Seite 3 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 108

Thema: Werte - warum geht es mir so schlecht?

  1. #21

    Standard AW: Werte - warum geht es mir so schlecht?

    Sodbrennen und Aufstoßen ist vorhanden. Janne1 warum ist das interessant zu wissen? Bin völlig verunsichert.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.087

    Standard AW: Werte - warum geht es mir so schlecht?

    Sodbrennen und Aufstoßen kann von der Unterdosierung kommen, ist aber bei dir wohl eher dem niedrigem B12 geschuldet. Lies dich dazu im Forumswissen ein.

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.855

    Standard AW: Werte - warum geht es mir so schlecht?

    Ach je... du hast leider das Pech, dass dein Arzt immer sagt, es liegt Euthyreose vor, d.h. die Schilddrüseneinstellung ist OK, solange nur die Werte noch irgendwie im Normbereich sind. Das Problem haben leider viele. Auch dass es, gerade von Hausärzten, auf die Psyche etc. geschoben wird und der Zusammenhang mit der SD nicht gesehen wird, ist leider ein weit verbreitetes Problem. Ich habe all das am eigenen Leib erfahren müssen, viele andere hier auch.

    Diese Werte:

    März 2017
    TSH 0,7 (<2,5)
    ft3 2,3 (1,6-4,1)
    ft4 0,9 (0,8-1,8)
    gepaart mit deinen Beschwerden zeigen meiner Meinung nach klar, dass du noch unterdosiert bist. Dass die Werte in der Norm sind, hilft dir dabei nicht - sie sind nicht da, wo sie für dich ganz individuell idealerweise liegen sollten. Leider kennen sich die meisten auch Fachärzte damit nicht wirklich aus, weil sie die Auswirkungen nie selbst erlebt haben. Daher ist es recht wichtig, dass du selber schlau wirst und schaust, dass du in deinen persönlichen Wohlfühlbereich kommst. Mit dem fT4 würde ich persönlich jedenfalls unter dem Bett liegen, auch bei Sonnenschein... Das ist für dich aber gar nicht wichtig, es ist nämlich bei jedem anders - du musst deinen eigenen Wohlfühlbereich rausfinden. Aber solange du solche Symptome hast, würde ich davon ausgehen, dass du noch unterdosiert bist.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.368

    Standard AW: Werte - warum geht es mir so schlecht?

    Zitat Zitat von Bienchen10 Beitrag anzeigen
    Ach je... du hast leider das Pech, dass dein Arzt immer sagt, es liegt Euthyreose vor, d.h. die Schilddrüseneinstellung ist OK, solange nur die Werte noch irgendwie im Normbereich sind. Das Problem haben leider viele. Auch dass es, gerade von Hausärzten, auf die Psyche etc. geschoben wird und der Zusammenhang mit der SD nicht gesehen wird, ist leider ein weit verbreitetes Problem. Ich habe all das am eigenen Leib erfahren müssen, viele andere hier auch.

    Diese Werte:



    gepaart mit deinen Beschwerden zeigen meiner Meinung nach klar, dass du noch unterdosiert bist. Dass die Werte in der Norm sind, hilft dir dabei nicht - sie sind nicht da, wo sie für dich ganz individuell idealerweise liegen sollten. Leider kennen sich die meisten auch Fachärzte damit nicht wirklich aus, weil sie die Auswirkungen nie selbst erlebt haben. Daher ist es recht wichtig, dass du selber schlau wirst und schaust, dass du in deinen persönlichen Wohlfühlbereich kommst. Mit dem fT4 würde ich persönlich jedenfalls unter dem Bett liegen, auch bei Sonnenschein... Das ist für dich aber gar nicht wichtig, es ist nämlich bei jedem anders - du musst deinen eigenen Wohlfühlbereich rausfinden. Aber solange du solche Symptome hast, würde ich davon ausgehen, dass du noch unterdosiert bist.
    naja, ganz so einfach ist es wohl doch nicht. mit den februarwerten gings ihr ja keinen deut besser, "hart war der februar, da ging nichts mehr". aber die werte zeigten beim besten willen keine unterfunktion an. nicht immer tut man sich einen gefallen, nur richtung schilddrüse zu denken. februar und massiver einbruch könnte man genauso gut zusammen denken als depression, die typischerweise im winter stärker ist.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.855

    Standard AW: Werte - warum geht es mir so schlecht?

    Nein, eine Unterfunktion zeigen sie nicht an, so wenig wie die jetzigen Werte. Aber wenn sie insgesamt zu niedrig für die betreffende Person sind, dann hilft das ja auch nicht. Dann ist es immer noch eine individuelle Unterdosierung. Februar hat z.B. einen FT3 von 2,6 und ich brauche mindestens 3, damit es mir gut geht. Heißt jetzt nicht, dass es beim TE auch so ist, aber es kann halt sein. Daher würde ich schon noch weiter bei der SD schauen.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.530

    Standard AW: Werte - warum geht es mir so schlecht?

    Zitat Zitat von kern4ever Beitrag anzeigen
    Danke an euch!
    Ich werde mit dem HA in Verhandlungen gehen. Das wird Kraft kosten!
    Sind meine Symptome denn mit diesen Werten und dem Verlauf der Werte erklärbar? Spricht irgendwas für UF, ÜF, MB oder Hashi?
    Du hast genau das, was in der Diagnose steht: Struma multinodosa mit einem autonomen Adenom, bzw. einer multifokalen Autonomie.
    MB ist das definitiv nicht, aber auch keine reine HT, obwohl der kleinen SD.

    Interessant wären die Werte und die AK bei der Diagnose, also vor dem ersten Rezept für LT.
    Hast du sie noch? Dann poste sie bitte in dein Profil.

    Momentan sieht die Lage so aus, dass die autonomen Areale immer versuchen werden deine UF auszugleichen.
    Nach meinem Laienwissen heißt das: TSH runter!
    Zwar nicht unbedingt supprimiert, aber eben so niedrig, dass die SD keine Eigenproduktion mehr anstrebt.
    Das war leider bei dir noch nie der Fall – nicht bei der Wechseldosis 75/100 und noch weniger mit der halben Novo.
    Nun ist noch das ft4 an der Untergrenze.
    Mein Vorschlag wäre etwas Euthyrox zum Novo, je nachdem, wie du Steigerungen verträgst.

    Hoffentlich kannst du als Privatpatientin ein Rezept bekommen.

    LGD

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    2.368

    Standard AW: Werte - warum geht es mir so schlecht?

    Zitat Zitat von Bienchen10 Beitrag anzeigen
    Nein, eine Unterfunktion zeigen sie nicht an, so wenig wie die jetzigen Werte. Aber wenn sie insgesamt zu niedrig für die betreffende Person sind, dann hilft das ja auch nicht. Dann ist es immer noch eine individuelle Unterdosierung. Februar hat z.B. einen FT3 von 2,6 und ich brauche mindestens 3, damit es mir gut geht. Heißt jetzt nicht, dass es beim TE auch so ist, aber es kann halt sein. Daher würde ich schon noch weiter bei der SD schauen.
    natürlich, nichts dagegen. nur das es mit verschiedenen werten so schlecht war im winter, und mit den höheren werten im februar am allerschlimmsten, darf man auch nicht übersehen. depressionen sind ja an und für sich was bestens behandelbares, nur werden sie auch zu oft übersehen. genau wie unterfunktionen.

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    12.087

    Standard AW: Werte - warum geht es mir so schlecht?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Gut, das hatte ich vermutet. LT (T4) reduziert und T3 im Novo dazu. Da wundert es mich nicht, dass der fT4 gefallen ist. Meiner Meinung nach ist der beste Einstieg mit T3, wenn man einen fT4 hat der einen Tick über 50 % liegt und dann mit ner Mini-Portion T3 einsteigt.

    Jetzt hast du das Dilemma, dass du an beiden Stellschrauben drehen musst. Die T4-Schraube wieder auf 87,5 µg. Dein fT3 wird mit hochgehen, daher runter mit dem T3. Das ist bös und dauert mindestens eine Woche. GSD ist T3 schneller aus dem Körper raus. Mit max 5 µg/Tag T3 in zwei Portionen würde ich dann weiter machen. Lass dich zur Not krank schreiben. Leier dazu deinem HA die passenden Rezepte raus.

    Achtung: Bitte nicht den Hersteller wechseln! Du brauchst 75 LT + 25 LT (zum Stückeln) + Thybon (Achteln).
    Kann ich nur wiederholen.

  9. #29

    Standard AW: Werte - warum geht es mir so schlecht?

    So, nachdem ich ein bisschen imForum gelesen habe, gestehe ich folgendes:
    Alle Werte sind mit den Tabletten früh on meinem Bauch gemacht worden. Also ich habe keine Werte, die aussagekräftig sind, richtig? Hat man mir nie gesagt.

    Dann ist mir noch folgendes eingefallen :
    Im Nov16 musste ich für zwei Wochen LT200 tgl. nehmen für die Diagnostik des autonomen Adenoms. Das hat mich umgehauen.
    Anfang Februar hatte ich die echte Grippeit Fieber und so. Das hat über eine Woche gedauert bis das Fieber weg war. Danach war ich sehr schwach und da gingen die Depressionen erst so richtig los.
    Ab Anfang März habe ich auf Novo gewechselt und fast gleichzeitig die Citalopram bekommen.
    Das steht doch im Zusammenhang, ne?

    Und bitte nicht schimpfen. ���� Ich wusste es halt nicht besser.

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.530

    Standard AW: Werte - warum geht es mir so schlecht?

    Warum schimpfen? Du bist ja geständig

    Dann sollen die Nüchternwerte noch tiefer sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •