Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Thema: Interpretation Werte

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.947

    Standard AW: Interpretation Werte

    Ich werde auch mal versuchen die Zwischenschritte auszuprobieren . War das mit den anderen Baustellen gemeint?
    Nein, damit meinte ich das was Sabinchen schrieb.
    Die Zwischenschritte hast Du also nicht ausprobiert? Deshalb wollte ich ja nun eigentlich wissen, was seither passiert ist. Das weiß hier leider keiner. Die letzte Info war eben, dass Du auf 75µg senken solltest. Hast Du demnach nicht, oder doch? Warum bist Du auf 125µg und wie? Da fehlen einfach ganz viele Informationen. Wärst Du mit vielen kleinen Zwischenschritten auf 125µg gelandet, dann müsstest Du ja nun wissen, ob die anderen Dosierungen nicht passten und Du deshalb da bist wo Du bist. Ich weiß es aber nicht, weil Du dazu nichts geschrieben hast. Gibt es Werte in dieser Zwischenzeit? Das alles wären wichtige Anhaltspunkte. So einfach die Zwischendosierungen ausprobieren würde ich jetzt nur mit einem guten Grund. Wenn es nämlich so ist, dass Deine Symptome nicht von den Schilddrüsenhormonen kommen, tust Du Dir keinen Gefallen.
    Und ja mit 51 Jahren können es eben auch die Wechseljahre sein. Bei mir fängt es jetzt auch an und ich bin einiges jünger. Daher weiß ich aber um die Wirkung eines Progesteronmangels. Wobei er sich bei mir Zyklusabhängig zeigt. In der zweiten Hälfte ab dem Eisprung fängt es an. Wenn Du also so etwas auch beobachten würdest...
    LG

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.17
    Beiträge
    15

    Standard AW: Interpretation Werte

    Ich habe im Sommer auf 75 reduziert. Mit Herbst und den kälteren Temperaturen habe ich immer das Gefühl mehr zu brauchen und die langsame Steigerung hat mir auch gutgetan. Aber seit ich vor 8 Monaten das rauchen aufgehört habe, hatte ich immer das Gefühl dass hormontechnisch alles durcheinander ist. Ansonsten fühle ich mich rauchfrei pudelwohl. Vielleicht habe ich aber auch die Wechseljahre ignoriert und wollte dies noch nicht wahrnehmen.
    Auch geht es mir nach Einnahme von Magnesium seit 6 Wochen etwas besser, d.h. die Muskelschmerzen und Steifheit etwas besser. Aber dieses so schwer Luft zu bekommen, jemand schnürt mir den Hals zu Gefühl macht mich rasend. Alles andere kann ich wegstecken.

  3. #23
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.17
    Beiträge
    15

    Standard AW: Interpretation Werte

    Eine Frage habe ich noch:
    Ich habe auch die Antikörper messen lassen , ich nehme an dass es anti TPO sind mit 113.3 ( 0-60).
    Was bedeutet der hohe Wert?
    Vielen Dank für eure Geduld .

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.947

    Standard AW: Interpretation Werte

    Der Wert ist nicht hoch, leicht erhöht würde ich sagen. Schau mal bei anderen! Ansonsten wüsste ich nicht, was Du damit anfangen solltest. Dagegen machen, kannst Du sowieso nichts.
    LG

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.17
    Beiträge
    15

    Standard AW: Interpretation Werte

    Danke und sorry für die für Dich wahrscheinlich doofe Frage.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.947

    Standard AW: Interpretation Werte

    Bitte.
    Es gibt keine doofen Fragen.
    LG

  7. #27
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.17
    Beiträge
    15

    Standard AW: Interpretation Werte

    Ich will einfach nur die Werte verstehen, mein Arzt ist da nicht eine große Hilfe.
    Und jetzt ist der Zeitpunkt dass ich mich intensiv mit meinem Körper und vor allem mit hashimoto befassen will und muss.
    Ich bin in der Vergangenheit sehr schludrig damit umgegangen und jetzt habe ich das Gefühl die Quittung zu erhalten.
    Ich habe mir fest vorgenommen regelmäßig Blutwerte nehmen zu lassen und auch auf nebenbaustellen zu achten.
    Ich bitte euch um etwas Nachsicht dass mein Profil so leer ist. Meine Werte früher hatte ich ja immer mit Einnahme euthyrox vorher . Sorry für das Wirrwarr , bin arg durcheinander.
    Danke
    Claudia

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.319

    Standard AW: Interpretation Werte

    Mit 1000 IE Vit.D kommst du nicht aus dem Mangel. Ich würde mind. die doppelte Dosis nehmen (oder 3000).

    Wenn ich das mal ein paar Tage vergesse, bekomme ich Muskel- und Gelenkschmerzen...

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.05.17
    Beiträge
    15

    Standard AW: Interpretation Werte

    hab mir gestern 2.000 IE Vit D geholt.
    Vielen Dank für den Tipp.

    Wie gestern beschrieben taste ich mich so langsam an ein besseres Verständnis ran und lese hier auch viel. Es ist super, dass es hier so tolle Unterstützung gibt. Ich hoffe ich nerve nicht allzu sehr.

    ich habe mal den Umrechner benutzt und bin zu folgendem Ergebnis gekommen:
    FT3 45,79%
    FT4 81,61%
    Die 2 Werte liegen prozentual ganz schön weit auseinander und soweit ich die Beiträge hier richtig verstanden habe, sollte das eigentlich nicht sein.

    Vielen Dank fü Eure Hilfe!

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.947

    Standard AW: Interpretation Werte

    Welche Beiträge sollen das sein? In letzter Zeit haben wir uns doch bemüht, mit diesem Irrtum aufzuräumen...
    Prozente sind referenzbereichsabhängig. Gebe ein und dieselbe Blutprobe in zwei unterschiedliche Labore und Du bekommst zwei unterschiedliche Ergebnisse, sowohl von den Prozenten für jeden Wert und damit auch von den freien Werten zueinander. Das ist also Blödsinn.
    Dein fT3 gibt zudem überhaupt keinen Anlass da jetzt auch noch eine Umwandlungsstörung anzunehmen. Vermutlich ist der fT4 einfach zu hoch, und möglich dass er den fT3 etwas runter drückt.
    Bitte lasse Dich nicht von den Prozenten in irgendeine Richtung drängen. Prozente kannst Du im übrigen auch nur als Vergleich nutzen, wenn die Werte mit dem selben Referenzbereich entstanden sind, sonst nicht!!
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •