Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.02.17
    Beiträge
    18

    Standard Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

    Hallo zusammen,

    Bin 29 Jahre alt, schon immer schlank, schon immer sehr reizbar und ab und zu nervös. Seit 3 Jahren Schlafstörungen, Stress bedingt, wobei die letzte 4 Monate sich verbessert haben (schlafe eigentlich sehr gut).

    Seit 2 Jahren besteht Kinderwunsch, Probleme waren aber bei meinem Ehemann. Sind in KiWu seit 09/2016. Da wurde Schilddrüse untersucht bei beiden. Meine Ergebnisse:

    Tsh - 1.38
    fT3 - 3,04
    fT4 - 1.20
    Ak TPO - 64 !!! (Norm bis 60)

    Mir wurde empfohlen die Werte zu kontrollieren. In 2 Wochen wurden alle Werte in Normbereich, ,TPO nicht mehr erhöht. Kontrolle 3 Monate.

    20.02 blutergebnisse:
    Tsh - 0,22 (Norm ist bis 0,28)
    fT3 - 3.10
    fT4 - 1.4
    Ak TPO - 22 (Norm bis 34)
    TRak - 2.3

    1.03 Blutergebnisse:
    Tsh - 0.28
    fT3 - 3.02
    fT4 - 1.4
    Ak TPO - 22
    TRAk - 2.3

    Schilddrüse laut Ultraschall nicht vergrößert und nicht auffällig.

    Also mein Hausarzt sagt - latente Hyperthyreose, evtl mit MB. Kontrolle jede 2 Wochen, da wir in KiWu sind und ich jedes Mal schwanger werden kann (wir machen Inseminationen)Also wegen Schwangerschaft, frage ich hier nicht, hier gibt's die bestimmte Abteilung dafür:-)

    Meine Frage wäre, habe ich MB? Antikörper beweisen das oder? Laut Arzt ich muss keine Medikamente einnehmen, solange meine fT3 und fT4 in Ordnung sind. Nur beobachten.

    Ich mache mich verrückt...aber so richtig.

    Bin dankbar für eure Meinungen und Ratschläge!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.363

    Standard AW: Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

    Schreibst Du bitte die Referenzbereiche zu den Werten? Jedes Labor hat andere.
    LG

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.085

    Standard AW: Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

    Bitte auch zu den TRAK den Referenzbereich.

    TRAK sind, vor allem wenn niedrig, noch nicht unbedingt beweisend.

    Aber ein wenig auffallend ist schon die Konstellation TRAK mit dem im Vergleich zum Vorjahr gesunkenen TSH. Das *könnte* (muss aber nicht) MB in Vorbereitung sein.
    Kannst du dich entsinnen, wann jeweils die Blutkontrollen waren (morgens oder nachmittags)? Allerdings, auch dann wäre der Unterschied möglicherweise zu groß.

    Könntest du zu einem Spezialisten gehen, der eine Dopplersonografie der Schilddrüse macht? Wahlweise eventuell eine Szintigrafie?

    Beobachten: natürlich, aber bloß weil man ja in der Phase sowieso nix tun kann.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.02.17
    Beiträge
    18

    Standard AW: Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

    Referenzbereich

    fT3 - 1.9 -5
    fT4 - 0,9 - 1.7
    Tsh - 0,27 - 4.20
    TRak bis 2
    TPO bis 34

    Also Blut wurde immer unterschiedlich abgenommen. Jetzt versuche ich nur in der Früh nüchtern.

    Ich gehe nächste Woche zu Endo, und hoffe er kann mir irgendwie weiter helfen bzw. aufklären.

    Meine Hoffnung ist, dass die Wete sich nicht verschlimmern und diese latente Schilddrüseüberfunktion so bleibt. Aber dass TSH so gefallen ist in 4 Monaten macht mir am bisschen Angst/sorgen.

    Ist es richtig dass Medis nimmt man nur dann, wenn freie Werte steigern würden?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.085

    Standard AW: Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

    Zitat Zitat von boonie&clyde Beitrag anzeigen

    Also Blut wurde immer unterschiedlich abgenommen.

    Ginge es etwas genauer? ;-)

    Also die TRAK sind minimal erhöht - aber auch das besagt nichts, nur dass das so besser ist als wenn der Wert höher wäre. Beim TSH wäre es echt hilfreich, die Zeit der Kontrolle zu kennen. TSH hat morgens den höchsten, nachmittags den tiefsten Stand.

    Bisschen Hoffnungsschimmer: Gestiegen ist nur der fT4 ein wenig (passt zum gesunkenen TSH), nicht der fT3 (steigt bei MB stärker).

    Mehr aufklären wird dich der Endo auch nicht können - voraussagbar ist da nichts.

    Hast du vielleicht Medikamente in den letzten Monaten genommen, die die Schilddrüsenwerte beeinflussen können?

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.02.17
    Beiträge
    18

    Standard AW: Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Ginge es etwas genauer?

    Also die TRAK sind minimal erhöht - aber auch das besagt nichts, nur dass das so besser ist als wenn der Wert höher wäre. Beim TSH wäre es echt hilfreich, die Zeit der Kontrolle zu kennen. TSH hat morgens den höchsten, nachmittags den tiefsten Stand.

    Bisschen Hoffnungsschimmer: Gestiegen ist nur der fT4 ein wenig (passt zum gesunkenen TSH), nicht der fT3 (steigt bei MB stärker).

    Mehr aufklären wird dich der Endo auch nicht können - voraussagbar ist da nichts.
    Kann man MB per Ultraschall feststellen? Also ich dachte wenn TRAK positiv sind, spricht das für MB?

    Hast du vielleicht Medikamente in den letzten Monaten genommen, die die Schilddrüsenwerte beeinflussen können?
    Ich hatte im Dezember eine Würzelbehandlung, welche Medikament ich da bekommen habe, weiß ich nicht.
    Im Januar hatte ich 2 Influsionen mit durchblutungsmittel bekommen, weil ich Probleme mit dem Ohr hatte, Wirkstoff pentoxifyllin.
    13.2 hatte ich eine stationäre Bauchspiegelung - Beruhigungsmittel, Narkose, Kontrastmittel (ohne jod), schmerztabletten, spritzen gegen Thrombose, Influsion mit irgendwelche Vitaminen und Nährstoffen (als Standard nach Op)

    Eigentlich das was...also ich glaube nicht, dass irgendwelche Medikamente hier solche Einfluss auf TSH hätten. Außer Kontrastmittel, mir wurde aber versichert dass da kein jod war.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.02.17
    Beiträge
    18

    Standard AW: Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

    Und ja in September 16 mit TSH 1.38 - um 17 Uhr
    20.2 mit TSH 0,22 um 14:30
    1.03 mit TSH 0,28 um 8:30 (nüchtern)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.085

    Standard AW: Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

    Blutverdünnende Mittel (ob Pentoxifyllin so wirkt, müsste man nachlesen, aber womöglich doch nicht einen Monat später noch, keine Ahnung) wirken sich auf die Werte aus, so auch Heparin, das man normalerweise gegen Thrombose spritzt, wenn mich nicht alles täuscht. Ob eine Woche später noch bzw. wie lange - weiß ich nicht. Und das Kontrastmittel - Schwarz auf Weiß ist vielleicht besser als mündlich. Auch Schmerztabletten sind manchmal blutverdünnend, Aspirin ganz sicher, bei Ibu weiß ich nicht so genau, vielleicht ein wenig.

    Man muss immer aufpassen mit Jod (Wurzelbehandlung?) und extra Bescheid sagen.

    Hoffen wir mal, dass der minimale Aufwärtstrend des TSH anhält.

    PS
    Das mit den Uhrzeiten - wäre schön gewesen, ist aber nicht (1.3. Morgenwert ...)

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    23.02.17
    Beiträge
    18

    Standard AW: Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

    Das heißt, dass mein TSH Nachmittag noch nidrieger ist als 0,28?

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.085

    Standard AW: Habe ich MB??? Noch keine Diagnose.

    Nein, das kann man so individuell gezielt nicht voraussagen! Es gilt nur allgemein, dass das TSH frühmorgens den Höchst- und nachmittags den Tiefststand hat, aber wie groß diese Tagesschwankung ist, ist zum Beispiel ganz individuell. Hätte ja sein können, dass bei dir der höhere TSH morgens und die beiden nachmittags und so - dass man also eine gewisse Regelmäßigkeit erkannt hätte und daraus Hoffnung ableiten ließe.
    Vielleicht kannst du das nächste Mal wieder um 8-9 uhr gehen.

    Nochmal, TRAK müssen nicht von der stimulierenden Art sein, die MB hervorrufen. Es gibt auch andere TRAK. Nur bei dir fallen die Paar TRAK eben doch mit dem niedriger gewordenem TSH zusammen - da bleibt nicht viel anderes übrig als die Ohren spitzen und verfolgen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •