Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Neu-meine Werte-Angst und EO

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.03.17
    Beiträge
    3

    Unglücklich Neu-meine Werte-Angst und EO

    Ihr Lieben,

    ich werde noch wahnsinnig

    Vor einigen Monaten war ich zur normalen Blutuntersuchung und habe es aufgrund privater Dinge verpasst nach den Ergebnissen zu fragen. Nach Monaten ging ich zu meinem Arzt und fragte wie meine Werte ausgesehen haben. Er sagte alles im grünen Bereich.

    Ich sagte ich bin erschöpft und er sagte ich soll zum Psychiater gehen wenn es mir schlecht geht, lt. Blutwerte ist alles ok. Ich sagte meine Schilddrüse ist vergrößert. Er sagte ja sie haben eine Schilddrüsenüberfunktion. Dachte mir, schön das es Ihnen auffällt. Wieso sagt er es nicht?

    Er tastete ab und machte ein Ultraschall. Ergebnis: Schilddrüse vergrößert und Zysten.

    Ich muss nun zur Szinti, Termin ist nächste Woche.

    Mein Arzt sagt es wird wohl darauf hinauslaufen, dass die Schilddrüse raus operiert wird aber ohne Befunde will er sich nicht festlegen.

    Ihr Lieben ich habe so eine angst davor ich möchte das nicht. Ich merke,dass meine Augen vergrößert sind. Ich habe richtig runde und müde Augen bekommen.
    Ich kann nicht aufhören meine Augen im Spiegel zu betrachten und könnte nur heulen. Ich bin mir ganz sicher ich habe EO bekommen. Ich habe angst, dass es nach der OP alles nur schlimmer wird. Das ich unkontrolliert zunehme und meine Augen sich verschlimmern.

    Meine Werte sehen wie folgt aus:

    TSH: 0,02 Norm: 0,30-4,20
    FT3: 4,0 Norm: 2,0-4,4
    FT4: 2,03 Norm: 0,90-1,70



    Könnt Ihr mir bitte etwas zu meinen Werten sagen? Könnt Ihr mir meine Ängste nehmen??

    Vielen Dank fürs lesen

    LG

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.015

    Standard AW: Neu-meine Werte-Angst und EO

    bei den werten ist noch gar nix spruchreif

    das ist eine leichte überfunktion, ja.
    aber: bei mb wäre insgesamt eine stärkere ausprägung (gut - kann natürlich grad auch der anfang sein) und ein hoher ft3 im vergleich zum ft4 typischer - der ist bei dir aber noch in der norm.
    von daher kanns genau so gut das anfangsstadium von hashi sein (eigentlich ordt glaube ich, aber wird ja alles üblicherweise unter hashimoto subsummiert)
    da kommt eine leichte überfunktion zu anfang bei manchen vor. eo kommt bei hashi normal nicht vor - sehr selten jedenfalls.

    aus dem grund wäre noch vor dem szinti angesagt gewesen zum einen die antikörper (tpo und trak mindestens) zu bestimmen und im ultraschall mal das gewebe anzugucken. da ergeben sich _normalerweise_ (ja ausnahmen gibts immer..) recht eindeutige bilder für hashi (inhomogenes schallbild) oder basedow (starke durchblutung)
    szinti wäre dann zur absicherung von basedow und zur abklärung etwaiger knoten wichtig. (wegen letzterem wohl bei dir angeordnet)

    wird der radiologe dann schon zu beurteilen wissen.

    soll insgesamt heissen: das ei ist noch nichtmal gelegt, erstmal schauen was im endeffekt rumkommt.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.03.17
    Beiträge
    3

    Standard AW: Neu-meine Werte-Angst und EO

    Danke mariachi für deine Antwort..das macht Mut.

    Sollte es so sein..kann man die Schilddrüse nicht mit Tabletten wieder kleiner bekommen?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    3.789

    Standard AW: Neu-meine Werte-Angst und EO

    Zitat Zitat von Mariachi Beitrag anzeigen
    das ist eine leichte überfunktion, ja.
    aber: bei mb wäre insgesamt eine stärkere ausprägung (gut - kann natürlich grad auch der anfang sein) und ein hoher ft3 im vergleich zum ft4 typischer - der ist bei dir aber noch in der norm.
    Das vorauspreschende fT3 gehört auch eher zur stärkeren Überfunktion. (Hat ja damit zu tun, dass irgendwann am Jod gespart wird.)

    @ Angstpatient: das heißt nicht, dass du wirklich Jodmangel hast. Jod zu reduzieren ist etwas, was du selbst schon mal machen kannst, egal woher die Überfunktion kommt.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.015

    Standard AW: Neu-meine Werte-Angst und EO

    kommt jetzt halt drauf an, was bei der szintigraphie rauskommt.
    ein reiner mb wird standardmässig über 1 jahr lang mit hemmern ruhig gestellt bzw in der norm gehalten (also die sd, am mb selber gibts nix ruhig zu stellen) und dann geguckt ob sich die angelegenheit zwischenzeitlich von alleine erledigt hat.
    bei 50% ist das der fall, die anderen 50% gehen zeitnah wieder in eine überfunktion.
    danach spricht das standardprozedere von einer definitiven lösung, sprich (total)op oder radiojodtherapie (wobei die sich bei mb wegen der augen eigentlich verbietet - wird aber gerne und viel vorgeschlagen, ist in anderen ländern auch standardtherapie)
    allerdings bestimmt immer noch der patient was gemacht wird - sprich, wenn du sagst ich möchte weiterhin medikamentös behandeln kann sich der arzt auf den kopf stellen und nackt rhumba tanzen wenn er möchte.

    kommen bei deiner szintigraphie autonomien (heisse knoten) heraus sollten die aus der sd entfernt werden - die beruhigen sich nicht von alleine, jedenfalls nicht dauerhaft. hier ist rjt tatsächlich eine option gezielte herde auszuschalten, oder eben teilop

    bei kalten knoten (hier besteht ein geringes entartungsrisiko) kann man gucken wie sie aussehen und je nach dem ggf auch zuwarten ob sie wachsen kommt aufs bild im us ua an. irgendwann wird man auch die loswerden wollen.
    rjt wird auch hier vorgeschlagen werden je nach arzt - sinnvoller ist aber wegen des entartungsrisikos eine op, dann kann man sich den knoten nämlich histologisch angucken.

    wenns wie zu vermuten hashi ist, ist das ganze an irgendeinem punkt selbstlimitierend.
    kann sein, dass zu beginn kurzfristig hemmer gegeben werden um die leichte überfunktion schneller abzubauen.
    ansonsten wird das ganze mit der zeit in eine unterfunktion übergehen und du musst halt hormone ergänzen.
    angepasst an den jeweils aktuellen funktionsgrad.

    auf die grösse der schilddrüse insgesamt kommts natürlich auch an - wenn die schiere grösse beschwerden macht bleibt natürlich auch nur eine op.
    die vergrösserungen bei mb oder bei unterfunktion, die durch die überforderung der sd kommt die angeforderten hormone auch bereitzustellen gehen mit entsprechender behandlung schon auch zurück, aber halt auch nur bis zu einem gewissen grad.

    zur rjt nochmal - die mag auf anhieb schonender erscheinen (kann ich zwar nicht sooo ganz immer nachvollziehen, für mein persönliches gefühl ist ein kleiner schnitt und minimale wundflächen schonender als das unkontrollierte abtöten lebenden organgewebes), aber der prozess ist nicht wirklich vorhersehbar.
    rjt heisst für mindestens ein jahr wechselnde hormonproduktion, von der unter in die überfunktion und zurück und alles dazwischen wenns ganz doof läuft.
    wenn du jetzt mit der leichten überfunktion schon schwierigkeiten mit angstattacken hast, würde ich mir das 2-6 mal überlegen ob das hormongeschaukel dann wirklich das non plus ultra ist.
    panikattacken neigen gerne dazu zum selbständigen und von der uf/üf unabhängigen dauergast zu werden, wenn sie sich erstmal breitgemacht haben.
    die berühmte angst vor der angst...
    und dann gehts los mit einstellungschaos, weil irgendwie nie was zu passen scheint. brauchst du nur mal nebenan das hashimotoforum durchklicken.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.015

    Standard AW: Neu-meine Werte-Angst und EO

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Das vorauspreschende fT3 gehört auch eher zur stärkeren Überfunktion. (Hat ja damit zu tun, dass irgendwann am Jod gespart wird.)

    @ Angstpatient: das heißt nicht, dass du wirklich Jodmangel hast. Jod zu reduzieren ist etwas, was du selbst schon mal machen kannst, egal woher die Überfunktion kommt.
    es hat vor allem mit den trak zu tun, die der sd vorgaukeln, dass mehr aktives hormon (ft3) gebraucht wird.
    bzw vortäuscht, dass generell notstand herrscht. da ist dann auch die periphere umwandlung erhöht.
    von jodmangel schreibt die te doch gar nichts.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.030

    Standard AW: Neu-meine Werte-Angst und EO

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Das vorauspreschende fT3 gehört auch eher zur stärkeren Überfunktion. (Hat ja damit zu tun, dass irgendwann am Jod gespart wird.)
    Man sieht allerdings schon recht oft Leute, bei denen die ÜF erst mäßig ausgeprägt ist, aber fT3 (im Verhältnis zu fT4) ganz klar in Führung ist.
    Deswegen nutzt man dies ja auch als differenzialdiagnostisches Merkmal PPT vs. MB (eines von mehreren, aber immerhin).

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.03.17
    Beiträge
    3

    Standard AW: Neu-meine Werte-Angst und EO

    Hallo lieben, erstmal danke für eure ausführlichen Informationen.

    Ich habe nicht alles verstanden , werde später in ruhe nochmal durchlesen.

    Komme grade vom Arzt. Er hatte nochmal Blut abgenommen
    Erstmal war er schockiert über meinen Zuckerwert. Hängt das auch mit der SD zusammen? Ich habe definitiv nichts gegessen morgens..

    Dann sagte er wieder ich habe eine Überfunktion. Näheres kann er nicht sagen weil wir auf die Szinti warten müssen. Er sagte aber folgendes: "nach dem was er bisher gesehen hat (Ultraschall und Blutwerte) ist das ein autonomes adenom.

    Ich habe es gegoogelt aber werde nicht ganz schlau draus. Ist das ein Oberbegriff?

    Zu meiner SD sagte er wieder die müsse entweder operiert oder Radio ..werden

    Lieben Dank vorab

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    3.789

    Standard AW: Neu-meine Werte-Angst und EO

    Zitat Zitat von Mariachi Beitrag anzeigen
    von jodmangel schreibt die te doch gar nichts.
    Ich weiß, ich wollte vermeiden, dass es falsch verstanden wird.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •