Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Natur
    Registriert seit
    13.05.17
    Ort
    DE
    Beiträge
    261

    Standard AW: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

    @Orika
    Es gibt, soviel ich weiß, hochwerigen Chelate und minderwertige Pseudochelate.
    Hier ist z.B. von einem Eisengehalt von > 19% dei Rede.
    http://www.parchem.com/Iron-Glycinat...df-001856.aspx
    Geändert von Natur (18.05.17 um 21:11 Uhr)

  2. #12

    Standard AW: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

    Danke Euch!

  3. #13
    Benutzer Avatar von Adele
    Registriert seit
    27.04.16
    Beiträge
    133

    Standard AW: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

    Soviel ich weiß kann der menschliche Darm auch bei optimalem Angebot an Eisen täglich nur ca 10-16 mg aufnehmen. Bei echtem Mangel kann die Aufnahme nach oben geschraubt werden, aber auch nur 10-20% soweit ich weiß. Zuviel im Angebot wird ausgeschieden.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.151

    Standard AW: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

    Ich habe ja mit Ferrotone eisenhaltiges Wasser aufgefüllt. Hat zwar "nur" 5mg Eisen pro Päckchen/Tag, hat mir aber sehr schnell geholfen von 21 auf 70 zu kommen. Und das ohne Nebenwirkungen! Ferrotone hat eine höhere Resorptionsqoute als andere Medikamente oder aus der Nahrung.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Natur
    Registriert seit
    13.05.17
    Ort
    DE
    Beiträge
    261

    Standard AW: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

    @Prototyp
    oh, gut zu wissen, dass es doch jemandem hilft. Hatte nähmlich vor längerer Zeit Ferrotone-Wasser benutzt, doch keine wirkliche Besserung von Eisenwerten hinbekommen, und leider auch zunehmend Magenprobleme von. Die Sachets waren ziemlich kostenintensiv für die "mini"-Dosierung, füllte mich danach irgendwie veräppelt. Allerdings war es noch vor meiner Ernährungsumstellung, da war mein Magen/Darm in ziemliche Dysblance. War froh später Chelat entdeckt zu haben.
    Sprichst Du bei von 20 auf 70 von Deinen Ferritinwerten? Das ist traumhaft, und das nur von Ferrotone!? Wie viel Sachets / Tag und wie lange hast Du genommen?
    Geändert von Natur (19.05.17 um 20:27 Uhr)

  6. #16

    Standard AW: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

    Den Sachets bin ich auch schon über den Weg gelaufen. Wie und wann nimmt man die am besten: das ganze Tütchen (gemeinsam mit Fruchtsaft) auf einmal oder über den Tag verteilt? Und sollte man Eisen generell lieber am Morgen oder am Abend nehmen? Ich habe jetzt seit einiger Zeit Vit D und Magnesium genommen und habe mehrmals nachts Schwindelanfälle gehabt, als ich Vit D noch am Abend genommen hab. Wenn ich Magnesium am Tag nehme, kriege ich Bauchgrummeln und bin danach noch lethargischer als ich ohnehin schon bin. Heute habe ich alle NEM weggelassen, weil ich die ganze Woche sehr gelitten habe, und fühle mich ein kleines bisschen besser, zumindest am Tage. Glaube nicht, dass es reine Kopfsache ist, denn ich schlafe ohne Magnesium auch nicht lästige 12 Stunden, aber ich glaube trotzdem, dass Magnesium und Vit D bestimmt gut für mich wären, nur wann... das muss ich noch herausfinden. Sind Eisen und Magnesium eine gute Kombination (Magenprobleme)?

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Natur
    Registriert seit
    13.05.17
    Ort
    DE
    Beiträge
    261

    Standard AW: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

    Zitat Zitat von cocoMonkey Beitrag anzeigen
    Sind Eisen und Magnesium eine gute Kombination (Magenprobleme)?
    Eisen sollte nicht zusammen mit Magnesium genommen werden.
    Magnesium sollte allerdings zusammen mit Calcium, Vitamin D, Vitamin K2 und Bor genommen werden. Hier näheres: http://www.ht-mb.de/forum/showthread...32#post3478932

    Zitat Zitat von cocoMonkey Beitrag anzeigen
    Wenn ich Magnesium am Tag nehme, kriege ich Bauchgrummeln und bin danach noch lethargischer als ich ohnehin schon bin.
    Nicht jede Form von Magnesium ist für jeden verträglich. Zwischen Magnesiumcitrat oder Magnesiumchelat für sich die bestverträgliche Form finden.
    Geändert von Natur (20.05.17 um 06:47 Uhr)

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    01.07.16
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    36

    Standard AW: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

    Zitat Zitat von Natur Beitrag anzeigen
    @Orika
    Es gibt, soviel ich weiß, hochwerigen Chelate und minderwertige Pseudochelate.
    Hier ist z.B. von einem Eisengehalt von > 19% dei Rede.
    http://www.parchem.com/Iron-Glycinat...df-001856.aspx
    Sorry, aber die chemische Formel ist für den genannten Stoff nun mal wie sie ist. Da gibt es keine höherwertige chemische Formel oder so. Etwas anderes als 6,2 % Eisen kann man da nicht rausbekommen, ES SEI DENN, es wäre eine andere chemische Verbindung als die genannte oder Eisen(II) noch in anderer Form dabei.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Natur
    Registriert seit
    13.05.17
    Ort
    DE
    Beiträge
    261

    Standard AW: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

    Ja, es war nicht dafür gemeint, sorry, hat sich überschnitten. Was Formel angeht, so kommt hier jeher zum Einsatz Ferrous bisglycinate C4H8FeN2O4
    Geändert von Natur (21.05.17 um 06:58 Uhr)

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.151

    Standard AW: Eisenpräparat (Kombination und welche Sorte?)

    Zitat Zitat von Natur Beitrag anzeigen
    @Prototyp
    oh, gut zu wissen, dass es doch jemandem hilft. Hatte nähmlich vor längerer Zeit Ferrotone-Wasser benutzt, doch keine wirkliche Besserung von Eisenwerten hinbekommen, und leider auch zunehmend Magenprobleme von. Die Sachets waren ziemlich kostenintensiv für die "mini"-Dosierung, füllte mich danach irgendwie veräppelt. Allerdings war es noch vor meiner Ernährungsumstellung, da war mein Magen/Darm in ziemliche Dysblance. War froh später Chelat entdeckt zu haben.
    Sprichst Du bei von 20 auf 70 von Deinen Ferritinwerten? Das ist traumhaft, und das nur von Ferrotone!? Wie viel Sachets / Tag und wie lange hast Du genommen?

    Ja, die Ferritinwerte. Ich habe über 4 Monate täglich 1 Sachet genommen. Dann hatte ich einen Wert von 60. Bis heute nehme 2x in der Woche ein Tütchen und der Wert ist bei 70 stabil.

    Aber es wirkt ja auch wahrscheinlich bei jedem anders. Wenn es Magenprobleme gab war dein System wahrscheinlich noch nicht stabil genug. Die Preise sind ja verschieden. Apothekenpreise sind ja gräuslich, aber als Export aus England (als Spatone) kostet die 14 Tage Packung umgerechnet nur 4,20 € bei Ama.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •