Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: Bitte um Beurteilung meiner Werte

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    14

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    danke klaus
    nein er meint 3x3

    heute morgen hat mich noch eine seiner sprechstundenhilfen angerufen und mich gefragt, ob ich das neo mercazole denn nun schon nehmen würde. ich sagte ihr, dasss ich seit anfang februar carbimazol nehmen würde und fragte sie noch, ob sie wieder eine lieferung erhalten hätten, da ich ihren bestand letzte woche auf 0 reduzierte. sie erklärte mir, dass die carbi bestellt seien, der lieferant aber lieferschwierigkeiten hätte. (somit hätte ich bei einer dosierung von 9/tägl. genau bis zum ostersonntag genügend tabletten zu hause....)
    dann wiedeholte sie noch einmal, die dosis sei 3x3 und ihre frage nach dem neo mercazole habe sich erledigt. (weiss nicht was ich von diesem anruf halten soll)

    im übrigen bin ich nicht sicher, ob mein ha die freien werte nun auch noch gesehen hat, da er ja eigentlich nur den tsh messen liess am 04.04.17.
    ich habe die freien heute per post vom labor erhalten (wurde gestern per mail von einer anderen sprechstundenhilfe informiert, dass sie auf meinen wunsch FT3 und FT4 noch bestellt hätte und mir diese direkt zugestellt würden.)

    meines erachtens bin ich unterwegs in die uf und das möchte ich ganz sicher nicht
    Geändert von Andrea Barbara (11.04.17 um 12:41 Uhr)

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.768

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Sehe ich richtig:

    Die Dosisangabe bezieht sich nicht auf "danach", sondern auf "davor", d.h. Werte unter dieser Dosis (seit voriger BE) entstanden? 6 x 5 mg, d.h. 30 mg Carbi?

    Also deutlicher nochmal:

    Werte am 14.03.2017 unter 45 Carbi seit ...
    TSH <0.01 (Ref. 0.20 - 4.5 mU/l)
    T3 frei 4.3 (Ref. 3.0 - 6.8 pmol/l)
    T4 frei 12 (Ref. 9 - 26 pmol/l)

    Wert am 04.04.2016 unter 30 Carbi seit 14.3.2017
    TSH 1.54 mU/l. (Ref. 0.2 - 4.5 mU/l)
    T3frei 2.9 pmol/l (Ref. 3.0-6.8 pmol/l)
    T4frei 7 pmol/l (Ref. 9-26 pmol/l)

    ?

    Du bist nicht unterwegs sondern bis zur Halskrause drin in der Unterfunktion. Ein klassisches Erzwingen des TSH durch Unterfunktion. Aber das heißt noch lange nicht, dass die Sache gegessen ist, siehe deine etwas voreilige Reduktion im Januar.

    Jetzt musst du natürlich reduzieren, aber um wie viel und wie lange, das ist verdammt schwer vorauszusagen. Zu veil reduziert kann erneute ÜF bedeuten, zu wenig reduziert ein Verbleiben in UF ... am allerbesten wäre es, wenn du in 12-14 Tagen wieder Kontrolle machen könntest und bis dahin vielleicht ... keine Ahnung, 15 oder 20 Carbi?

    Du kannst die Dosis auf einmal nehmen, das Verteilen bringt keine Vorteile.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    14

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    hallo panna
    habe alle meine werte mit dosierungen im profil
    die dosierung bestimmte mein arzt jeweils 3 tage nach der blutentnahme als er die resultate vom labor hatte. (auch die reduktion von 9 auf 6 tabl., 10 tage nach beginn der einnahme)
    aufgrund der kontrolle vom 14.03. blieb er bei 3x3.
    aufgrund der obigen kommis habe ich auf 3x2 reduziert.

    14.50 Uhr, soeben hat mich die sprechstundenhilfe angerufen und mir mitgeteilt, dass ich ab sofort aufgrund der neuen werte von heute

    3-2-3 carbi 5mg einnehmen soll....

    habe ihr gesagt, dass ich das nicht machen werde, sie soll den herrn doktor bitten, sich die resultate nochmal anzuschauen und mir dann wieder bericht geben.

    bin verunsichert, traurig, sauer, nervös
    Geändert von Andrea Barbara (11.04.17 um 14:12 Uhr)

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.717

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Ist das ein 'normaler' Hausarzt ?
    Wenn ja....solltest du damit mal zum Spezialisten gehen...am besten ein NUK

    also 8 x 5 mg = 40 mg Carbi ist eindeutig viel zu viel bei den Werten

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    31.768

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Ich hab dein Profil gesehen, daraus ergab sich meine obige Frage (war für mich unklar, ob die Dosisangabe bei den Werten für NACH der Kontrolle gilt oder ist es die Dosis, die VOR der Kontrolle genommen wurde.
    Also, ob meine Formulierung oben bei deinen Werten stimmt.

    Du hast eine Unterfunktion, guck dir bitte deinen fT4-Wert an im Verhältnis zum Referenzbereich - der Wert ist unterhalb der Untergrenze.

    Jetzt sage mal, was ist das für ein Arzt, der Hausarzt?

    Nochmal - wenn du ab Mitte März bis zur Blutkontrolle am 4.4. 6 x 5 = 30 mg Carbi genommen hast, dann musst du jetzt reduzieren. Und wenn es dein hausarzt ist, dann solltest du vielleicht gucken, deine Betreuung in die Hände eines Facharztes zu verlagern - noch besser: verfolge doch deine Werteentwicklung (Entwicklung der freien Werte) unter den jeweiligen Dosierungen, daraus ergibt sich schon in etwa, was zu tun ist - und wir helfen dir ja (du bist nicht das erste Mitglied, das sich mit Hilfe des Forums dosieren muss, weil der Doc es nicht kann bzw. nur eines von der Hemmertherapie versteht: Den Patienten per Hemmer in die Unterfunktion zu schicken, das ist dann '"Therapie erfolgreich".

    Und nochmal, Carbi kann man ruhig auf einmal nehmen.
    Geändert von panna (11.04.17 um 21:32 Uhr) Grund: Zahlen, Zahlen ... korrigiert

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.754

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    ich würde auf 20mg täglich gehen und in 10-14 Tagen unbedingt nochmal die Werte kontrollieren lassen.
    10mg ist schon ein großer Schritt. mehr würde ich mich nicht trauen.
    Der Grund zur Reduzierung wurde ja schon ausführlich beantwortet.
    lG Karin

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    14

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    ich danke euch ganz herzlich für eure ratschläge. ich bin so froh gibt es euch!

    @panna, deine interpretation meiner medi einnahme stimmt so genau.

    @karin, danke dir, ich werde auf 20mg tägl. reduzieren.

    @alle, ja, es ist ein normaler hausarzt. ich war nur im 2013, bei meiner ersten üf, 1mal beim nuk.
    von meinem ha werde ich morgen wieder hören, da ich gesagt habe, dass ich ganz sicher nicht 8x5mg carbi tägl. nehmen werde bei diesen werten. bin gespannt was er sagt wegen dosierung und blutentnahme in 2 wochen, da er erst in fünf wochen wieder einen termin mit mir gemacht hat. danach werde ich entweder hausarzt wechseln oder die überweisung zum spezialisten verlangen.
    Geändert von Andrea Barbara (11.04.17 um 18:57 Uhr)

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von RalfWei
    Registriert seit
    27.05.13
    Ort
    Bonn; ohne etwas Humor ist alles zu trocken
    Beiträge
    770

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Zitat Zitat von Andrea Barbara Beitrag anzeigen
    von meinem ha werde ich morgen wieder hören, da ich gesagt habe, dass ich ganz sicher nicht 8x5mg carbi tägl. nehmen werde bei diesen werten. bin gespannt was er sagt wegen dosierung und blutentnahme in 2 wochen, da er erst in fünf wochen wieder einen termin mit mir gemacht hat. danach werde ich entweder hausarzt wechseln oder die überweisung zum spezialisten verlangen.
    Genau so ist es der richtige Weg. Ich würde es auch so machen jetzt 20 zu nehmen und in 10-14 Tagen zu kontrollieren und eventuell neu anzupassen.

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    14

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Danke dir RalfWei
    mein ha hat mir heute per mail mitgeteilt, dass ich 40mg carbi täglich nehmen soll....
    werde aber jetzt 20 nehmen und einen neuen ha suchen.

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.02.17
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    14

    Standard AW: Bitte um Beurteilung meiner Werte

    Hallo zusammen,

    Habe mal wieder neue Werte und bitte Euch, mal drüber zu schauen und mit zu sagen, wie ich weitermachen soll. Erhöhen auf 15 mg oder bei 10 mg bleiben?
    Herzlichen Dank im voraus und liebe Grüsse an alle.
    Andrea

    Werte am 09.05.2017 Medikament 11.04.- 22.04 Carbimazol 20mg, 23.04 bis 09.05. Carbimazol 10 mg (hatte starke Gelenkschmerzen von den Tabl. deshalb reduziert)
    TSH 0,4 mU/l (Ref 0.2-4.5)
    T3frei 3.5 pmol/l (Ref 3.0-6.8)
    T4frei 10 pmol/l (Ref. 9-26)
    Calcium 2.35 mmol/l (Ref 2.10-2.65)

    (die folgenden Werte wurden noch zusätzlich bestimmt, keine Ahnung was sie bedeuten)

    Thyreoglobulin 81.1 ug/l (Ref 1.4-78)
    Parathormon (intakt) 4.9 pmol/l (Ref 1.0-6.9)
    Serothek Serum
    Anti-TSH-Rezeptor Ak 4.9 U/l (Ref <2
    Anti-Thyreoglobulin Ak 1 lU/ml (Ref <5)
    Anti-Thyroid-Peroxidase Ak 3 lU/ml (Ref <6)
    Bemerkung (entspricht den Ak gegen mikrosomales Antigen)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •