Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.16
    Ort
    Bayern/Oberpfalz
    Beiträge
    15

    Standard Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

    Ich schreibe hier zum ersten Mal und brauche Hilfe. Möcht mich erstmal vorstellen, bin 54 Jahre alt und weiblich. Hatte 2002 eine SD-OP und kaum Beschwerden.

    Seit Juli 2015 geht es mir aber nicht mehr gut. Alles fing mit Kreislaufproblemen an, dann kamen massive Rückenprobl. mit tauben Händen dazu. Ab Frühjahr letzten Jahres bekam ich auch noch Atemprobleme, Taubheitsgefühle auch im Gesicht, Herzrasen und Stolpern, Bluthochdruck, Pulsabfall bis hin zum Schock, ständig so ne Art Nebel im Kopf, massive Migräne-Anfälle usw. An manchen Tagen kann ich keine Treppen steigen und Autofahren hab ich die letzten 2 Jahre fast ganz eingestellt, da es mir täglich schwindlig ist. Bin auch ständig müde und motivationslos.

    Im Mai 2016 wurde dann bei mir Hashimoto festgestellt und seit dem renne ich von Arzt zu Arzt ohne Befund (war auch bereits 3x in der Notaufnahme). Angeblich haben meine ganzen Beschwerden nichts mit der Schilddrüse zu tun und meine SD-Werte wären auch gut. Und so langsam geht mir das auch richtig auf die Nerven, da ich den Eindruck habe, ich werde von den Ärzten nicht für voll genommen. Auch ein Besuch beim Endo hat nicht viel gebracht, so das ich wieder zu meinem HA gewechselt bin. Er ist aber auch der Meinung, meine SD-Werte sind wunderbar.

    Meine Lebensqualität ist seit 2 Jahren pfutsch. War früher lebenslustig und voll motiviert, jetzt ist mir alles zuviel.

    Hab jetzt mal meine Werte in mein Profil geschrieben. Evtl. kann ja mal jemand drüberlesen und seine Meinung dazu sagen. Ich bin für jeden Rat und jede Hilfe dankbar

    Liebe Grüße
    Sissi

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.270

    Standard AW: Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

    Kannst Du bitte die Referenzbereiche zu den Werten schreiben? Ich denke, es sind bestimmt unterschiedliche; und die lassen sich nicht über Prozente vergleichen.
    Was war das für eine Schilddrüsen-OP?
    Hast Du schon seit der OP Hormone genommen?
    Warum Novo und jetzt nicht mehr?
    Wurden die Nebenbaustellen untersucht, und gibt es dazu Werte?
    Also mir fehlen einfach Informationen um mir ein Bild zu machen...
    LG

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.16
    Ort
    Bayern/Oberpfalz
    Beiträge
    15

    Standard AW: Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

    Hallo Amarillis, die Prozente hab ich hier mit dem Prozentrechner und den dazugehörigen Referenzbereichen ausgerechnet, werde sie aber noch dazuschreiben. Die Schilddrüsen OP hatte ich wegen Kropf. Danach habe ich jahrelang Thyronajod 125 eingenommen. Das Novo sollte ich lt. Endo wieder absetzen, da der FT3 zu hoch war. Mein D3 war zu niedrig. Da nehm ich jetzt 1000 täglich, und Selen nehm ich 100. Mußte mal 24h-Urin abgeben, da wurde aber auch nix gefunden. Was brauchst du noch für Werte? Evtl. find ich hier ja was in meinen Unterlagen? Ich hab ja von nix ne Ahnung und hab mich die ganze Zeit auf die Aussagen der Ärzte verlassen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.270

    Standard AW: Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

    Es wären noch wichtig: Ferritin und CRP, Vitamin B12 und D.

    Das Novo sollte ich lt. Endo wieder absetzen, da der FT3 zu hoch war.
    Er ist offensichtlich nicht auf die Idee gekommen, dass das T3 ansich ja vielleicht nicht verkehrt gewesen wäre, aber die Menge zu hoch war?
    LG

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.990

    Standard AW: Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

    Hallo sissi,
    willkommen im Forum
    Er ist offensichtlich nicht auf die Idee gekommen, dass das T3 ansich ja vielleicht nicht verkehrt gewesen wäre, aber die Menge zu hoch war?
    LG
    Offenbar nicht
    Schon die Behandlung mit Jod war verkehrt bei Hashi...

    Und erst zuviel Novothyral, dann T3 ganz absetzen und in UF lassen - du Ärmste!

    Du mußt dich so schnell wie möglich selbst schlau machen, damit du nicht ständig hin und her dosiert wirst, sondern endlich vernünftig eingestellt.
    Dazu gehören aber auch die Nebenbaustellen.

    Ich denke, du brauchst mehr LT und sicher auch etwas T3 dazu.
    Du bist erst gut eingestellt, wenn es dir gut geht!

    Jod(salz) würde ich meiden wie der Teufel das Weihwasser. Spätestens durch das viele Jod hast du wohl Hashi bekommen (falls nicht schon vorher dagewesen).

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.16
    Ort
    Bayern/Oberpfalz
    Beiträge
    15

    Standard AW: Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

    Also von Ferritin und Vit. B12 find ich nix, obwohl ich ja jetzt erst wieder ein großes Blutbild beim Nephrologen habe machen lassen und mir gesagt wurde, dass alles hinsichtlich der SD und der Nieren bzw Nebennieren untersucht wird.
    CRP am 15.12.16 <0,1 (Ref.bereich <0,5)
    CRP am 07.10.16 <2,9 (Ref.bereich <3,0)
    Vit. D am 05.05.17 23 (Normbereich 20-70 und Zielbereich >30)

    Zu dem Endo geh ich nicht mehr, war eine Fehlbesetzung, er ist auf meine Beschwerden überhaupt nicht eingegangen und lt. Ihm war ja auch alles in bester Ordnung, außer Blutabnehmen für die SD-Werte hat er nix gemacht. Und das kann ich auch bei meinem HA machen lassen. Allerdings ist mein HA mit mir auch völlig überlastet und ratlos.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.16
    Ort
    Bayern/Oberpfalz
    Beiträge
    15

    Standard AW: Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

    Hallo Sabinchen,
    Danke für den Willkommensgruß und die Antwort.
    Bis vor 2 Jahren ging es mir ja mit dem Thyronajod ganz gut bis auf kleinere Kreislaufprops. und Jodsalz hab ich seit der Diagnose Hashi seit Mai letzten Jahres aus meiner Küche verbannt.
    Auch hab hier schon immermal im Stillen mitgelesen, nur wenns einem so bescheiden geht wie mir, kann man vieles garnicht verarbeiten.
    Bei meinem HA hab ich mir nach der letzten Blutentnahme noch eine Packung 25er Euthyrox erbettelt und nehme seit ca. 4 Wochen davon eine 1/4 Tabl. spät abends.....allerdings war mein HA strickt dagegen, das ich erhöhe, da ja meine Werte lt ihm supersupersuper sind und wenns mir noch schlechter geht, hät ich selber Schuld,

    LG
    Sissi

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.270

    Standard AW: Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

    Ferritin und B12 sind nicht Bestandteil des großen Blutbildes!
    Wie geht es Dir denn jetzt seit der letzten Steigerung?
    Ich würde mir bei nächster Gelengeheit Thybon verschreiben lassen. Ich würde auch vermuten, dass Du noch mehr LT brauchst. Deine Symptome zeigen in diese Richtung.
    Wenn Dein HA breit ist, Dir die benötigten Dosierungen zu verschreiben, ohne Dir zu sehr reinzureden und die nötigen BEs macht, kannst Du durchaus mit ihm klar kommen. Aber Du musst die Sache in die Hand nehmen! Am Ende kannst sowieso nur Du alleine wissen, wann es Dir gut geht. An den Werten kannst Du das nicht sehen.
    LG

    P.S. Den Absatz über Deinen HA habe ich geschrieben, bevor Du Deinen letzten Beitrag geschrieben hast. Ich glaube der scheidet doch aus...

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.10.16
    Ort
    Bayern/Oberpfalz
    Beiträge
    15

    Standard AW: Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

    Hallo Amarillis,

    meine Referenzwerte hab ich im Profil jetzt mit dazugeschrieben.

    LG
    Sissi

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.270

    Standard AW: Seit 2 Jahren katastrophaler Zustand und keine Hilfe

    Ja habe ich gesehen, und daher meine Empfehlung für Thybon und mehr LT.
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •