Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Trotz Normaler Werte Haarausfall - warum?

  1. #1

    Standard Trotz Normaler Werte Haarausfall - warum?

    Hallo!
    Ich bin neu hier und hoffe hier Antworten zu finden!
    Vor einem Jahr habe ich Hashimoto und kalter Knoten diagnostiziert bekommen, bis zur Diagnose latente UF (va. starker Haarausfall ), darauf hin Thyrex 50 benommen und hatte 1 Monat lang Ruhe und keinen HA! Danach find der HA wieder an
    Mitte Februar 2017 hatte ich eine vollständige Schilddrüsenentfernung. Danach wurde ich mit 100 Euthyrox und dann Steigerung 125 eingestellt. Ging alles Super- innerhalb von 4 Wochen nach der Ersteinnahme hatte ich keinen HA (minimalster Haarverlust) und fit wie ein Turnschuh! Ich war der glücklichste Mensch!
    Bis Mitte Juni - da bemerkte ich wieder HA und das Blut zeigte eine ÜF... die Medikation wurde wieder hinuntergesetzt (von 125 Euthyrox auf 5x 100 und 2x 125 L-Thyroxin) und die Werte waren nach 4 Wochen Kontrolle wieder normal.
    fT4: 1,31
    TSH: 0,55
    DOCH: die Haare sind minimal besser, die Verbesserung innerhalb kürzester Zeit habe ich vermisst (ich habe von Haarwäsche und Haarwäsche eine Besserung gemerkt) und das tolle Haar-Resultat von nach der OP bis zur einsetzenden ÜF habe ich nicht... warum??
    - war das ein Trugbild dass ich nach der OP hatte, quasi wie ein schockzustand?
    - wie lange dauert das, bis der HA gestoppt wird? (Es ist jetzt 6 Wochen her, dass ich die Medikation reduziert habe)
    Ich kann es mir nicht erklären, da ich dachte, anhand der Haare spiegeln sich die Werte... und die Werte sind gut, nur der HA nicht!! Bin verzweifelt!
    Habe sonst keine Mangelerscheinungen und nehme nun auch Selen gegen die AntiKörper.
    Bitte um HILFE
    Geändert von VerboteneFrucht (12.08.17 um 17:33 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •