Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: neu diagnostizierter Basedow mit NO mit Lidretraktion, wie häufig ist das rückläufig?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.03.17
    Beiträge
    13

    Standard neu diagnostizierter Basedow mit NO mit Lidretraktion, wie häufig ist das rückläufig?

    liebe Mitleidende,
    ich bin neu hier in dem Forum. Habe am Montag aufgrund meiner Blutwerte MB diagnostiziert bekommen. Aufgefallen ist zuvor eine Asymetrie meiner Augen. Lange dachten wir, eines hängt, bis der Verdacht entstanden ist, dass eines stärker geöffnet ist, zudem hatte ich leichte Rötungen an den Augen und ein leichtes Brennen hinter den Augäpfeln. Laut Orthoptik ein ganz milder Befund mit erweiterter Lidspalte von 1mm rechts. Nun nehme ich seit Donnerstag 15mg Carbimazol und habe engegen den Empfehlungen der Orthoptik und Augenärzte mit einem Cortisonstoß milder Dosis (125mg über 6 Wochen 1mal wöchentlich, wiege nur 47 kilo) begonnen, was mir von einem befreundeten Augenarztprofessor empfohlen wurde. Zusätzlich nehme ich 200µg Selen ein.

    Ich bin wegen den Augen vollkommen verzweifelt, kann mich gar nicht mehr im Spiegel ansehen, da es für mich so asymetrisch aussieht. Wie sind eure Erfahrungen mit milden Lidretraktionen, inwieweit hat sich das bei euch unter Carbimazol (und ggf. Kortison)zurückgebildet?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.812

    Standard AW: neu diagnostizierter Basedow mit NO mit Lidretraktion, wie häufig ist das rückläu

    Hallo Lena,
    bei Deinen SD-Werten, halte ich die Carbi-Dosis, für zu hoch. Dein ft4 liegt noch gut im Referenzbereich, nur ft3 und TRAK sind erhöht.
    Ich denke 5mg wären da völlig ausreichend. Wahrscheinlich war der MB erst in den Startlöchern und da die EO so schnell erkannt wurde kam so schnell die MB-Diagnose.
    Das gute ist, dass sich die EO in einem so frühen Stadium mit guten stabilen SD-Werten sich gut zurückbilden kann.
    Vielleicht hättest Du das Cotison nicht gebraucht, in der Phase.
    Was aber jetzt zu beachten ist. Du musst aufpassen nicht in die UF zu rutschen. Das ist Gift für die Augen.
    Deshalb würde ich nur 5mg Carbi täglich nehmen.
    Wann ist die nächste Werte-Kontrolle geplant?
    Pflege Deine Augen gut - soll heißen, feucht halten (Augentropfen unbedingt ohne Konservierungsstoffe) und zusätzliche Reitze für die Augen meiden.
    Du findest hier auch hilfreiche Infos im Einführungsbeitrag.
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...-Neumitglieder
    lG Karin

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.03.17
    Beiträge
    13

    Standard AW: neu diagnostizierter Basedow mit NO mit Lidretraktion, wie häufig ist das rückläu

    Liebe Karin, vielen Dank für die rasche und hilfreiche Antwort. Die Augentropfen werde ich mir gleich aus der Apotheke holen.
    Den nächsten Termin habe ich am 29.3.17, kann mir aber nächste Woche Blut abnehmen lassen.
    Ich hatte auch mit der Nuklearmedizinerin zum diskutieren angefangen, ob nicht 10mg reichen würde (habe schon zuvor sehr viel hier gelesen und habe auch Angst vor der Unterfunktion). Sie meinte, dass für die Augen auch die Euthyreose extrem wichtig sei...und sie mir deshalb 15mg empfiehlt.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.812

    Standard AW: neu diagnostizierter Basedow mit NO mit Lidretraktion, wie häufig ist das rückläu

    Carbimazol wirkt direkt auf T4, und da Dein ft4 noch sicher im Referenzbereich liegt, finde ich 15mg sehr hoch gegriffen.
    Und ja, wenn Du nächste Woche zur Kontrolle gehen könntest, wäre das gut. Vielleicht kannst Du wenigsten auf 10 mg runter gehen.
    Starke Werteschwankungen sind bei EO immer sehr riskant.
    lG Karin

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.03.17
    Beiträge
    13

    Standard AW: neu diagnostizierter Basedow mit NO mit Lidretraktion, wie häufig ist das rückläu

    Ich werde ab morgen 5mg nehmen und am Dienstag/Mittwoch Blut abnehmen lassen. Ich habe so große Angst, dass die NO fortschreitet oder nicht mehr weggeht, so dass mir das aktuell das Wichtigste ist.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.03.17
    Beiträge
    13

    Standard Wann am besten TSH, T3 und T4 bestimmen lassen? Morgens vor Carbimazol?

    Ich will diese Woche nochmals meine Werte abnehmen lassen. Wann ist der beste Zeitpunkt dafür? Morgens vor dem Carbimazol oder besser danach?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    1.074

    Standard AW: Wann am besten TSH, T3 und T4 bestimmen lassen? Morgens vor Carbimazol?

    Das ist völlig egal

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.03.17
    Beiträge
    13

    Standard Zu wenig Carbimazol? Neue Werte.

    Bitte seht meine neuen Werte an. T3 und T4 sind runter gegangen, leider nicht TSH hoch und leider die TSH rez. Antikörper eher wieder nach oben....soll ich mehr Carbimazol nehmen ? (Aktuell 5 mg...)

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.812

    Standard AW: Zu wenig Carbimazol? Neue Werte.

    Hallo Lena,
    das sieht erst mal gut aus. Ft3 ist jetzt im Referenzbereich. Ich würde mal die 5mg noch 10-14 Tage halten und dann wieder zur Kontrolle gehen.
    Das erste was man bei MB leider lernen muss, ist Geduld zu haben.
    Ich weiß, eine schwierige Aufgabe.
    Ehe der TSH aus seiner Versenkung kommt, wird es noch Zeit brauchen und die Änderung der TRAK sind normale Schwankungen.
    lG Karin

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.03.17
    Beiträge
    13

    Standard AW: Zu wenig Carbimazol? Neue Werte.

    Liebe Karin, vielen Dank für deine rasche Antwort. Ja, das mit der Geduld ist nicht so mein Ding, ich arbeite daran. Deine Antwort hat mich gleich sehr beruhigt und ich bin froh, hier so kompetente Ansprechpartner zu haben��

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •