Seite 5 von 37 ErsteErste ... 234567815 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 365

Thema: Thybon ,Klappe ,die erste

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.423

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
    5 Wochen gings mir gut ,dann nur noch bergab.

    27.4-Anfang T3
    24.5 BE (Endo),also knapp 4 Wochen.

    20.6 BE beim HA,mit bekannten Werten
    29.6 Wertebesprechung,
    dann kommst du ja bald an deine Werte


    Arzt in Urlaub ,unwilliges Personal ,wird noch drüber zu sprechen sein.
    ja würde ich auch machen , bist Patient da und hast ein Anrecht deine Werte zu kennen vor der Besprechung als mündiger Patient

    Ich zerbreche mir den Schädel ,warum das solche Auswirkungen hat.
    ganz ehrlich , ich finde es zu heftig für so ein Krümelchen Thybon ,für so einen Ft4 Wert ,
    gut bei mir hat es auch ca. 22 % den Ft4 nach oben katapultiert, aber ich hatte trotz Übernormigkeit nicht solche Symptome ,
    sondern nur als ich noch die NNS hatte , aber die waren dann anders
    keine milde Depersonalisierung-Symptome ect. wie du sie beschreibst


    Eins noch .
    Der Endo muss schallen ,ich habe Schluckbeschwerden ,die nicht weggehen wollen.
    wann fingen die genau an ?
    nicht das da doch was im Argen liegt und dir die Hormone nebst Werte durcheinander wirbeln
    restvolumen war wieviel bei dir ?
    HNO Arzt hat schon kontrolliert ,nix gefunden .
    wann war das ?
    mal angenommen da war noch nix zu sehen , kann ja sein , denn die Schluckbeschwerden müssen ja irgendwo herkommen
    Und mir gehts so schlecht wie noch nie.
    Ich bin fertig
    Heute habe ich T3 erst mal weggelassen.
    Morgen nehme ich entweder kein oder nur die Hälfte LT
    Ich grübel noch mit T3.

    Cactus
    mach das , nicht verzagen , das wird auch wieder besser , wenn es an den Hormonwerten liegt , der Ft4 wird sich legen und t3 ist bald raus beim weglassen

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    514

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    endaksi,die Schluckbeschwerden hatte ich schon im April,etwas.
    Darauf hin bin ich zum HNO im Mai,er hat gesagt ,er könnte sich vorstellen ,das es von der HWS kommt.
    Hmm.
    Nov.2016
    Restvolumen:linksseitig fast vollständige Atrophie,rechtsseitig basal 2mal3 cm.großer isoechogener Schilddrüsenrest,der sonomorphologisch nicht auffällig ist.
    vermehrte Lymphknoten in der zervikalen Gefäßnervenscheide.
    Laut Endo ,nix zu sagen ,ist manchmal so

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.423

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
    endaksi,die Schluckbeschwerden hatte ich schon im April,etwas.
    Darauf hin bin ich zum HNO im Mai,er hat gesagt ,er könnte sich vorstellen ,das es von der HWS kommt.
    und ? hat er dir geraten zum Orthopäden zugehen ?
    und denkst du da könnte Etwas dran sein ?

    Nov.2016
    Restvolumen:linksseitig fast vollständige Atrophie,rechtsseitig basal 2mal3 cm.großer isoechogener Schilddrüsenrest,der sonomorphologisch nicht auffällig ist.
    von den Werten her dürften da keine Schluckbeschwerden auftreten
    vermehrte Lymphknoten in der zervikalen Gefäßnervenscheide.
    Laut Endo ,nix zu sagen ,ist manchmal so
    und das würde ich nochmal anderswo abklären lassen , du weißt warum
    egal was der Endo dazu sagt

    jedenfalls die Schluckbeschwerden müssen irgendwo herkommen und es muss gefunden werden , da es auch um einen entzündlichen Prozess ( abgelaufen oder noch aktiv ) handeln könnte, der eben den Körper auch belastet

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    514

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    So,heute so gegen Abend fühle ich mich wieder einigermaßen als Mensch.
    Heute nur die Hälfte LT genommen und kein T3.
    Und ich muss auch nicht mehr weinen.

    Grüße Cactus
    Geändert von Cactus (27.06.17 um 19:45 Uhr) Grund: Vertippelt

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.271

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Freut mich Cactus

    Man lernt nie aus, jedenfalls kannst du deine Schlüsse daraus ziehen.

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.423

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
    So,heute so gegen Abend fühle ich mich wieder einigermaßen als Mensch.
    Heute nur die Hälfte LT genommen und kein T3.
    Und ich muss auch nicht mehr weinen.

    Dann ist mal zu hoffen das es mal länger *besser* geht als nur ein paar Wochen
    mit der Reduktion

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    514

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Freut mich Cactus

    Man lernt nie aus, jedenfalls kannst du deine Schlüsse daraus ziehen.
    Ja Panna ,man kann noch so alt werden,man lernt nicht aus.

    Meine Schlüsse habe ich schon gezogen ,die Werte werden es mir auch noch mal zeigen,so hoffe ich.

    Cactus

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    514

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von endaksi Beitrag anzeigen
    Dann ist mal zu hoffen das es mal länger *besser* geht als nur ein paar Wochen
    mit der Reduktion
    endaksi ,ich wünsche mir ein Jahr,an dessen Ende ich sagen könnte :so könnts bleiben.
    Wer wünscht sich das nicht.

    Morgen habe ich die Endowerte,dann werde ich Klarheit haben.

    Ich glaube auch ,das es jetzt erst mal eine Weile dauert ,bis ich mich "eingependelt" habe.

    Vielleicht muss ich ja noch mehr reduzieren,vielleicht ,jetzt isses ja erst mal der Krümel den ich wegggelassen habe.

    Grüße Cactus

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    514

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Was mir noch eingefallen ist, Ich arbeite ja seit geraumer Zeit nicht mehr.

    Stress,weite Anfahrt mit viel Rennerei ist weggefallen.
    Mein Mann und ich führen ein ruhiges Leben jetzt.

    Vielleicht hätte die Dosis angepasst werden müssen.
    Auch so eine Überlegung.
    Cactus

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.423

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
    Was mir noch eingefallen ist, Ich arbeite ja seit geraumer Zeit nicht mehr.

    Stress,weite Anfahrt mit viel Rennerei ist weggefallen.
    Mein Mann und ich führen ein ruhiges Leben jetzt.

    Vielleicht hätte die Dosis angepasst werden müssen.
    Auch so eine Überlegung.
    Cactus
    Cactus

    mehr Information dazu wäre schon wichtig für die Hilfe die du haben möchtest von Usern

    zBsp:

    1. ab wann arbeitest du nicht mehr, *geraum * ist nicht gerade vorstellbar
    2. wie war die Dosis davor und danach ?
    3. wie oft waren deine Reduktionen und wieder Erhöhungen nach dem Arbeitsende ? wenn es welche gab

    das wäre wichtig , oder ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •