Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Symptome einer Überdosierung?

  1. #1

    Standard Symptome einer Überdosierung?

    Hallo,
    ich würde gerne eure Meinung wissen, ob meine folgende Symptome ggf. eine Art Überdosierungsanzeichen sind?
    Ich selber habe seit ca 5 Jahren die Diagnose antikörpernegative Immunthyreopathie erhalten. Bisher gab es nie einen Hinweis auf TPO oder TG Antikörper. TSH lag immer zw. 2-3,5 vor der L Thyroxineinnahme und die Werte von ft3 und 4 waren eher im unteren Bereich angesiedelt.
    Mit L Thyroxin 100 war ich dann einige Jahre gut eingestellt (auch in den SS). Durch eine Gewichtsabnahme vom präadipösen Bereich bis zum Normalgewicht hin bemerkte ich, dass meine SD wieder anfängt probleme zu machen: Globusgefühl, innere Unruhe, Zittern, Herzpochen...
    Daraufhin habe ich die Dosis von 100 auf 75 reduziert. Mir ging es damit prima. Ich weiß nicht welcher Teufel mich geritten hat aber: leider habe ich aufgrund von verschiedenen Situationen mit der L Thyroxin 75 Einnahme die letzten beiden Monate sehr geschludert. D.h. 2-3 Wochen habe ich es mal ganz weggelassen oder hin und wieder mal eine Tablette genommen. Seit einigen Tagen nehme ich das L Thyroxin nach einer längeren Pause mal wieder ein und nun bemerke ich wieder seit 3 Tagen folgende Symptome:
    - starke Unruhe,
    - Globusgefühl und Druck in der SD
    - Gefühl als würde ich gleich in Ohnmacht fallen
    - inneres Beben, das Beben kommt intervallweise
    - hin und wieder Herzrasen
    - starke Übelkeit

    Psychisch bin ich noch relativ normal, keine Angstzustände, EKG beim Hausarzt ergab nur eine Tachykardie , Blutdruck normal bei 120/70, Herzfrequenz zu Hause bei 70-72. Normal habe ich jedoch einen niedrigen Blutdruck von 100/60 und bin eher fast bradykard mit 55-60 Schlägen/Min.

    Kann eine kurze 2-3 wöchige Einnahmepause wirklich diese Symptome verursachen? Ende August habe ich wieder Sono und Labor.


    Danke euch!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von DasOriginal
    Registriert seit
    31.01.14
    Beiträge
    5.087

    Standard AW: Symptome einer Überdosierung?

    Interessant wären hier mal die akutellen Werte mit Ref.-Werten.

    LG

  3. #3

    Standard AW: Symptome einer Überdosierung?

    Zitat Zitat von DasOriginal Beitrag anzeigen
    Interessant wären hier mal die akutellen Werte mit Ref.-Werten.

    LG
    Ich habe leider sehr geschludert. Ausser einem TSH Wert von 0,38 (Referenz 0,27 bis 4,0) im Mai aufgrund starker Symptomatik (Globusgefühl, Herzrasen, Zittern...) und der nachfolgenden Umstellung von L Thyrox 100 auf 75 habe ich keine weiteren Laborwerte. Ende August wird jedoch nochmals alles genau geprüft. Von Mai bis heute habe ich jedoch weitere 5 Kilo abgenommen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.05.12
    Beiträge
    3.647

    Standard AW: Symptome einer Überdosierung?

    Und wie lange vor der Be hast Du dann die 75 täglich eingenommen? Seit einigen Tagen steht da, also ca 4 Wochen vor Be?

  5. #5

    Standard AW: Symptome einer Überdosierung?

    Was heisst Be?
    Mitte Mai habe ich von 100 auf 75 reduziert. Zw. Mitte Mai und heute habe ich mit dem L Thyrox 75 geschludert und mal hin und wieder genommen und zwischendurch auch 2-3 Wochen ganz weggelassen. Vor einigen Tagen begann ich wieder mit dem L Thyrox 75. Und seit Dienstag habe ich diese merkwürdigen Symptome wieder und zwar die Unruhe, das innere Zittern und das Globusgefühl durchgehend. Hin und wieder kommt das Gefühl der Tachykardie sowie das Gefühl als würde der ganze Körper kribbeln.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.05.12
    Beiträge
    3.647

    Standard AW: Symptome einer Überdosierung?

    Du kannst auf alle unterstrichelten Begriffe klicken und bekommst eine Erklärung.

    Das hattest Du schon geschrieben. 3 Wochen vor Be in einer konstanten Dosis sind zu knapp, um die Werte beurteilen zu können.

  7. #7

    Standard AW: Symptome einer Überdosierung?

    Ahh Blutentnahme! Bis Mitte Mai habe ich die L Thyroxin 100 täglich zur gleichen Zeit genommen. Am Tag der Blutentnahme natürlich nicht.
    Jetzt bin ich natürlich in einer Zwickmühle...

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.05.12
    Beiträge
    3.647

    Standard AW: Symptome einer Überdosierung?

    Bis Mitte Mai ist doch Geschichte und nicht mehr relevant. Wichtig ist das Durcheinander darauf. Und damit Du nicht Durcheinanderreste misst, sondern kontinuierliche Einnahme sind 3/4 Wochen zu wenig.

  9. #9

    Standard AW: Symptome einer Überdosierung?

    Habt ihr eine Idee wie man aus diesem Schlamassel wieder raus kommt?

    Danke!

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.04.12
    Beiträge
    681

    Standard AW: Symptome einer Überdosierung?

    Rein von der Logik her:

    Du hast jetzt nach erneuter kontinuierliche Einnahme von 75µg dieselben Symptome wie mit 100µg als diese letztere Dosis wegen Gewichtsabnahme zu hoch war.

    Da du einige Zeit LT nur unregelmäßig bzw. gar nicht genommen hast, ist der Spiegel an T4 in deinem Körper natürlich gesunken; jetzt mit der tägliche Einnahme erhöht er sich logischerweise wieder.

    Zwei Möglichkeiten:
    Der Körper muss sich erst an die Zufuhr dieser Dosis wieder gewöhnen.
    oder:
    Diese Dosis ist für dich zu hoch.

    Was könntest du tun?
    Entweder die Dosis von 75µg einige Wochen halten (und bitte nicht wieder aussetzen), sehen wie sich die Symptome entwickeln und dann eine aussagekräftige BE machen lassen.
    oder
    Die Dosis reduzieren, ebenfalls einige Wochen warten und eine aussagekräftige BE machen lassen.

    Wie ging es dir während der Zeit, als du LT nur sporadisch genommen hast? Genauso wie mit 75 täglich? Besser? Schlechter? Inwiefern?

    Hat sich sonst was geändert seit dem ersten (!) Einnahmebeginn von LT 75? Gewicht? Pille? Medikamente? Weißdergeier?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •