Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Mein Mann hat Morbus Basedow

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.02.17
    Beiträge
    16

    Standard Mein Mann hat Morbus Basedow

    Hallo da draußen, bei meinem Mann der leider Morbus Basedow hat, wurden nach einem Jahr Tablettentherapie nach Ausschleichen vor 2 Monaten nur noch sehr wenige Antikörper im Blut gefunden. Er soll nun nächsten Monat nochmal zur Blutabnahme. Ehrlich gesagt sagte mein Mann mir immer nur er habe eine Überfunktion und nun habe ich den Diagnosezettel gefunden und mache mir nach dem Googeln große Sorgen um meinen Mann.
    Kann es wirklich sein das er jetzt erstmal "geheilt" ist? Braucht er eine Op? Kann er eine erneute Tablettentherapie machen? Sollte er seine Augen untersuchen lassen? Wir haben einen Kinderwunsch, können wir Kinder haben? Das Schlimme ist, dass er selbst seine Krankheit herunterspielt, da er keine Symptome hatte und hat. Außer damals vermehrtes Schwitzen. Ich würde mich über Antworten freuen.

    Hier seine Werte:
    FT3 - 3,44 pg/ml
    FT4 - 1,22 ng/dl
    TSH basal 0,83 qu/ml
    TRAK 1,98 U/ml
    Anti- TPO 129 U/ml

    Es wurde auch ein Vitamin D Mangel festgestellt. Er nimmt nun bereits Vitamin D Tabletten.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.640

    Standard AW: Mein Mann hat Morbus Basedow

    Hi. Die Werte sehen erst mal nicht so schlimm aus
    Stehen da noch die Referenzwerte mit dabei? Also bei ft3 und ft4

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.02.17
    Beiträge
    16

    Standard AW: Mein Mann hat Morbus Basedow

    Hallo. Vielen Dank für die Antwort. Bei FT3 steht norm. 1,8- 4,2
    Bei FT4 norm. 0,8 - 1,9

    Liebe Grüße

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.640

    Standard AW: Mein Mann hat Morbus Basedow

    Gut. Du sieht selbst. Seine Werte liegen gut in der Norm
    TSH liegt auch gut ..TSH ist bei Überfunktion meist viel kleiner....Fast null
    Die anti Körper TRAK sind ganz leicht erhöht ...Aber nur ganz leicht
    Also von MB oder Überfunktion ist da nix akutes zu erkennen
    VIT D ist nach dem Winter meist gering.....Dagegen kann man Pillen nehmen.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.02.17
    Beiträge
    16

    Standard AW: Mein Mann hat Morbus Basedow

    Also Mb wurde ja schon über ein Jahr behandelt. Fragt sich nur ob es jetzt zurück kommt. Wie warscheinlich ist es eigentlich trotz Mb ein normales Leben ohne größere Symptome führen zu können? LG

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.640

    Standard AW: Mein Mann hat Morbus Basedow

    Wie warscheinlich ist es eigentlich trotz Mb ein normales Leben ohne größere Symptome führen zu können?
    Also ich habe MB und ich führe ein ganz normales Leben wie jeder andere auch...warum auch nicht ??

    Also Mb wurde ja schon über ein Jahr behandelt.
    Wie genau behandelt ??
    Nimmt er Medikamente...wenn ja...welche ??

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.02.17
    Beiträge
    16

    Standard AW: Mein Mann hat Morbus Basedow

    Ich frage nur, weil ich auf vielen Seiten Horrorgeschichten gelesen habe. Aber das beruhigt mich dann sehr!Also mein Mann hat 1 Jahr Thiamazol bekommen und dann wurde er 3 Monate nach Absetzen nochmal untersucht. Beim Ultraschall war die Schilddrüse unauffällig und die Werte eben die, die ich gestern gepostet habe. LG

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.640

    Standard AW: Mein Mann hat Morbus Basedow

    Horror Geschichten????
    Also ich habe ne klassische MB Karriere hinter mir und lebe noch ganz gut ....Aber ja....man muss schon aufpassen und die Lage immer im Griff haben
    Dann ist MB nix schlimmes und keiner mehr was davon
    Wenn du Fragen hast...dann her damit.

    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    09.02.17
    Beiträge
    16

    Standard AW: Mein Mann hat Morbus Basedow

    Ehrlich gesagt fühle ich mich einfach nur schlecht, weil ich mich nie mit der Diagnose von meinem Mann beschäftigt habe. Als er damals vom SD- Arzt kam, sagte er mir nur das er eine Überrunktion hat und irgendwas mit Antikörpern, aber nach einem Jahr wäre er wieder geheilt.
    Nun waren seine Werte nun auch wieder besser und zur Zeit nimmt er ja keine Tabletten und fühlt sich auch besser. Gestern ist mir dann die Diagnose in die Hände gefallen und ich habe ein wenig im Netz geschaut und seitdem mache ich mir Sorgen.
    Warum habe ich nicht vorher genauer geschaut? Ich hätte zB. ganz anders gekocht.. Stichwort Jod.
    Nun habe ich meinen Mann gestern drauf angesprochen und meinte er solle sich mal infomieren und er war selbst auch geschockt und dachte immer er hatte nur eine Überfunktion und ist nun geheilt.
    Erst hat er ganz locker getan und dann hat er sich völlig zurück gezogen.
    Ich liebe meinen Mann wirklich über alles und würde ihm gerne helfen.

    In einem Monat hat er ja wieder Blutuntersuchung, falls die Werte okay sind, wie oft sollte er dann zur Kontrolle?
    Und wie hoch ist denn die Warscheinlichkeit, dass die Krankheit ruht?
    Kann er auch Beschwerdenfrei leben, oder macht MB immer Beschwerden?
    Kann man falls die Werte sich wieder verschlechtern noch eine zweite medikamentöse Therapie versuchen ? Sorry ganz viele Fragen. LG
    Geändert von Lenchen86 (17.04.17 um 19:16 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.640

    Standard AW: Mein Mann hat Morbus Basedow

    Also am besten die neuen labor Werte hier Posten....dann bekommst du unsere Meinung dazu. Manchmal besser als vom Arzt
    MB und SD Geschichten brauchte zeit und Geduld
    Aber was ich bisher gesehen habe an Blutwerte von dir sind nicht Besorgnis eregend....


    Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •