Seite 5 von 9 ErsteErste ... 2345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 85

Thema: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    560

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Ich freue mich, dass es Dir etwas besser geht. Wenn die ÜD weg ist, müsstest Du wieder schlafen können. Ich würde morgen genau so machen wie heute, und Thybon nur 4 x 2,5 nehmen. Ich würde noch ein paar Tage mit weniger LT probieren. Ich denke wenn Du wieder schlafen kannst dann ist die ÜD erste Mal raus.

    Gute Nacht... und gute Besserung !

    Liebe Grüße
    Peter

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    334

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Lieber Peter,
    Ich nehme jetzt mal 100 am Morgen und 25 gegen 18:00. Damit konnte ich schlafen, obwohl dieses komische kribbelige Gefühl da ist. Mein oberer BD Wert schwankt zwischen 150 bei miesen Befinden und 128 wenns gut läuft. Es war auch früher schon so, dass mein Blutdruck die Güte der Einstellung ganz gut anzeigt. Ich hoffe deshalb auch,! Dass ich um das Blutdruck mittel herumkomme. Das würde alles verkomplizieren, denke ich.
    Ich bin schwummrig und etwas weggebeamt, aber es geht.
    Thybon werde ich jetzt mit 5 x 2,5 probieren, zu den jeglichen Zeiten. Anstrengend. Aber immerhin kann man was machen.

    Was mich immer wieder umbaut, sind diese völlig normalen, klaren Momente, in denen ich mich so normal wie selten fühle. Das war gestern vormittags und mittags der Fall, bevor es dann wieder schlechter wurde. Wenn ich das mal 80% der Zeit haben könnte!!!!

    Liebe Grüße, es ist gut zu wissen, dass da jemand ist....

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    334

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Liebe panna,
    Ja das ist gut zu wissen. Bisher hatte Tuhybon bei mir aber eher kurze Wirkzeiten. Wenn ich zwei Stunden über der Einnahmezeit war, durfte schon nix anstrengend es mehr kommen, sonst wurde es mir schwindelig.... Aber ich denke, dass auch das Eisen seinen Anteil daran hatte. Danke!!!

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    560

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Zitat Zitat von Schnarchkatze Beitrag anzeigen
    Lieber Peter,
    Ich nehme jetzt mal 100 am Morgen und 25 gegen 18:00. Damit konnte ich schlafen, obwohl dieses komische kribbelige Gefühl da ist. Mein oberer BD Wert schwankt zwischen 150 bei miesen Befinden und 128 wenns gut läuft. Es war auch früher schon so, dass mein Blutdruck die Güte der Einstellung ganz gut anzeigt. Ich hoffe deshalb auch,! Dass ich um das Blutdruck mittel herumkomme. Das würde alles verkomplizieren, denke ich.
    Ich bin schwummrig und etwas weggebeamt, aber es geht.
    Thybon werde ich jetzt mit 5 x 2,5 probieren, zu den jeglichen Zeiten. Anstrengend. Aber immerhin kann man was machen.
    Du kannst auch versuchen die 2,5 µg Thybon in kleinere Abstände zu nehmen. Immer wenn die Müdigkeit schlimmer wird, nimmst Du 2,5 µg Thybon. Bei mir wirkt das nach 30 Minuten. Bei mir wird sogar die Blutdruck wieder normal. Versuchen kann es nicht schaden. Die ÜD muss erste Mal raus, und dann wirst Du Dich ein paar Tage lang richtig wohl fühlen. Aber danach musst Du trotzdem die richtige Dosis finden. Wenn ich nur helfen könnte...
    Gute Besserung !

    Liebe Grüße
    Peter

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    334

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Lieber Peter,
    Du hilfst mir schon sehr!!! Ich habe tatsächlich gestern und heute Stunden erlebt, an denen ich ueberraschend klar war (das hatte ich seit Monaten nicht mehr und ich denke wirklich, dass ein Teil von meinen Beschwerden am niedrigen Ferritin lag). Jetzt gerade geht es auch ganz gut. Ich denke, das schlimmste an ÜD ist rum. Jetzt gruselt es mich ein wenig vor dem Absturz und der neuen Suche... Ich hatte die 150 in unterschiedlichen Splittings ja seit 2,5 Jahren. Wie kann es nach so her langen Zeit zu so her ÜD kommen???? Ich versteht das nicht.
    Ich verstehe wohl, dass der Stoffwechsel mit der Eiseninfusion nun besser funzt und ich die ÜD jetzt krasser merke. Im Sommer bei grosser Hitze hatte ich auch ein paar mal so Kreis!kaufprobleme, die mich an Basedow-Schuebe erinnerten. Vielleicht viermal in den vielen Hitzewochen. Anscheinend sind meine Werte dann über den ganzen Sommer gestiegen. Komisch.
    Ich mach immer zwei Stunden Sport in der Woche, hab immer dieselbe Arbeit, Haus, Kids, es hatte sich nichts verändert. Die Hitze....?

    Naja, das wird sich nicht mehr klären lassen. Aber es könnte nedeuten, dass ich im Winter wieder nahe an meine alte Dosierung herankomme. Ich würde es aber gern mit weniger Thybon probieren, wie du sagst.

    Das mit dem müde werden mag ich bloß nicht so. Ich hatte immer das Gefühl, wenn ich das erstmal da ist, dauert es viel länger, bis ich die Wirkung von Thybon merke (zB Schwindel auf nem open air weggeht). Wenn ich es einfach stur nach Zeitplan nahm, war ein gleichmäßiges Befinden da. Zuletzt aber auch gleichmaessig schlecht, geb ich zu. Naja, vor der Infusion hab ich meinen normalen Alltag gemacht, mit Sport und allem. Ich war nur mittags so abgeschlagen und nicht konzentriert.

    Danke Dir also für dein mitdenken, in solchen Zeiten ist das Gold wert, finde ich.
    Schönen abend, bei hoffentlich guter Einstellung....

    Hast du denn mit dem Thybon was du nimmt das Gefühl, dass sch dein Kopf und Körper anfühlt wie früher in guten Zeiten? Oder würdest du sagen, Abstriche muss man immer machen? Ich denke oft, dass ich froh bin, nur halbtags zu arbeiten. Ganztags würde ich von der Belastbarkeit her auch in den besseren Zeiten glaub ich nicht mehr schaffen. Ich glaub dann wäre ich schon Burnout reif. Immer dieses kämpfen gegen irgendwas, v.a. Benommenheit. Baeh.
    Aehm ja, also das wollte ich dich noch fragen.

    Mein Mann meint oft, dann isses eben so! Dann muss ich halt damit leben, dass ich immer Beschwerden habe. Aber ich will noch nicht aufgeben.... Jedenfalls nicht ohne alles versucht zu haben. Dazu gehörte jetzt eben auch die Infusion.

    Lg

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.785

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Schnarchi - hihi dein Nick erinnert mich immer an unsere adoptierte Katze, die schläft und schnarcht auch den ganzen Tag und die halbe Nacht - ich kann dir 2 Sachen aus eigener Erfahrung berichten:

    Weshalb man auf einmal Energie, Laune, etc. hat, bei gleicher Dosis - bei mir hat jetzt das Progesteron wirklich jegliche Müdigkeit beseitigt. Ich hätte nie gedacht, dass etwas anderes als die SD so einen starken Effekt haben könnte und ich nehme HET nicht erst seit letztem Jahr. Aber dieser Neuaufbau mit gesättigtem P-Spiegel, wow - wie Tag und Nacht. Deshalb denke ich, dass durchaus die Eiseninfusion alleine genau diese Wirkung bei dir gebracht haben könnte.

    Zur Thyboneinnahme bei Müdigkeit - da geht es mir wie dir, wenn ich viel zu spät genommen habe, also erst wenn ich schon deutlich müde war, dann habe ich länger gebraucht, um wieder wach zu werden. Seit das mit dem P so gut funzt, ist dieser Effekt aber nicht mehr so da. Ich merke irgendwann, oh, die Spannkraft lässt nach - Blick auf die Uhr - ups, 4 Stunden zu spät - na egal, rein den Krümel und gut ist, d.h.: Befinden bricht nicht ein, das hatte ich vorher manchmal, und ich spüre daher auch keine längere Phase der Erschöpfung, sondern einfach 1 Stunde später oder so wie ich wieder gut fit bin. Vielleicht geht das bei dir auch so, analog zu 1).

    Und zu guter Letzt, zu den guten alten Zeiten - ich weiß ja nicht, wie es dir so ergangen ist, aber ich hatte 20 Jahre lang eigentlich nie so richtig gute Zeiten, vor allem die letzten 10 Jahre waren einfach nur schlimm, bis auf kurze Abschnitte, wo es mal halbwegs im Lot war. Seit der OP auch viele Probleme, aber eine zeitlang und jetzt offensichtlich wieder im grünen Bereich und besser als alles, was ich in den Jahren davor hatte. Kopf funktioniert, Sport macht Spaß, Laune ist gut, so kann es bleiben. Und da wirst du auch noch hinkommen! Nicht immer ist es so, natürlich - das geht auch jedem ohne SD-Probleme so. Aber man muss nicht glauben, dass es einem mit Hashi immer schlecht gehen muss! Vielen geht es sogar dauerhaft gut, also ist es möglich

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    560

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Es freut mich, wenn es Dir besser geht. Ich muss Dir verraten, dass ich wahrscheinlich die gleiche Probleme hatte, wie Du. Ich bin ohne Dosisänderung, also 6 Monate die gleiche Dosis mit 150 LT plötzlich in eine ÜF gekommen. Stress, Cortisol spielen auch noch eine große Rolle. Es ging nichts mehr. Ich wollte nur noch sterben. Irgendwie habe ich geschafft, dass ich Thybon probieren darf. Bei mir hat die erste 2,5 µg Thybon schon geholfen, schon nach drei Stunden.

    Mein Gehirn war sofort voll da. Nächste Tag gar keine Müdigkeit mehr. Sowas habe ich noch nicht erlebt. Ich habe aber mein LT auf 100 µg reduziert und nur 10 Thybon dazu. Es ging mir damit 6 Woche lang super. Sogar die Blutwerte waren Spitze. Dann aber von ein Tag auf die ander bin ich in eine UF gekommen mit TSH 4,17. Die gespeicherte Hormone waren alle.

    Es ging mir aber nicht viel schlechter, weil ich mein Thybon 4 x 2,5 gesplittet habe und sogar mein LT 4 x 25 dazu. Der Körper hat wahrscheinlich weniger rT3 produziert. Vor einige Woche wollte ich dann mein Ferritinwerte kontrollieren lassen. Dann kam die Überraschung Ferritin 425. 50 hätte gereicht. Eisenspeicherkrankheit.

    Also ich denke, vielleicht diese hohe Ferritin hat bei mir die ÜF ausgelöst. Ich habe das natürlich vorher nicht gewusst. Also zuviel Eisen wie bei Dir. Jetzt nehme ich natürlich meine 125 LT + 10 Thybon und es geht mir wirklich gut damit. Meine Augen brennen auch nicht mehr, und ich nehme die Hormone nur nach Befinden. Gestern war mein Blutdruck irgendwie etwas höher. 140/94 Puls 85 und dann habe ich Mal ein Experiment gemacht mit 5 µg Thybon extra.

    Drei Sunde später 120/80 Puls 70. Das sind meine Werte wo ich früher noch aktiv Sport gemacht habe. Vielleicht muss ich jetzt mein Thybon auf 15 µg anpassen. Befinden hat sich aber seit gestern überhaupt nicht geändert, nur mein Blutdruck ist besser geworden. Du wolltest wissen wie es mir geht. Ich kann Dir sagen 100 % gibt es nicht. Wir haben unsere Krankheit und damit müssen wir leben. Wenn ich das vergleiche, wie das vor meine Hashi war, kann ich so um die 95 % schätzen.

    Ich bin aber älter geworden, und von diese psychische Druck kann man sich auch schwer lösen. Also die Hoffnungen darfst Du nicht aufgeben. Es kann noch alles wieder gut werden, wenn Du die richtige Einstellung findest. Es muss aber alles wieder passen. Ich würde jetzt noch einige Tage diese reduzierte Dosis nehmen und nur wenn die Müdigkeit schlimmer wird, immer noch eine kleine Dosis Thybon dazu nehmen. Ich habe das ausprobiert.

    Es wird funktionieren. Du darfst Thybon gerade jetzt nicht überdosieren. Die Eisen machen die Symptome. Es kann bei mir auch sein, dass ich jetzt mein LT nur zweimal splitte und nicht viermal wie früher, dass ich deshalb mehr Thybon brauche. Oder Thybon ist nur eine Droge, dass man immer mehr braucht. Ich wollte eigentlich nur die nötigste davon nehmen.

    Wünsche Dir, dass Du wieder gut schlafen kannst, und keine Angst, dass es wieder schlechter wird. Sogar Panna warnt uns immer von ÜD.

    Liebe Grüße
    Peter
    Geändert von Peter. (08.10.17 um 19:41 Uhr)

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    560

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Hallo Bienchen,
    ich sehe das mit Progesteron genau so, wie Du. Die gute Laune habe ich wahrscheinlich mein Progesteron zu bedanken. Sogar meine Sd wird dadurch etwas gepusht.

    Liebe Grüße
    Peter

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    334

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Hallo,
    Ich muss es in meinem damischen Kopf noch ein paar mal lesen. Es sind ein paar interessante Gedanken drin in euren Beiträgen.
    Nachdem ich gtu durch den Tag kam, geht es jetzt gerade leider abwärts.... Das erste was ich merke, ist immer dass sich mein ganzer Oberkörper zusammenzieht und brummt wie unter Strom. Ich fuehl mich wie ein Junkie auf dem Trockenen. Ich nehme jetzt die 25 LT und warte ne halbe Stunde.... Wenn es immer noch da ist, probieren ich Thyboneckchen im Miniformat. . Uebles Gefühl. Irgendwas abflutendes, dass meine Ruhe und Entspannung mit sich nimmt.... Ich hab schon oft gedacht, das ist eine fiese Erkrankung. Dass man immer gleich psychisch so mit auf Tauchstation geht. Um so wertvoller, wenn man von Menschen Mut gemacht bekommt, die sich auskennen. ... Morgen seh ich auch meinen HA und hol mir den Auszug aus dem Labor.
    Ich weiss aber schon,dass alle Eisenwerke schön in der Norm waren, nichts war zu hoch,was hätte Ärger machen können lt.Hausarzt.
    Gute Nacht für Euch!
    Wie sagte Rebecca Gable immer so schön? Mögest du auf deiner Reise Freunde finden, ...

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    560

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Ich würde jetzt vorläufig versuchen LT mit 25 reduzieren und dafür 4 x 2.5 extra Thybon nehmen. T4 brauchst Du erste Mal nicht viel. Es sind noch genug Hormone gespeichert. Als erste Hilfe könnte das vielleicht funktionieren. T3 ist stoffwechselaktiv und sofort verfügbar, deshalb brauchst Du kaum noch T4. Es ist zum Kot... mit diese blöde Hormone. Oder die LT ein Tag ganz weglassen, und bei jede Müdigkeit 2,5 Thybon versuchen.

    Hoffentlich kannst Du irgendwie schlafen...

    Liebe Grüße
    Peter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •