brauche ich vielleicht gar kein LT und habe deswegen nie eine gute Einstellung gefunden? Wie kann das sonst sein?

    Meine aktuellen Werte:
    fT3 2,8 ng/l (2,04-4,4)
    fT4 12,9 ng/l (9,3-17,1)
    TSH 2,18

    Was denkt ihr dazu?

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.390

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Laut deines Profils:

    TPO, TAK und TRAK negativ.
    Sono:Volumen 11,5 ml, keine pathologische Hyperperfusion, keine Konten oder Zysten, keine Echoarmut.
    Wie hast du die Diagnose bekommen?

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Hallo,

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass bei Krankheit meine SD Symptome in den Hintergrund rücken.
    Oft habe ich mir gedacht „wenn jetzt diese blöde Erkältung weg wäre ginge es mir recht gut!“ Pustekuchen. Kaum war ich auf dem Weg der Besserung fing der Mist wieder an

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    325

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Also...ich hatte damals einen TSH von 6, es ging mir extrem schlecht, war extrem schlapp, hatte 12 kg zugenommen, hatte Alpträume, extrem trockene Hsut und Ständiges Unterzuckerungsgefühl. Genau Sono war immer gut unf AK alle negativ.

    Der letzte Privatarzt, bei dem ich war. Riet mir jetzt alles abzusetzen!!!, weil er vermute, dass meine Schilddrüse das auch alleine schafft. Weil ich aber so sensibel auf Thybon reagiere, vermutet er, dass es mir stattdessen etwas an Cortisol mangelt, was ich jetzt schmieren soll.

    Und ich glaube echt, dass es auf Absetzen hinaus laufen wird bald. Denn wie gesagt, ich habe nen Puls von 100 in Ruhe trotz nur 12,5 LT. Ich fahr es jetzt mal langsam runter.

    Dela, dieses Erkältungsphänomen hat mich u.a. auf die Spur gebracht, dass ich vielleicht zu hoch sein könnte. Hab dann mal während Erkältung, als es mir schilddrüsenmäßig gut ging, Werte machen lassen und war deutlich tiefer als sonst.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.390

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Genau deshalb verordnet man kein LT aufgrund einer einmalig erhöhten Messung.
    Normalerweise wiederholt man die Messung einige Wochen/Monate später, um einen Ausreißer auszuschließen.

    Bevor du beschließt irgendwelche Cortisonpräparate zu nehmen, solltest du eine NN Diagnostik machen lassen.
    1. Wundert es mich, dass dir überhaupt Thybon verschrieben wurde
    2. Eine NN Problematik anzunehmen, weil du irgendwie empfindlich auf Thybon reagierst, ist schon sehr merkwürdig bis fahrlässig.
    Obwohl, wenn es ein Privatarzt ist, wundert es mich dann doch nicht.

    Wenn du tatsächlich kein Thybon brauchst, wirst du natürlich empfindlich darauf reagieren, weil jeder Krümel dann schon zu viel ist.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.04.16
    Beiträge
    325

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Ich glaube, er vermutet eher einen Nebenierenschwäche als eine Nebenniereninsuffiziens. Letztere ist ausgeschlossen.

    Ich gehe jetzt erstmal langsam weiter runter mit LT und Thybon...so lange es sich gut anfühlt (aktuell tut es das eindeutig) und warte mit dem Cortison erst noch mal. Auch die Yamswurzel, die er mir empfahl, nehme ich erstmal noch nicht.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.06.08
    Beiträge
    1.390

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Zitat Zitat von zuiop Beitrag anzeigen
    Ich glaube, er vermutet eher einen Nebenierenschwäche als eine Nebenniereninsuffiziens. Letztere ist ausgeschlossen.
    Und ersteres gibt es in der Medizin nicht.
    Lass dich bitte nicht auf irgendwelche Cortisonbehandlungen ein, ohne deine NN anständig untersucht zu haben.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.499

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Zitat Zitat von zuiop Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht ganz, was passiert...aber ich brauche immer weniger Schilddrüsenhormone. Ich habe inzwischen auf 12,5 L-Thyroxin und 0,5 Thybon gesenkt!!! Angefangen hatte ich mit der Senkerei, weil ich massive Schweißausbrüche, Herzrasen, schlimmes Unwohlsein, Schlafprobleme und Gewichtsverlust hatte. Da nahm ich im Juni 50 LT und 1,5 Thybon. Um so mehr ich senkte, um so mehr gingen die Symptome zurück. Da mein Puls immer noch oft auf 100 ist, mich unwohl fühle und ich weiter schlecht schlafe, habe ich immer noch das Gefühl weiter runter zu müssen.
    Heute ist mir auch aufgefallen, dass meine Werte seit Juni (kurze Ausnahme während Erkältung) immer ziemlich gleich geblieben sind, obwohl ich ja massiv gesenkt habe. Wie kann das sein? Brauche ich vielleicht gar kein LT und habe deswegen nie eine gute Einstellung gefunden? Wie kann das sonst sein?

    Meine aktuellen Werte:
    fT3 2,8 ng/l (2,04-4,4)
    fT4 12,9 ng/l (9,3-17,1)
    TSH 2,18

    Was denkt ihr dazu?
    Ich denke, deine SD hat sich erholt, du brauchst kein Thybon mehr und auch kein LT.
    Wenn dein Privatarzt dich durch NNS halten will, ist das nicht so positiv.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.235

    Standard AW: Besserung durch Erkältung?

    Ich denke, deine SD hat sich erholt, du brauchst kein Thybon mehr und auch kein LT.
    Sieht ganz danach aus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •