Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Körper und Psyche spielen verrückt - eure Meinungen und Erfahrungen

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    05.07.09
    Beiträge
    1.299

    Standard AW: Körper und Psyche spielen verrückt - eure Meinungen und Erfahrungen

    Zitat Zitat von ManuelS Beitrag anzeigen

    Für die Panikattacken und Depressionen nehme ich sei 4 Jahren Cipralex ein. Seit Dezember ist die Dosis von 10 auf 20 mg gesteigert worden.
    Schade das du dich nicht schon vor 4 Jahren hier ans Forum gewandt hast, denn eine Lösung hätte man sicher gefunden , so das dir das Cipralex hätte erspart werden können (Meine Annahme )

    All diese Mittel wie Cipralex , sind keine Lösung , nicht gut für den Körper und oft überflüssig bei einer für dich richtigen Einstellung mit SD-Hormonen

    es fehlt oft ein Quentchen oder es könnte ein Quentchen Zuviel sein , oder ein sehr großes Ungleichgewicht in beiden freien Hormonen => Ft4 und Ft3

    in wie weit dieses Cipralex deine Hormonversorgung im Körper mit Thyroxin beeinflusst weiß ich nicht , aber es kann sich neagtiv darauf auslegen , was deine immer schlimmer werdenen Symptome vermuten lassen , bei gleichbleibender Hormondosis

    das eine Wechesldosis , besonders deine 5x und 2 mal nix in der Woche , führt zu Irritationen im Hormonhaushalt , aber das schrieben dir ja schon die Anderen

    nur ganz zum Schluss , ein Mehr an Gewicht wird immer in die Wagschale gelegt bei körperlichen und psychischen Problemen und der Irrglaube wenn man nur gut abnimmt wird Alles gut, ist leider oft verbreitet,

    wenn man sich gut und stabil in der Gesundheit fühlt , kann man auch Dinge wie das Abnehmen in Angriff nehmen , wenn man es überhaupt möchte

    wenn Einem aber Wohlgefühl fehlt wäre das nur zusätzlicher Stress ,den man erstmal kompensieren müsste

    (so würde es mir ergehen )

    zu deiner Hypochondrie , die mir scheint minimal ausgeprägt zu sein , auch das wäre normal , weil du die Ursache nicht kennst die dich so in den Seilen hängen lässt

    jede Unbekannte kann so Etwas auslösen , von daher würde ich mir da nicht so sehr den Kopf darüber zerbrechen , sag dir selber das du die Ursache findest und es dir wieder besser gehen wird , es bliebt Nichts wie es heute ist, da das Leben ein Kreislauf ist mit veränderlichen Unbestimmten

    lass dir bitte deine gesamten SD-Werte geben die dir bist jetzt abgenommen wurden als Kopie => es steht dir als Patient zu, gegen eventuell des Betrages der Kopiergebühren

    du kannst dem Arzt sagen, du möchtest eine eigene Krankenakte anlegen

    Diese Werte pflege bitte hier ein in dein Profil so das man deinen Werdegang nachvollziehen kann

    in der Zukunft bitte immer Werte ohne vorherige Tabletteneinnahme , sonst wird die Hormonspitze mitgemessen, die nach der Tabletteneinnahme ensteht und somit die Werte nicht beurteilbar sind

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.02.17
    Beiträge
    5

    Standard AW: Körper und Psyche spielen verrückt - eure Meinungen und Erfahrungen

    Hallo Leute,

    vielen Dank für eure Unterstützung

    Ich war die letzten Wochen bei noch einmal bei meinem Hausarzt und habe ein komplettes Blutbild machen lassen. Bis auf einen zu hohen Vitamin B12 Wert und einen Mangel am Vitamin D ist sonst alles in Ordnung.
    Von den Beschwerden ist eigentlich alles beim alten, also noch immer langsamer Puls, Müdigkeit usw....

    Die Schilddrüse habe ich auch noch einmal kontrollieren lassen, die Werte habe ich bei meinem Profil hinzugefügt.

    Gestern war ich dann auch noch beim Kardiologen wegen meines langsamen Pulses und habe EKG und Ultraschall machen lassen. Laut Kardiologen ist alles ok.

    Was mir jetzt bei den Werten aufgefallen ist, ist dass der TSH Wert um einiges gesunken ist, aber auch der FT4-Wert gesunken ist. Somit nehme ich anscheinend zu wenig Hormone ein oder?
    Im Gegensatz zu den vorherigen Messungen habe ich dieses mal vorher keine Tablette vor der Untersuchung genommen.

    Kann die aktuellen Werte nicht so wirklich interpretieren, wäre nett von euch wenn ihr mir etwas helfen könntet.

    Laut letztem Befund bin ich mit den Werten jetzt richtig eingestellt und muss an den Medikamenten nichts mehr ändern und erst nächstes Jahr wieder zur Kontrolle kommen.

    Danke

    lg
    Manuel
    Geändert von ManuelS (19.04.17 um 13:03 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.525

    Standard AW: Körper und Psyche spielen verrückt - eure Meinungen und Erfahrungen

    ...und leider wieder kein fT3 gemacht!
    Dein fT4 ist noch nicht mal mittig. Luft nach oben ist jede Mange da, um auch die Symptome mal endlich los zu werden.

    Laut letztem Befund bin ich mit den Werten jetzt richtig eingestellt und muss an den Medikamenten nichts mehr ändern und erst nächstes Jahr wieder zur Kontrolle kommen.
    Diese Aussage ist wahrscheinlich nur auf den TSH gestützt und das Befinden wurde ignoriert!
    Ich würde die Dosis steigern, und bitte beim nächsten Mal auch den fT3 mit machen lassen! Jetzt tappt man doch wieder im Dunkeln.
    LG

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.02.17
    Beiträge
    5

    Standard AW: Körper und Psyche spielen verrückt - eure Meinungen und Erfahrungen

    Guten Morgen,

    war heute früh noch einmal beim Hausarzt und habe mit Ihm das Thema Dosissteigerung besprochen. Er war am Anfang nicht wirklich dafür, da meine Werte ja in der Norm wären. Haben jetzt aber einmal vereinbart, dass ich 2x in der Woche 1 1/4 Euthyrox nehmen soll und in einem Monat machen wir dann noch einmal eine Blutbild mit allen 3 Werten.

    Weiters sollte ich auch einmal bei einer Endokrinologin vorbeischauen die einmal in der Woche bei ihm in der Gruppenpraxis sei und mit ihr das ganze Thema besprechen.

    lg

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.525

    Standard AW: Körper und Psyche spielen verrückt - eure Meinungen und Erfahrungen

    Hashis vertragen ganz oft eine Wechseldosis nicht! Du wechselst zwischen 100µg und 125µg. Und das auch nur 2x pro Woche. Das sind also 7µg mehr insgesamt. Warum hat er Dir keine 25µg Tablette verschrieben? Wenn Du jetzt die Wechseldosis nicht verträgst kommt er auf die Idee, dass eine Steigerung keinen Sinn macht, obwohl es nur an der Wechseldosis liegt. Bei der nächsten BE macht es unter Umständen einen Unterschied, ob Du am Tag vorher die 100µg oder die 125µg genommen hattest! Ich würde dann schauen, dass es die 100µg waren, damit Du mit dem Wert nicht zu hoch kommst, und Du keine weitere Steigerung mehr machen darfst.
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •