Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.08.17
    Beiträge
    9

    Standard TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

    Hallo liebe Hashis,

    da ich neu bin hier im Forum, möchte ich mich kurz vorstellen:
    Ich bin 30 Jahre alt und habe seit zehn Jahren Hashimoto. Ich hatte bis jetzt eigentlich nie größere Probleme mit meiner Schilddrüse oder den Werten, war wohl immer einigermaßen gut eingestellt.

    Kurze Vorgeschichte zu meiner Titel- frage:

    Ich habe Ende April mein l-thyroxin um 6,25 erhöht, da ich fand, dass meine freien Werte etwas niedrig waren und ich auch zu dieser Zeit einfach etwas müder war (nicht dramatisch- könnte auch einfach am Jahreszeitenwechsel gelegen haben)
    Werte damals (bzw. schon Ende März abgenommen worden)
    Ft3: 3,70 (2,97 - 5,91)
    Ft4: 12,8 (9,93 - 18,0)
    Tsh: 1,65

    Obwohl ich nur um 6,25 erhöht habe, hab ich ziemlich extrem darauf reagiert: hatte Herzklopfen, war aggressiv, pickelausbruch, erhöhter Umsatz, musste häufiger aufs Klo etc. Dachte das wären eben Steigerungssymptome, die ich einfach durchstehen muss. Nach 6 Wochen hatte ich aber immer noch die genannten Symptome und zudem 4kg abgenommen, was für mich, da ich generell schon sehr dünn bin und um jedes Kilo kämpfe sehr schlimm war. Bin dann am 6. Juni wieder auf meine Ausgangsdosis vor der Erhöhung zurück (l-thyroxin 75)

    Ich hatte dann am 22. Juni einen Termin beim Endo, um die Symptome abzuklären, die sich noch nicht gebessert hatten:
    Hier die blutwerte:
    Ft3: 4,34 (3,1 - 6,8) 33,51%
    Ft4: 21,1 (12 - 22) 91%
    TSH: 0,8


    Anfang Juli war ich dann zwei Wochen im Urlaub am Meer, wo ich auch etwas mehr Fisch als sonst gegessen habe (was bei mir jedoch nie etwas ausgemacht hatte). Außerdem habe ich am 14. Juli wieder mit der Pille angefangen - ich weiß die Pille ist bei hashimoto nicht unumstritten, ich hatte jedoch nie Probleme mit ihr und hatte auch Phasen ohne hormonelle Verhütung, wo ich aber keinen Unterschied gemerkt habe - eher ging es mir mit Pille besser und die Werte waren stabiler.
    Da ich weiß, dass ich evtl mehr l-thyroxin brauchen könnte, wenn ich wieder hormonell verhüte, ich aber Angst hatte gleich zu steigern, sondern erstmal werte haben wollte, hab ich nun eben nach vier Wochen beim Hausarzt Blut abnehmen lassen:

    Ft3: 4,71 (3,0 - 5,40) 71,25%
    Ft4: 16,8 (10,2 - 17,9) 85,71%
    TSH: 2,02

    Ich verstehe nun nicht, was diese Werte bedeuten. Der TSH ist gestiegen, die freien Werte aber gleich geblieben, der ft3 hat sich sogar noch etwas verbessert. Muss dazu sagen, dass ich seit etwa zwei Monaten Selen in Form von paranüssen zu mir nehme, kann das daran liegen?

    Aber wie kann es sein, dass der TSH steigt, aber die freien Werte im oberen normbereich bleiben? Kann ich den TSH hier jetzt vernachlässigen? Muss ich zwingend steigern wegen des nicht optimalen TSH Werts? (Hatte sonst immer einen TSH um 1, allerdings waren die freien Werte immer so im mittleren Bereich)

    Von den Symptomen her geht es mir etwas besser, allerdings habe ich immer noch nicht zugenommen und habe guten Hunger, Herzklopfen und Nervosität sind etwas besser, aber noch da.

    Ich bedanke mich schonmal fürs durchlesen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

    Liebe Grüße
    Flamingo

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.08.17
    Beiträge
    9

    Standard AW: TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

    Kann mir denn niemand weiterhelfen?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.366

    Standard AW: TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

    Von 75 auf 81,25 gesteigert bei guten Werten, die nicht gefallen.
    Befinden und Werte haben sich gerächt, dann wieder zurück auf die Ursprungsdosis, aber wieder nicht glücklich.

    Das passiert leider oft und lässt nur eine Aussage zu: Never change a running system, oder du kannst und musst nichts für deine freien Werte machen, solange es dir gut geht.

    Der Weg zurück ist leider auch dornig.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.327

    Standard AW: TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

    Der TSH passt jetzt nicht wirklich zu deinen freien Werten und du solltest ihn jetzt nicht in eine Richtung drücken (nieder) mit einer Erhöhung

    ob der Ft3 durch die Paranüsse gestiegen ist wird dir keiner mit Sicherheit sagen können

    bei mir haben Paranüsse nichts gebracht in dem Bezug, ich esse sie aber weiterhin für meine Selen Abdeckung

    ich würde an deiner Stelle die Dosis noch so einigen Wochen halten und dann erneut Werte nehmen und die Symptomatik dazu analysieren und abwägen ob die jetzige Dosis für länger etwas wäre

    du schriebst ja das es dir etwas besser geht , darauf kann aufgebaut werden

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    3.938

    Standard AW: TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

    Zitat Zitat von Flamingo Beitrag anzeigen

    Anfang Juli war ich dann zwei Wochen im Urlaub am Meer, wo ich auch etwas mehr Fisch als sonst gegessen habe (was bei mir jedoch nie etwas ausgemacht hatte).
    Dass man nicht direkt etwas spürt, bedeutet nicht, dass jodreiche Ernährung keine Konsequenzen haben kann.

    Ich würde abwarten und nach den nächsten Werten entscheiden.

    Selen und erst recht Paranüsse sind als angebliche fT3-Pusher massiv überschätzt, direkte Belege dafür gibt es gar keine, nur allgemeine biochemische Zusammenhänge, die zu diversen Annahmen verleiten.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.716

    Standard AW: TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

    Wenn mich nicht alles täuscht, sind das 3 unterschiedliche Labors - jedenfalls 3 unterschiedliche Referenzbereiche.

    Ich würde die Werte ganz einfach nicht vergleichen wollen. Nicht einmal unbedingt das TSH.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.08.17
    Beiträge
    9

    Standard AW: TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

    Vielen Dank euch für euere Antworten!

    Ja dieser Satz schwirrt mir auch die ganze Zeit im Kopf herum: "Never change a running system" - wieso hab ich nur an meiner Einstellung rumgepfuscht

    Also sollte ich am besten nochmal in vier Wochen neue Werte machen lassen?
    Habe einfach Angst, dass ich unterdosiert bin - aber eigentlich ist doch auf die freien Werte mehr Verlass als auf den TSH oder?

    Die Werte im März und jetzt im August sind beim Hausarzt, die vom juni beim endo gemacht worden..ja die Referenzbereiche sind verschieden, aber dachte der Prozentwert wäre vergleichbar

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.716

    Standard AW: TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

    Zitat Zitat von Flamingo Beitrag anzeigen
    Die Werte im März und jetzt im August sind beim Hausarzt, die vom juni beim endo gemacht worden..ja die Referenzbereiche sind verschieden, aber dachte der Prozentwert wäre vergleichbar
    Nein, das sind sie überhaupt nicht, Flamingo. Man tut sich keinen Gefallen damit, aus Werten aus unterschiedlichen Labors einen "Verlauf" basteln zu wollen. Geht nicht, lass die Prozente am besten weg.

    Unterschiedliche Methoden und Referenzbereiche ordnen dein Ergebnis unterschiedlichen Bereichen zu - das könntest du gut sehen, wenn du dasselbe Blut mal in zwei Labors tragen würdest - das haben mal Leute hier gemacht ...

    Beim Hausarzt fand entweder nur eine Referenzbereich-Korrektur oder doch auch ein Methodenwechsel statt, kann man so nicht sagen.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.08.17
    Beiträge
    9

    Standard AW: TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

    Ok, dessen war ich mir nicht bewusst!

    Dann bleibe ich aber trotzdem jetzt erstmal noch weitere vier Wochen auf meiner Dosis und mache dann nochmal Blutwerte bei meinem Hausarzt oder?

    Aber trotzdem sind die freien Werte ja generell gut und ich nicht unbedingt gwfährdet, sofort in eine Unterfunktion zu rutschen oder?

    Sorry dass ich soviel frage, bin gerade eben ziemlich unsicher..

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.612

    Standard AW: TSH gestiegen, aber freie Werte im oberen Bereich - brauche Rat!

    Ich plage mich grade mit einem ft3 unter der Normuntergrenze herum und kann Dir versichern, auf Deine Werte wäre ich neidisch... Im Ernst: Keinerlei krasse UF- Gefahr sichtbar - was NICHT heißt, dass es für Dich individuell dann schon zu wenig sein kann.

    Und: BEs am besten IMMER im selben Labor und zur selben Zeit.

    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •