Seite 2 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 109

Thema: Bitte um Hilfe bei Dosierung

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.871

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Dosierung

    Ja, es gibt von der Werte-Historie her durchaus Hinweise, dass du zu schnell gesteigert hast bzw. drüber bist. Es wurde 2015 aber auch ein Progesteronmangel festgestellt - ist das mal überprüft worden? Das kann auch ganz schön reinfunken.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.07.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    281

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Dosierung

    Hab versucht Progesteron zu schmieren aber das ging nicht, ich hatte total schlimme psychische Zustände und habs nun gelassen.
    Das reduzieren war extrem anstrengend, da ich psychisch total neben der Spur war und starke Müdigkeit hatte. Bin jetzt auf 150 und muss mich erst mal erholen.
    Heute hatte ich wieder ab 18.00 Uhr extreme Müdigkeit und Komaschlaf. Psychisch geht es mir wieder besser, immerhin. Seit heute habe ich auch wieder geschwollene Augenlieder.
    Habe das Gefühl, dass ich die Wohlfühldosis wohl nie erreichen werde und vielkeicht einfach mit diesen Zustand zufrieden sein sollte.
    Bin ziemlich am Ende und habe auch nicht mehr viel Kraft um weiter meine Dosis zu suchen.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.871

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Dosierung

    Hast du mal Progesteron oral versucht? Nicht jeder kommt mit dem Schmieren klar, nicht selten schmiert man zu viel.

    Mönchspfeffer wäre eine weitere Möglichkeit, die Sexualhormone zu stabilisieren. Hast du das mal versucht?

    Ich würde auf jeden Fall einmal die Werte für Progesteron und Östrogen kontrollieren. Östrogen hat mich zuletzt auch komatös müde gemacht, da kam auch kein Thybon gegen an.

    Apropos Thybon: Hat dir das Thybon damals was gegen diese Müdigkeit gebracht? Es gäbe ja durchaus die Möglichkeit, die LT-Dosis zu senken und Thybon dazu zu nehmen. Es geht hier ja nicht um die Werte, sondern um das Befinden - Thybon hat ja noch andere Effekte, als nur den FT3 zu erhöhen. Ich finde, das Thybon trägt immer sehr direkt dazu bei, dass ich über den Tag verteilt und bis zum Schlafen keine extremen Einbrüche mehr habe. Ich würde das mal in Erwägung ziehen bzw. einfach mal mit einem Krümel Thybon am Nachmittag ausprobieren.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.07.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    281

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Dosierung

    Oral wäre noch eine Möglichkeit Progesteron einzunehmen. Ich habe vorher auch noch gedacht, dass ich mal abwarte wie es mit dem T4 funktioniert, da es ja nicht einfacher wird mit zwei oder drei Hormonen zu schrauben.

    Mir hat das Thybon damals viel gebracht, ob genau gegen die Müdigkeit weiss ich nicht mehr genau, da muss ich dann zu Hause nochmals nachsehen. Ich weiss nur, dass ich dann irgendwann wieder Probleme mit der Psyche bekam und es wieder absetzen musste.

    Würdest du zuerst Blutwerte machen lassen und dann das Thybon dazu nehmen, damit ich dann weiss wie es davor aussah oder kann ich gleich morgen damit starten?

    Das Progesteron kann ich erst in 17 Tagen messen lassen, damit ich dann den 21 Tag habe.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.871

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Dosierung

    Weshalb hast du damals gedacht, dass die psychischen Probleme vom Thybon kamen? Wie waren deine Werte da?

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.07.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    281

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Dosierung

    Das war ein riesiger Hickhack mit der Dosierung damals. Ich war total überfordert mit allem und meine Ärztin war nicht erreichbar. Soviel ich weiss war es nach dem Absetzen psychisch besser.
    Hier die damaligen Werte aber wahrscheinlich hilft das nicht weiter, da ich ständig was daran geschraubt habe. Mein Aufzeichnungen dazu sind zu Hause, bin gerade auf Arbeit.

    10.08.16
    TSH <0.05 (0.3-4.3)
    FT4 20.1 (9-19)
    FT3 4.7 (2.6-5.7)

    04.08.16 Thybon 0ug

    28.07.16 Thybon 5ug

    28.07.16
    TSH <0.05 (0.3-4.3)
    FT4 18.7 (9-19)
    FT3 4.8 (2.6-5.7)

    21.07.16 Euthyrox 150ug

    21.07.16
    TSH <0.05 (0.3-4.3)
    FT4 18.9 (9-19)
    FT3 4.8 (2.6-5.7)

    13.07.16 Euthyrox 156.25ug

    12.07.16
    TSH <0.05 (0.3-4.3)
    FT4 18.4 (9-19)
    FT3 4.5 (2.6-5.7)

    04.07.16 Euthyrox 150ug
    Thybon 10ug

    02.07.16
    TSH <0.05 (0.3-4.3)
    FT4 20.6 (9-19)
    FT3 5.9 (2.6-5.7)

    18.05.16 Euthyrox 175ug

    17.05.16
    TSH <0.05 (0.3-4.3)
    FT4 18.8 (9-19)
    FT3 5.5 (2.6-5.7)

    18.04.16 Euthyrox 150ug

    15.04.16
    TSH <0.05 (0.3-4.3)
    FT4 18.0 (9-19)
    FT3 4.5 (2.6-5.7)

    02.04.16 Thybon 15ug

    25.03.16 Thybon 20ug

    18.03.16 Euthyrox 125ug
    Thybon 15ug

    27.02.16 Euthyrox 100ug
    Thybon 10ug

    13.02.16 Thybon 5ug

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.871

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Dosierung

    Wieso splittest du? Ggf. fehlt dir einfach die Gesamtdosis LT, so dass es dir deshalb abends nicht so geht. Oder ist die Müdigkeit neu, vorher auch mit Splitten nicht gewesen?

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.07.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    281

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Dosierung

    Ohne splitten war ich den ganzen Tag so müde und die Konzentration war sehr schlecht. Nach den ersten Tagen mit Abenddosis war ich am Morgen bis etwas über den Mittag total wach und hatte eine sehr gute Konzentrationsfähigkeit wie noch nie. Ich konnte mir plötzlich Dinge wieder merken.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.871

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Dosierung

    Wenn du abends was nimmst, damit du morgens fit bist, und dann bist du nachmittags wieder müde, obwohl du morgens was genommen hast, dann stimmt da was nicht. Kann es sein, dass die hohe LT-Gabe morgens die Umwandlung ausbremst und du daher müde wirst? Ich würde Thybon doch wieder eine Chance geben, glaube ich.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    27.07.15
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    281

    Standard AW: Bitte um Hilfe bei Dosierung

    wie würdest du denn das thybon einnehmen?
    Ich habe sehr vieles über die ganze Einstellung gelesen aber habe nie das Wissen was ihr mit bringt und bin dankbar um jeden Ratschlag, denn im Moment weiss ich wirklich nicht weiter. Ich lerne immer noch vieles dazu indem ich andere Threads lese aber es ist so schwierig für sich das richtige zu finden.

    Sollte ich vielleicht anders splitten?

    Es gibt so viele Möglichkeiten von Kombinationen und jeder reagiert anders darauf, das macht alles so kompliziert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •