Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 36

Thema: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.611

    Standard AW: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

    Bei Herzproblemen, wollen Ärzte scheinbar sehr oft LT absetzten oder reduzieren, weil sie die Zusammenhänge nicht wirklich kennen und dann Angst bekommen. Die Hausärztin scheint jedenfalls nicht viel Ahnung zu haben. Ich würde LT auch nicht absetzen und auf jeden Fall bis zur BE nehmen, ansonsten kannst Du die Werte vergessen!
    LG

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    1.782

    Standard AW: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

    was los ist, kann ich dir auch nicht sagen. aber einiges ist klarer, als hier wahrgenommen wird. du hast bereits eine diagnose, nämlich struma nodosa. für hashimoto spricht rein gar nichts. ich will nicht sagen, das es für alle zeiten ausgeschlossen ist, aber dein ultraschall spricht dagegen und du hast keine antikörper, damit ist die diagnose erstmal vom tisch, klipp und klar !
    du hast also das lt tatsächlich erhalten, um ein wachsen der schilddrüsenknoten zu verhindern. das der nuk dich auch informiert hat über das kleine risiko, die knoten könnten eines tages entarten, war ebenfalls korrekt.

    so, alles weitere kann so oder so ausgelöst sein. deine anfangswerte zeigen evtl. eine ganz leichte unterfunktion,muss aber nicht so sein. das problem hierbei ist, jeder mensch hat individuell richtige werte, der eine höher, der andere tiefer. ein einmalig auf 4,8 erhöhter tsh sagt eigentlich gar nichts , denn solche erhöhungen kommen auch bei völlig gesunden vor, z. b. nach stress, schlafmangel. sport usw. es ist also kaffeesatzleserei, bei dir sagen zu wollen, du wärst in unterfunktion. einen aspekt sehe ich, der eher dagegen spricht. wenn ich dich richtig verstehe, hattest du vor beginn mit dem lt keinerlei herzbeschwerden , und jetzt ein leichtes stolpern. das spricht rein logisch natürlich gegen die unterfunktionsthese, denn dann hättest du es erst recht vor lt-beginn haben müssen. was das herzstolpern betrifft, würde ich mich praktisch erstmal an den hausarzt und das ekg halten. wenn dein ekg komplett in ordnung ist, ist es harmlos. leider neigen speziell diese herzgeschichten sehr dazu, sich zu verselbständigen. je mehr man darauf achtet, desto ängstlicher wird man. denn an und für sich macht jedes völlig gesunde herz ab und an stolperer. merkt man bloß nicht im alltag, wenn man nicht aufpasst. was sushi und probleme hinterher betrifft, kenne ich jedenfalls massenweise leidensgenossen, ich vertrage es auch nicht. das würde ich nicht zu ernst nehmen.

    bleibt die frage, weshalb es dir schlecht geht. wie gesagt, rein logisch sieht es doch klar aus, als wäre der grund sicher nicht eine unterfunktion. eine gewichtszunahme von 16 kg ist auch keineswegs typisch für eine leichte unterfunktion. ich habe keine idee, was dein problem ist, aber das, was die ärzte sagten, kann man durchaus hilfreich einordnen. kein hashimoto. struma nodosa. evtl. brauchst du gar kein schildrüsenhormon und verträgst es nicht, bei struma nodosa ist im allgemeinen auch jodgabe üblich. so richtig schrecklich falsch kommt mir gar nicht vor, was man dir sagte.
    Geändert von Larina (19.05.17 um 13:56 Uhr)

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.05.17
    Beiträge
    14

    Standard AW: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

    Danke euch allen für die Antworten!

    Ja, vielleicht hatte ich wohl eine falsche Vorstellung davon, was ein großes Blutbild genau bedeutet. Ich dachte, dass da dann sowas wie z.B. Viatmin D mitgetestet wird. Dann werd ich das wohl dennoch machen lassen und die Kosten dementsprechend selbst tragen.

    Ich bin halt einfach verwirrt, was die Aussagen des NUK betreffen. Beim ersten Mal meinte er, dass die Tabletten gegen die Unterfunktion seien und auf jeden Fall, dass der Knoten nicht wächst. Bei meinem Termin diese Woche wollte er ursprünglich die Tablettendosis erhöhen aber durch dieses Theater mit dem anderen Arzt wurde die Behandlung ja unterbrochen und dann tauchte er nicht mehr auf, so dass ich nichts weiter erfahren habe. Allerdings meinte er im Verlauf des Gesprächs ja noch, dass ich komplett gesund sei. Da frag ich mich natürlich wieso er die Tablettendosis erhöhen wollte. Es ist für mich leider alles sehr widersprüchlich was ich an Informationen bekommen habe, daher meine Verwirrung. Natürlich wäre ich sehr dankbar wenn meine Schilddrüse gesund wäre! Aber genauso dankbar wäre ich auch, wenn mir ein Arzt weiterhelfen könnte woher diese ganzen Spinnereien meines Körpers kommen..

    Weiß denn irgendwer, ab wann meine Schilddrüse nach Absetzen des Thyroxins in etwa wieder ihren normalen Rythmus gefunden hat?

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    1.782

    Standard AW: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

    hallo finya,
    also komplett gesund ist die schilddrüse ja nicht. du hast struma nodosa, das ist eine diagnose, und du wirst behandelt. er meinte sicherlich etwas anderes. die hormonelle funktionsweise scheint gesund zu sein. wobei deine blutwerte, (ft3 und ft4,) auch sagen könnten, nicht müssen,du hast evtl. eine leichte unterfunktion gehabt. was da akut dagegen spricht, ist deine schilderung, das die herzrhythmusstörungen erst mit beginn der lt-einnahme auftraten.

    ob absetzen nun richtig ist, weiß ich nicht. ich würde evtl. mal reduzieren auf lt25 und gucken, obs herzstolpern aufhört. denn im prinzip sollte ja die struma nodosa schon therapiert werden, damit die knoten nicht wachsen und ärger machen. alternative wäre sicherlich jodeinnahme . aber das solltest du doch mit dem hausarzt besprechen, statt eigenmächtig was zu probieren .

    anderes thema ist natürlich das absetzen der pille. nun bin ich einiges älter und habe nie mit pille verhütet. ich erinnere auf jeden fall , das freundinnen berichteten über massive gewichtszunahme nach absetzen. sie könnten jetzt nur noch halb so viel essen. war eine andere generation pille, nehme ich an. aber da dein befinden sich verschlechterte exakt mit dem absetzen, musst du das sicher auch in erwägung ziehen.

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.05.17
    Beiträge
    14

    Standard AW: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

    Hallo Larina,

    ich werde das am Dienstag wenn ich beim Hausarzt bin mal ansprechen mit dem Jod.

    Das LT habe ich schon abgesetzt, nehme es seit 3 Tagen nicht mehr, geändert hat sich an den Herzstolperern seitdem aber noch nichts. Und ich gehe davon aus, dass es mit den Tabletten angefangen hat, zumindest habe ich vorher nie was gemerkt. Ich bin auch einfach nicht der Typ, der bei jeder Unregelmäßigkeit denkt, dass da was sein muss, ganz im Gegenteil. Beim Hausarzt war ich vor meinem Besuch im letzten Jahr seit 2004 nicht mehr. Allerdings bin ich trotzdem auch der Kandidat, der jede Erkältung etc. mitnimmt, teilweise jeden Monat einmal.

    Das mit der Pille hat mich auch irrtiert. Ich war als Kind/Jugendliche immer eher dicklich habe dann aber durch konsequenten Sport und gute Ernährung abgenommen und dann jahrelang mein Gewicht auf 56kg gehalten, auch wenn ich beim Sport+Ernährung nicht immer ganz konsequent war. Dennoch empfinde ich 16kg als sehr heftig. Ca. 1.5 Monate nach Beginn der Einnahme von LT habe ich es mit strikter Kontrolle der Ernährung+Sport geschafft 4kg abnzunehmen (war vorher unmöglich), allerdings war das nach kurzer Zeit auch schon nicht mehr möglich und sobald ich ein klein wenig inkonsequenter war (Kaloriendefizit geringer) nahm ich wieder zu. Etwa zu dem Zeitpunkt kamen dann die Herzstolperer dazu. Es ist mir alles wirklich ein Rätsel und zermürbt mich, 1 Jahr lang schlepp ich den Mist nun mit mir rum und bin keinen Deut schlauer

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.05.17
    Beiträge
    14

    Standard AW: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

    Hallo schon wieder,

    vielleicht kann mir noch Jemand ein paar Fragen beantworten.

    heute ist Tag 4 ohne LT und seit gestern habe ich die Herzstolperer fast permanent. Am stärksten in Ruhephasen wenn ich sitze oder abends im Bett. Unter LT kamen sie erst abends irgendwann wenn ich zur Ruhe kam. Kann es wirklich sein, dass das ohne LT nun schlimmer wird? Oder bin ich einfach zu sensibilisiert?

    Und was sollte ich bei der Blutentnahme unbedingt testen lassen? Das ist ja doch recht teuer und ich bin momentan nicht soo flüssig, daher bin ich etwas überfordert. Ich weiß, dass Ferritin, Vit D, B1, B6 und B12 gut wären. Würden auch Ferritin und Vit D ausreichen?

    Danke und LG,
    Finya

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.05.17
    Beiträge
    14

    Standard AW: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

    Hallo noch mal, ihr Lieben,

    auch auf die Gefahr hin nervig zu sein weil ich schon wieder schreibe, hoffe ich, dass ich vielleicht eine Antwort bekomme.

    Ich nehme die Tabletten nun seit 9 Tagen nicht mehr und habe den Eindruck, dass es mir schlechter geht. Ich schlafe noch mehr als zuvor, habe fürchterliche Nackenerspannungen bekommen und mein Gesicht ist morgens wieder verquollen. Sport fällt mir auch wieder schwerer, usw.

    Habe einen Termin im Juni bei einem neuen NUK, den die Hausärztin empfohlen hat. Ich bin inzwischen sehr verunsichert ob das aber notwendig ist? Larina meint ja wie der letzte NUK auch, dass ich keine Unterfunktion hätte und meine Symptome eine andere Ursache haben müssen. Denkt ihr, dass es trotzdem richtig ist, noch mal einen neuen NUK aufzusuchen? Und ab wann sind meine Blutwerte wieder aussagekräftig (normal, ohne LT)?

    LG!

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    513

    Standard AW: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

    Ich finde den Termin bei einem neuen Nuk sehr sinnvoll. Allerdings dauert es nach dem Absetzen auch wieder ca. 6 Wochen, bis deine Werte von Lt ganz unbeeinflusst sind.

    Hast du jetzt eigentlich am Di eine BE gehabt?

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.05.17
    Beiträge
    14

    Standard AW: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

    Hallo Flamme,

    vielen Dank für deine Antwort! Dann werde ich den Termin behalten und schauen was mir dort gesagt wird. Zusätzlich wäre es dann ja sicher auch sinnvoll nach ca. 6 Wochen ohne LT noch einmal das Blut kontrollieren zu lassen damit die Werte unverfälscht sind.
    Dienstag wurde Blut abgenommen, meine Hausärztin wollte Tsh, ft3+4 testen und dazu wird noch nach Ferritin und Vitamin D geschaut. Die Schilddrüsenwerte werden aber wahrscheinlich dann keine große Aussagekraft haben, das schrieb ja auch Amarillis schon, richtig?

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    513

    Standard AW: Vielleicht kann mir hier Jemand helfen?

    Oder du verschiebst den NUK-Termin so nach hinten, dass es sich ausgeht? Sonst ist das ein bisschen ein halb verschenkter Termin, finde ich. Was soll er denn befunden, wenn er keine seriösen Werte hat? Da fehlt doch die Hälfte.

    Das Absetzen ohne BE vorher war nicht sehr durchdacht. Besser in Zukunft Werte bestimmen lassen, BEVOR du etwas änderst, v.a. wenn die Situation so unklar ist.
    Ich halte es nämlich durchaus für möglich, dass die Herzstolperer ab Februar einen Bedarf nach Dosissteigerung angezeigt haben. Für Überfunktion kenne ich eher einen sehr drahtig harten Herzschlag, tw. bis in die Halsschlagader rauf durchschlagend.

    Sind eigentlich in den letzten Monaten irgendwelche Blutzuckerwerte gemacht worden?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •