Seite 14 von 15 ErsteErste ... 41112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 150

Thema: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

  1. #131
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.856

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Direkt nach Einnahme passiert nach meinem Verständnis egentlich gar nichts. Es kann gar nichts anfluten, was noch gar nicht zur Gänze aufgenommen werden konnte.

    Ich persönlich kenne kein Anfluten. Wenn ich aber über Anfluten hier im Forum lese, dann nicht im positiven Sinn - es wird meines Erachtens die als unangenehm empfundene Spitze darunter verstanden, wenn also das nun zur Gänze aufgenommene Hormondosis ein Maximum im Blut bildet. Und nicht die mehr oder weniger neutrale Zeit bis zur Hormonspitze.

    Ich glaube nicht, dass die BE irgendeinen Sinn hat. Du hast zumindest T3 hin- und hergeändert. Das beeinflusst alles andere auch. 15 hast du nicht ausgehalten, bist wieder auf 20, aber 20 erträgst du oft auch nicht, du schreibst etwas von 4 x 3,3 - wozu BE, sie wird dir deinen Weg sicherlich nicht zeigen.

  2. #132
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    419

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Panna danke das macht mich sicherer.

    Mir ist am Anfang sicher der fT3 mit abgefallen, und zwar zu schnell. Das hab ich nicht ausgehalten. Mit nicht aushalten meine ich, keine Nacht Schlafen, jede Nacht Blutdruck und Herzprobelem, tagsüber Ängste, Schwindel, Übelkeit, massive Benommenheit. Ein Programm, wo auch mein sehr erfahrener und toller Hausarzt sagt, ich toppe alles, was er an Schilddrüsen Patienten je gesehen hat. Er hat nach zweiten Baustellen gesucht, aber keine gefunden. Ich hab versuchsweise Progesteron hier, Blutdrucksenker. Aber ich reagiere erfahrunsgemaess auf alles extrem und möchte nur meine SD Hormonen erstmal einstellen. Ich nehmen nix davon.

    Weil ich so extrem reagiert habe und gar nichts mehr ging, bin ich nach der letzten BE auf die Zwischendosis von 20 t3 zurück.

    Ich hab das Gefühl, dass irgendwas langsam ankommt und ich ruhiger werde. Aber gleichzeitig vertrrage ich immer weniger Thybon. Das ist ja kein Fehler. Aber ich kann ja jetzt ne Dosis, bei der ich nach jeder 2. Einnahme mit Panikanfaellen 1 Std lang !!!! auf der Couch wimmere, nicht sechs Wochen halten. Das pack ich nicht. Ich musste runter.

    Ich weiss, die Werte vom Mittwoch werden nicht sehr aussagekräftig sein. Aber ich werde ja dennoch ssehen, wie hoch ft3 und ft4 noch sind. Ich hab immer Panik, nix mehr zu haben. Aber jetzt im Vergleich merke ich auch, wie mich die Hohen Werte im Sommer gepusht haben. Das motiviert mich, durchzuhalten. Ich hätte nur so gern was ohne Panikanfaelle in der Öffentlichkeit....

  3. #133
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    419

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Werte vom 22.11.17 Uhrzeit 11:00 wie immer bei den letzten BEs
    MIT Einnahme von 100 Euthyrox und 3,3 Thybon um 06:00

    unter 125 T4 (seit ca. 7 Wochen; gesplittet 100+25) plus 20 T3 (seit 2 Wochen, gesplittet in 5 Dosen, davor 15 T3)

    TSH -
    fT3 3,0 (2,2-4,4 pg/ml)
    fT4 1,3 (0,8-1,6 ng/dl)

    OK wie wenig aussagekräftig auch immer. Was man sieht, ist ein deutlich gesunkener fT3 (erfreulich gegenüber Oktober - unerfreulich niedrig für meine Verhältnisse).
    Und ein fT4, der nach wie vor bei 1,3 steht und nicht weiter abgesunken ist. Das beruhigt mich und zeigt, das Thyroxin erstmal reicht.

    Ich gehe davon aus, dass ich morgens den hohen fT4 spüre und der mir die Beschwerden um zehn macht, die bis zum nachmittags abklingen. Zudem vertrage ich auf das Anfluten von T4 morgens kein zusätzliches Thybon. Das ist neu, aber nicht überraschend.
    Ich vermute auch, dass der eher niedrige fT3 mir den Schwindel und die Ängste beschert, die ich mir aus der Zeit, bevor ich Thybon nahm, sehr vertraut sind. Oder die Umkehr der Werte -
    prozentual betrachtet liegt der fT4 jetzt vorm fT3.

    Was meint ihr zu
    T4 reduzieren auf 112 (gesplittet 100/12) und Thybon zurück auf 15-18 ?
    Geändert von Schnarchkatze (24.11.17 um 08:32 Uhr)

  4. #134
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    419

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Ich probieren jetzt, zur Nacht 6,25T4 zu senken, also 118 T4 insgesamt, und dazu 5x1/6 Thybon 20 über den Tag gesplittet. Das war auf Anhieb besser. Gestern und heute keine komischen Krisen.

  5. #135
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    419

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Update
    118 t4 plus 5x 1/6 Thybon 20
    Halte durch
    Beschwerden weniger. Ängste und Schwindel dtl besser. Jede 2. Nacht wenig Schlaf wg Herklopfen. Puls minimal besser ca 60. Oft müde und antriebslos lustlos bäh. Null Sport.
    Durchhalten.

  6. #136
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    419

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Neue Werte vom 13.12.17 11:00
    Dosis 118 t4 plus 5x 1/6 Thybon seit 3 Wochen
    Mit Einnahme von 100 t4 und 1/6 Thybon um 06:00
    Nachts zuvor 18 t4 plus 1/6 Thybon 23:00

    TSH........0
    Ft4..........1, 2 (gesunken von 1.5 im Okt und 1.3 im Nov)
    Ft3...........3,0 (gesunken von 4,5 im Okt und 3,0 im Nov)

    Befinden: psychisch geht. Körperlich inneres Zittern, Kribbeln und Ziehen in den Muskeln. Nicht gut belastbar. Schnell müde. Viel Couch. Blutdruck schwankt sehr, v.a. der obere Wert: mittags immer am besten 120:70. Morgens und abends 150:90. Puls immer ca 60. Schlaf sehr wenig und zerstückelt.
    Was tun?
    T4 leicht erhöhen?
    Mein Wohlfühl t3 lag immer ca bei 3.5 (norm 2.2-4.4).

  7. #137
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    419

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Was würdet ihr tun?
    T4 kann ja so bleiben, aber mit dem ft3 werde ich so nicht glücklich, das war ich nie nach op. Wohlfühlen und belastbar sein kam ab 3,3 aufwärts .... aber auf 4,x möchte ich natürlich nicht mehr!!!
    Schubst 12 t4 mehr den ft3 etwas an? Oder würdet ihr mit all meinen Restbeschwerden noch abwarten? Ich werde nun auch infektanfällig, habe Magen Darm und schwere Mandelentzündung plus Antibiose....
    Interessante Beobachtung: dekristol hat mich immer total kribbelig gemacht seit der ft3 so extrem hoch war. Ich hatte einen Tag nach Einnahme Zittern und Herzklopfen, also eigentlich üd Beschwerden. Jetzt merke ich - nix bisher! Interessant. Auch Vitamin D scheint eine sehr direkte Wirkung auf die Verstoffwechselung von sd Hormonen zu haben, die man bei diesen hohen Werten spürt.
    Geändert von Schnarchkatze (19.12.17 um 22:37 Uhr)

  8. #138
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    419

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Tja. Niemand eine Meinung?
    Ich bin seit dem 14.12. Auf 131 T4 (106 morgens plus 25 an der Bettkante) und hab Thybon so belassen, 5x 1/6 also ca 16 T3.
    Antibiose seit 25.12. rum. Versuche, in kleinen Häppchen a halbe Stunde alle 2-3 Tage moderat Sport zu treiben. Geht so. Wenig Kraft und Ausdauer. Brauche Geduld.
    Am Tag nach dem Sport oft Rückkehr von Beschwerden wie Ängstlichkeit, Schlafstörungen.
    Werde das Schema bis Ende Januar durchziehen.
    Frohes neues Jahr ...

  9. #139
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.12
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    419

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Grauenhaft. Kein Sport! Evtl hab ich nun zusaetzlich wie damals nach der OP ein PMS mit heftigen Schüben finsterer Stimmung. Es geht kaum was ausser Wäsche zusammenfalten. Alles eine Qual.
    Hört hoffentlich bald auf. Gute Hormone fühlen sich anders an. T3 Diskussion hin oder her, für meinen Körper ohne SD scheint ft3 von 3.0 zu wenig.
    Ich halte hoffentlich bis Ende Jan durch, um mal die 6 Wo Schallgrenze zu schaffen.

  10. #140
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    602

    Standard AW: Ab mittags benommen - Cortisol? Eisen? Mir gehts mies....

    Ich denk an dich Schnarchkatze.
    LG.Cactus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •