Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Blutwerte laut Hausarzt trotz hohem FT3-Wert ok. Was tun?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.03.12
    Beiträge
    2

    Standard Blutwerte laut Hausarzt trotz hohem FT3-Wert ok. Was tun?

    Hallo,

    bei mir wurde vor einigen Jahren Hashimoto diagnostiziert.

    Ich habe heute meine neuen Blutwerte bekommen, die wie folgt aussehen:

    FT3: 6,82 (2.0-4.4)
    FT4: 1,66 (0,9-2,0)
    TSH: kleiner 0,01 (0,27-4,2)

    Laut meinem Hausarzt seien diese völlig ok. Der FT3-Wert gibt mir in dieser Höhe schon zu denken.

    Vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen schon gemacht.

    Vielen Dank für eure Hilfe!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Ingma
    Registriert seit
    25.04.05
    Beiträge
    12.244

    Standard AW: Blutwerte laut Hausarzt trotz hohem FT3-Wert ok. Was tun?

    Hallo Svenson,

    willkommen im Forum!

    Schreib mal ein bisschen mehr, bitte! Nimmst Du Hormone? Wenn ja welche und in welcher Dosierung? Hast Du die Hormone am Tag der Blutentnahme schon vorher oder erst hinterher genommen?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.03.12
    Beiträge
    2

    Standard AW: Blutwerte laut Hausarzt trotz hohem FT3-Wert ok. Was tun?

    Hallo,

    ich nehme jeden Tag 2 Tabletten Novothyral 75/-100.
    Die beiden nehme ich in der Regel immer nach dem Aufstehen.
    Am Tag der Blutabnahme warte ich mit der Einnahme immer bis nach der Blutabgabe.

    Dazu wurde ein Vitamin D Mangel festgestellt. Der Wert liegt bei 8,8 ng/ml.
    Geändert von Svenson (18.05.17 um 13:35 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.611

    Standard AW: Blutwerte laut Hausarzt trotz hohem FT3-Wert ok. Was tun?

    Ich würde den T3-Anteil senken, sodass Du im Referenzbereich landest. Allerdings wird das nur gehen, wenn Du noch LT dazu nimmst.
    LG

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    15.02.13
    Beiträge
    471

    Standard AW: Blutwerte laut Hausarzt trotz hohem FT3-Wert ok. Was tun?

    Hallo,

    das Profil zu vervollständigen, auch mit alten Werten und Dosierungen, wäre gut.

    Darf ich fragen, warum lässt du den D3-Spiegel so niedrig? Oder ist dass dein erster jemals gemessener D3-Spiegel (du hast 25-OH-D3 messen lassen?).
    Also wenigstens an die Unterkante in den Normbereich (30ng/ml) bringen würde ich ihn definitiv.

    Lg Avo

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Ingma
    Registriert seit
    25.04.05
    Beiträge
    12.244

    Standard AW: Blutwerte laut Hausarzt trotz hohem FT3-Wert ok. Was tun?

    Es schaut so aus, als wäre der T3-Anteil im Novo zu hoch für Dich. Eigentlich sollte das ja Deinem Arzt auffallen.

    Sinnvoll wäre es in so einem Fall, statt eines T4/T3-Kombipräparats je ein Präparat für T4 (da gibt es viel Auswahl) und T3 (Thybon) zu nehmen. Dann kannst du nämlich beide unabhängig voneinander dosieren, d.h. Du könntest die T3-Dosis senken (nämlich von aktuell 20 µg auf z.B. 10 µg --> damit läge dann auch Dein fT3 niedriger), und könntest die T4-Dosis beibehalten.
    Geändert von Ingma (18.05.17 um 15:11 Uhr) Grund: Tippfehler

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    513

    Standard AW: Blutwerte laut Hausarzt trotz hohem FT3-Wert ok. Was tun?

    Wenn ich es richtig verstanden habe, sind es derzeit sogar 35µg T3.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Ingma
    Registriert seit
    25.04.05
    Beiträge
    12.244

    Standard AW: Blutwerte laut Hausarzt trotz hohem FT3-Wert ok. Was tun?

    Hallo Flamme, Du hast recht!
    In diesem Fall wäre vermutlich eine Reduzierung von 35 µg auf 20 µg das Mittel der Wahl.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.08.16
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    334

    Standard AW: Blutwerte laut Hausarzt trotz hohem FT3-Wert ok. Was tun?

    Hallo Svenson,

    Die wichtigste Frage dabei ist eigentlich, wie es Dir damit geht? Laborwerte können von Labor zu Labor unterschiedlich sein (eigene Erfahrung). sind das die ersten Werte mit dieser Dosis?

    LG Lina

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •