Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: LT + Thybon und Schlafprobleme

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    19

    Standard LT + Thybon und Schlafprobleme

    Ich bin jetzt auf 50 LT (T4) + 3x 2,5 T3 umgestiegen. Der Umstieg klappte ohne Problem. Ganz wunderbar: brain fog fast weg und ich bin nachmittags nach der Arbeit noch zu etwas zu gebrauch. Herrlich!!

    Das einzig blöde: ich wache immer nachts so gegen 4 Uhr auf und habe ab ca. 4 Tage nach Umstellung relativ viel Hunger.

    Mit der Umstellung habe ich angefangen, zu splitten: 6.30 Uhr 25 LT und 2,5 T3, 14.30 Uhr 2,5 T3, 22.30 Uhr 25 LT und 2,5 T3. So, nun vermute ich einen Zusammenhang zwischen entweder der abendlichen Einnahme oder dem T3 und meinem nächtlichen Erwachen.

    Hatte jemand auch das gleiche Problem? Ich vermute, es liegt am Splitting. Gefühlt würde ich die letzte Einnahme etwas vorziehen auf ca. 18 Uhr. Macht das Sinn?

    Geht der Hunger unter T3 wieder weg? Ich achte schon auf Ernährung und glykämischen Index. Aber egal, ob ich da aufpasse oder nicht. Der Hunger ist immer da. Ich will doch endlich mal wieder was von meinem 20kg Hashi-Ballast loswerden.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.634

    Standard AW: LT + Thybon und Schlafprobleme

    Bei mir war nächtliches aufwachen um 4 Uhr ein UD-Symptom. Gesplittet habe ich nie.
    Die meisten hier berichten, dass sie beim splitten schon durch das nicht mehr ganz nüchtern sein, mehr LT brauchen. Könnte also bei Dir auch der Fall sein.
    LG

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.695

    Standard AW: LT + Thybon und Schlafprobleme

    Zitat Zitat von sansibari Beitrag anzeigen
    Das einzig blöde: ich wache immer nachts so gegen 4 Uhr auf und habe ab ca. 4 Tage nach Umstellung relativ viel Hunger.

    .
    Ich werde nicht klug aus deiner Konstellation, wo ich Werte sehe, sehe ich keinen Normbereich, usw. Egal wie:

    Zu 50 LT finde ich gleich 7,5 T3 ein bisschen zu viel, weiß nicht, warum du gleich so zugreifst. Unterdosiert dürftest du damit wohl nicht sein, und auch sonst hört man vom nächtlichen Aufwachen nicht wirklich im Zusammenhang mit Unterdosierung - eher umgekehrt. Nämlich, die Schilddrüse schüttet selbst nachts so gegen 2-3 Uhr T3 aus und mensch wacht davon keineswegs auf. Deine nächtliche Minidosis ist um 4 Uhr ist da jedenfalls größtenteils verpufft, aber vielleicht hast du einfach insgesamt etwas zu viel, dafür spricht auch dein Hunger, der vielleicht in Richtung eines etwas zu sehr angeschubsten Stoffwechsels zeigt.


    Ich nehme jedenfalls selbst nachts 25 LT + 2,5 T3 und schlafe problemlos, das berichten auch andere Bettkantennehmer.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.114

    Standard AW: LT + Thybon und Schlafprobleme

    Ja mir macht T3 auf Bettkante auch nichts. -aber nächtliches Aufwachen war bei persönlich schon ein UD Symptom.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Yoru
    Registriert seit
    07.02.14
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.763

    Standard AW: LT + Thybon und Schlafprobleme

    Ich nehme die letzten 5µg T3 abends gegen 21:00 uhr, um 22:00 uhr gehe ich ins Bett und schlafe auch recht gut (bzw. hab höchstens Einschlafprobleme, wenn ich aber schlafe, schlafe ich durch. Und die Einschlafprobleme hängen nicht an der SD bzw. Medikation).

    Aber warum hast du überhaupt mit T3 angefangen? Ich finde 50 LT ist noch eine recht niedrige Dosis. In dem Bereich versucht man eigentlich erst einmal die Einstellung durch T4.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.10.13
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    285

    Standard AW: LT + Thybon und Schlafprobleme

    Hallo Sansibari,

    ich nehme gerade auch erst seit kurzem Thybon dazu. Und auch ich schlafe wieder etwas schlechter und habe gesteigerten Hunger.

    Zuvor mit LT 75 habe ich - endlich mal wieder - durchgeschlafen. Als ich unter 75 LT war hatte ich ebnefalls Schlafstörung. War immer gegen 3.00 wach. Konnte aber auch immer wieder gut einschlafen, nach kurzem aufstehen, Wasser trinken.

    Ich glaube, wie es Amarillis und TanjaSop schon schrieben, das das bei mir ebenfalls ein Unterfunktions/Unterdosierungssymptom ist. Mein ft4 ging prozentual seit der Einnahme von Thybon runter und ich wette, das die Schlafstörung daher rührt.

    Also eher was mit dem ft4 zu tun hat.

    Ich hatte Thybon auch einmal um 17.00 Uhr genommen und deutlich schlechter geschlafen. Einmal habe ich es auf der Bettkante genommen und gut geschlafen. Aber da ich selbst Thybon erst kurz nehme,

    kann ich noch nicht wirklich etwas verlässliches dazu sagen.

    LG Noogie

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.144

    Standard AW: LT + Thybon und Schlafprobleme

    Aber warum hast du überhaupt mit T3 angefangen? Ich finde 50 LT ist noch eine recht niedrige Dosis. In dem Bereich versucht man eigentlich erst einmal die Einstellung durch T4.
    ...das wollte ich auch fragen
    Die Einstellung wird mit zwei Hormonen nicht einfacher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •