Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.02.14
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.083

    Standard AW: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

    Denn ich hatte das mal irgendwo gelesen, weiß aber nicht mehr, wo und ob das stimmt

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.02.14
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.083

    Standard AW: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

    Oh ok jetzt sehe ich gerade in einem anderen Thema, dass selen da nichts bringt.
    Kennt jemand eine methode, fT3 zu erhöhen? Es wird immer niedriger trotz gleicher Dosierung

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.117

    Standard AW: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

    Zitat Zitat von carina74 Beitrag anzeigen
    Oh ok jetzt sehe ich gerade in einem anderen Thema, dass selen da nichts bringt.
    Kennt jemand eine methode, fT3 zu erhöhen? Es wird immer niedriger trotz gleicher Dosierung
    T3 nehmen...ich weiss du hast geschrieben ohne Hormoneinnahme aber ich glaub viele anderes gibt's da nicht...

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.02.14
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.083

    Standard AW: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

    Mja... ich hatte gedacht, selen würde gehen... Weiß nicht woher ich das habe

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.117

    Standard AW: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

    Doch Selen kann schon unterstützen...

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Gummibaum
    Registriert seit
    09.09.12
    Ort
    ora et labora
    Beiträge
    3.963

    Standard AW: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

    Ja, dass Selen da irgendwie helfen KANN, hab ich auch so in Erinnerung. Ebenso, dass es die Antikörper senken KANN.

    Isst Du eventuell kohlenhydratarm? Hin und wieder haben wir hier Fälle im Forum, wo einzig die Ernährungsumstellung in Frage kommt. Da hat man dann auch deutliche Vor- und Nachher-Werte.

    By the way: Ich finde nicht, dass sich ft3 großartig verändert hat. Der Wert ist sowieso launisch, aber im Grunde gehts doch nur ein paar Hundertstel hoch und runter seit zwei Jahren.

    ICH würde - bevor ich mir eine zweite Hormonschraube ans Bein hefte - das T4 ein bißchen erhöhen. Müssen ja keine 25 mcg sein.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.02.14
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.083

    Standard AW: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

    Zitat Zitat von Gummibaum Beitrag anzeigen
    Ja, dass Selen da irgendwie helfen KANN, hab ich auch so in Erinnerung. Ebenso, dass es die Antikörper senken KANN.

    Isst Du eventuell kohlenhydratarm? Hin und wieder haben wir hier Fälle im Forum, wo einzig die Ernährungsumstellung in Frage kommt. Da hat man dann auch deutliche Vor- und Nachher-Werte.

    By the way: Ich finde nicht, dass sich ft3 großartig verändert hat. Der Wert ist sowieso launisch, aber im Grunde gehts doch nur ein paar Hundertstel hoch und runter seit zwei Jahren.

    ICH würde - bevor ich mir eine zweite Hormonschraube ans Bein hefte - das T4 ein bißchen erhöhen. Müssen ja keine 25 mcg sein.
    Danke, ich denke auch. Was denkst du über 12.5? (Ohne Gewähr ;-))
    Und ich nehm mal spaßeshalber 100 mcg selen (nicht hauen, habe keine werte) so kurmässig geht das mal 4 wochen. Kann in dem Fall nicht schaden..

    PS nein leider nicht kh arm. Würde mir aber gut tun :-/
    Geändert von carina74 (18.05.17 um 21:04 Uhr)

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Gummibaum
    Registriert seit
    09.09.12
    Ort
    ora et labora
    Beiträge
    3.963

    Standard AW: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

    Japp, 12,5 mcg mehr kann man bestimmt mal versuchen.

    Allerdings: Selen kann Überdosierungssymptome machen. Deshalb würde ICH nicht an zwei Fronten gleichzeitig kämpfen. Möglicherweise bekommst Du Symptome und kannst sie nicht zuordnen.

    Was AUCH sein kann: Du schreibst, Du nimmst jetzt weniger Progesteron. Dann müsste ja theoretisch Östrogen im Moment dominieren. Östrogen frisst Schilddrüsenhormone. Was ich sagen will: Wenn Du Deinen Progesteronvorrat wieder aufgefüllt hast und die Tabletten regelmäßig nimmst, wird Östrogen - in der Theorie- zurückgedrängt und die Schilddrüsenhormone hauen stärker rein. Unter einer LT-Erhöhung kann der Effekt stärker ausfallen.

    Alles nicht so einfach Ich würde jedenfalls nicht mehrere Dinge gleichzeitig verändern.

  9. #19
    Benutzer Avatar von Suffering
    Registriert seit
    14.05.17
    Ort
    Österreich/OÖ
    Beiträge
    41

    Standard AW: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

    Hi Carina,

    Progesteron nehme ich auch schon einige Jahre. Die beruhigen recht gut. Wenn du also jetzt weniger davon nimmst als vorher, könnte sich eine - auch schon vorher vorhandene - Unterfunktion jetzt noch deutlicher bemerkbar machen.

    LG

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.02.14
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.083

    Standard AW: ÜD Symptome trotz normaler Werte?

    Zitat Zitat von Gummibaum Beitrag anzeigen
    Japp, 12,5 mcg mehr kann man bestimmt mal versuchen.

    Allerdings: Selen kann Überdosierungssymptome machen. Deshalb würde ICH nicht an zwei Fronten gleichzeitig kämpfen. Möglicherweise bekommst Du Symptome und kannst sie nicht zuordnen.

    Was AUCH sein kann: Du schreibst, Du nimmst jetzt weniger Progesteron. Dann müsste ja theoretisch Östrogen im Moment dominieren. Östrogen frisst Schilddrüsenhormone. Was ich sagen will: Wenn Du Deinen Progesteronvorrat wieder aufgefüllt hast und die Tabletten regelmäßig nimmst, wird Östrogen - in der Theorie- zurückgedrängt und die Schilddrüsenhormone hauen stärker rein. Unter einer LT-Erhöhung kann der Effekt stärker ausfallen.

    Alles nicht so einfach Ich würde jedenfalls nicht mehrere Dinge gleichzeitig verändern.
    OK das leuchtet ein.
    Also wirklich danke, denn das klingt nach einem plan.
    Ab dem nächsten zyklus nehme ich progesteron wieder normal und warte was passiert. Dann kann ich später immer noch erhöhen.
    Und selen nehm ich jetzt mal, das sind eh niedrige, als kur.

    Lg und ein schönes Wochenende :-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •