Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 12 von 12

Thema: Will's mal mit Thybon probieren. Wie starten?

  1. #11
    Benutzer Avatar von Fahrradfahrer
    Registriert seit
    29.09.09
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    170

    Standard AW: Will's mal mit Thybon probieren. Wie starten?

    Joooo.... Wie gesagt: Versuch macht kluch!

    Ich habe das inzwischen beides schon am eigenen Leib erlebt.
    Anfangs (nach der Total-OP) war ich auch recht empfindlich auf die LT-Einnahme. Dosisänderungen habe ich nur in 6,25ug-Schritten vorgenommen und hab das trotzdem jedes mal ne gute Woche gemerkt.
    Inzwischen bin ich da irgendwie abgestumpft. Ob ich nun die 150ug LT mal komplett vergesse... oder sogar aus Versehen mal 300 ug nehme. Ich merke davon überhaupt nix, alles wie immer.

    Heute hab ich die ersten 5ug Thybon genommen und bis jetzt merke ich nüscht... Außer dass ich ein bisschen müde bin und mich auch gut schon wieder ins Bett legen könnte. (Nachtschlaf zur Zeit regelmäßig 10-11 Stunden.)

    Aber vielleicht liegt's auch nur am Wetter.

  2. #12
    Benutzer Avatar von Fahrradfahrer
    Registriert seit
    29.09.09
    Ort
    Nähe Hannover
    Beiträge
    170

    Standard AW: Will's mal mit Thybon probieren. Wie starten?

    Hallihallöchen!

    Da bin ich mal wieder... mit einer Frage!

    BE ist am Freitag um 11:30.
    Wann sollte man da vorher idealerweise das Thybon geschluckt haben um sinnvolle Laborwerte zu bekommen? Panna hatte oben was von "nicht voller Karenz vor BE" geschrieben...

    ---
    BTW: Es ist ein halbes Jahr vergangen. 3 Monate 5ug Thybon morgens. Dann 3 Monate 10ug Thybon morgens. Und ehrlich gesagt merke ich davon so gut wie nüscht. Vor allem nicht das hier schon öfters zitierte "Anfeuern". Ich nehm die 10ug auf nüchternen Magen, leg mich wieder ins Bett und penne weiter...

    Grüße
    Dirk

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •