Seite 49 von 52 ErsteErste ... 3946474849505152 LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 490 von 512

Thema: Thybon ,Klappe ,die erste

  1. #481
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.507

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Liste bitte nochmal ganz genau auf

    1. was sich verbessert hat mit T3

    2. was du für Symptome du im Moment hast, die sich auch wiederholen Tag für Tag

  2. #482
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.812

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
    Ja danke.
    Vielleicht guck ich mir das Einnahmechema von dir ab
    Kannst ja gerne machen, wie du es für gut hältst und verträgst, ich räume dennoch gerne wiederholt ein Missverständnis aus dem Weg.

    T3 und somit Energiebedarf hat nicht bloß mit der bewusst steuerbaren, wachen Aktivität des Körpers zu tun. Wenn man schläft, läuft ganz furchtbar viel Stoffwechselmäßiges im Körper ab, nur eben nicht äußerlich wahrnehmbar und steuerbar. Für diese Aktivität ist genauso Energie notwendig.

    Warum die Schilddrüse gesunder Menschen ausgerechnet mitten in der Nacht , gegen 2-3 Uhr, eine deutliche T3-Spitze absondert, weiß man nicht, dass sie das tut, ist Fakt und widerspricht der Annahme, dass man eben nur tagsüber T3 braucht. Dass die T3-Hormonspitze die etwas spätere Cortisol-Ausschüttung unterstützt, ist nur eine Annahme aufgrund der zeitlichen Anordnung, könnte aber gut sein, dass da was dran ist. Ahmt also der nebennierengesundheitsbewusste Mensch dieses Ausschüttungsmuster ein klein wenig nach durch die Nachteinnahme, deren Spitze ja auch etwas verspätet erfolgt, dann ist das sicher keine schlechte Überlegung. Wer es dennoch nicht tun will, lässt es selbstredend sein' mehr als aufklären durch das Anbieten des Wenigen, was man aals Fakt ansehen darf, kann man nicht tun.

    Jedenfalls, daß man T3 quasi wie Kaffee bloß für den Tag braucht, das stimmt nun mal nicht. Die biologische UHr und der Stoffwechsel legen sich eben nicht schlafen

  3. #483
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.507

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Panna

    was du schreibst ist schon bekannt, das der Körper nicht ruht

    so ganz doof ist man ja nun auch nicht

    nur der Energieaufwand für die muskuläre Aktivität im Bewegungsaprat => Laufen , Gehen , Stehen ect. fällt eben weg und diese ist nicht zu unterschätzen

    ja natürlich ruhen auch Muskeln nicht

    eine Nachahmung der wie du es annimmst T3 Ausschüttung um 02.00-03:00 würde ja dann nur Sinn machen wenn sich an die Zeit gehalten wird

    da nützt mir so eine BettkantenGabe gar Nichts um 23.00 oder 24.00 Uhr

    aber egal Jeder hat so seine Vorrgehensweise und vor allen dingen seine Sichtweise

  4. #484
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    601

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von endaksi Beitrag anzeigen
    Liste bitte nochmal ganz genau auf

    1. was sich verbessert hat mit T3

    2. was du für Symptome du im Moment hast, die sich auch wiederholen Tag für Tag
    Endaksi,ich werde mal sortieren.
    Habe seit dem zweiten Anlauf mit T3 jeden Tag kurze Notizen über mein Befinden gemacht.
    Besseres Befinden durch T3 oder,und durch Reduzierung?
    Wie jetzt auseinander halten?
    Ich war ja seit der RJ noch nie so niedrig mit LT.
    Auf jeden Fall hab ich heute gut geschlafen,die Sonne scheint und ich hab gute Laune.
    Cactus

  5. #485
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.812

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Ja klar endaksi, deswegen sagt man ja "nachzuahmen versuchen", exakt kopieren geht nicht. Wenn man nur exaktes Kopieren zulassen wollte und jede Nachahmung als wertlos ansehen täte, könnte man ja auch gleich auf t3 verzichten, ist die Tablette doch nicht mehr als eine schwache Nachahmung des Richtigen.

    Und ja klar, die Nachteinnahme ist in dieser Weise eben auch, wie ganze t3-Nehmerei, nur eine Annäherung. Da aber die Hormonspitze auch 1-3 Stunden nach Einnahme kommt, ist eine Einnahme um 23-24 Uhr ja nicht sooo weit weg davon, wie der Körper das macht.

    Man nimmt halt das Zweitbeste, wenn das Optimum nicht möglich ist.

    Selbstredend nur dann, wenn man will, das versteht sich sowieso immer von selbst.

  6. #486
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    601

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Kannst ja gerne machen, wie du es für gut hältst und verträgst, ich räume dennoch gerne wiederholt ein Missverständnis aus dem Weg.

    T3 und somit Energiebedarf hat nicht bloß mit der bewusst steuerbaren, wachen Aktivität des Körpers zu tun. Wenn man schläft, läuft ganz furchtbar viel Stoffwechselmäßiges im Körper ab, nur eben nicht äußerlich wahrnehmbar und steuerbar. Für diese Aktivität ist genauso Energie notwendig.

    Warum die Schilddrüse gesunder Menschen ausgerechnet mitten in der Nacht , gegen 2-3 Uhr, eine deutliche T3-Spitze absondert, weiß man nicht, dass sie das tut, ist Fakt und widerspricht der Annahme, dass man eben nur tagsüber T3 braucht. Dass die T3-Hormonspitze die etwas spätere Cortisol-Ausschüttung unterstützt, ist nur eine Annahme aufgrund der zeitlichen Anordnung, könnte aber gut sein, dass da was dran ist. Ahmt also der nebennierengesundheitsbewusste Mensch dieses Ausschüttungsmuster ein klein wenig nach durch die Nachteinnahme, deren Spitze ja auch etwas verspätet erfolgt, dann ist das sicher keine schlechte Überlegung. Wer es dennoch nicht tun will, lässt es selbstredend sein' mehr als aufklären durch das Anbieten des Wenigen, was man aals Fakt ansehen darf, kann man nicht tun.

    Jedenfalls, daß man T3 quasi wie Kaffee bloß für den Tag braucht, das stimmt nun mal nicht. Die biologische UHr und der Stoffwechsel legen sich eben nicht schlafen
    Panna ich find das gut,das du immer wieder drauf zeigst.
    Aber manche fahren mit der Einmalgabe T3 morgens ja auch gut.
    Aber ich versteh schon ,was du meinst.
    Gruß Cactus

  7. #487
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    601

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Was sagt ihr denn zu den Werten?
    Cactus

  8. #488
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    32.812

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Es reicht eigentlich zu sagen, dass 93 LT zu viel war, erst recht mit T3. Das denke ich schon. Zu T3, was soll man da sagen, Wert Paar Stunden nach Einnahme wird ein wenig höher liegen, dieser hier wie T4 ein Normalo-Tiefstwert, hier zählt jetzt meiner Meinung nach das Befinden und nicht der Wert, weil an den Werten nichts Auffälliges ist. Ob sie aber für dich passen, das liegt an deinem Befinden. - Deswegen schrieb ich vor ein Paar Tagen, wozu Werte jetzt :-) . Die 93-LT-Werte haben ja das Nötige gesagt.

  9. #489
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.507

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von Cactus Beitrag anzeigen
    Was sagt ihr denn zu den Werten?
    Cactus
    mir erscheint der Ft3 für an die 10 Std-Karenz bzw. dadurch das Thybon genommen wird doch ein wenig mager

    ich tendiere zu noch einer 2,5µg T3 Portion

    aber da deine Symptomatik immer sehr konfus daherkommt
    und sich bei dir ein jeden-Tag-Bäumchen-wechsel-dich-Befinden eingestellt hat ist das nur Raterei und es liegt schlussendlich an dir Etwas durchzuprobieren oder nicht

  10. #490
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.05.11
    Ort
    NRW
    Beiträge
    601

    Standard AW: Thybon ,Klappe ,die erste

    Zitat Zitat von endaksi Beitrag anzeigen
    Liste bitte nochmal ganz genau auf

    1. was sich verbessert hat mit T3

    2. was du für Symptome du im Moment hast, die sich auch wiederholen Tag für Tag
    Zu 1.
    Magenbeschwerden haben sich verbessert.
    Das war schon beim ersten Versuch ersichtlich.
    Mehr Kraft und Energie,mehr Lust ins Tun zu kommen.
    Seit 3 Tagengehts mir richtig gut.
    Ich bin ruhig,belastbarer,renn nicht mehr so hektisch hin und her ,kann Situationen positiver beurteilen und erleben.
    Benommensein ist auch besser geworden,
    Starkes Schwitzen weg.
    Bin nicht mehr so kaputt nach dem Sport.

    Aber ,kommt es von der Reduzierung oder T3 oder Beides,wie schon mal erwähnt.

    Zu 2.
    sehr trockene Augen ,könnte dauernd tropfen,
    Herzstolpern,
    Schulter, Nackenverspannungen.

    Ich bemerke jetzt im Moment ,das es für mich sehr wohl was ausmacht ,wann ich T3 nehme.
    Im Moment:
    7.00 LT
    12 Uhr T3-2.5
    17 Uhr T3-2,5
    Ich glaube das passt so.

    Oh ,mein Gott .3 Tage gutes Befinden ,so könnts bleiben .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •