Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Luft im Magen

  1. #1

    Standard Luft im Magen

    Ich habe leider starke Probleme mit zu viel Luft im Magen und das seit 2 Jahren, seitdem ich SD-Hormone nehme. Es fängt ungefähr eine halbe Stunde nach den Mahlzeiten an und ist unabhängig von der Nahrung. Ich habe schon alle Ausschluss-Tests mit Histamin, Gluten, Laktose und Fruktose gemacht.
    Manchmal hält es 18 Stunden an, bis der Magen sich wieder entspannt und das führt leider dazu, dass ich kaum Schlaf bekomme, weil der Magen das Zwerchfell nach oben drückt und das Herz eingeengt wird, was zu Herzrasen führt, von dem ich ständig wach werde. Dann muss ich mehrfach aufstoßen (was wohl im Schlaf nicht von selbst geht) und dann beruhigt sich das Herz wieder. Der Effekt nennt sich https://de.wikipedia.org/wiki/Roemheld-Syndrom

    Erst einmal hatte ich über mehrere Wochen Ruhe davon, als ich in Überfunktion war. Meine Verdauung lief so schnell, dass ich täglich Stuhlgang hatte und sogar abnahm, was leider zur Verbrennung aller Fettreserven der Haut führte, die sich dann wie Krepppapier anfühlte.

    Man liest oft, dass Hashis zu wenig Magensäure produzieren und von dem Natron-Test. Meine Ärzte halten das alle für Unsinn, aber ich habe es trotzdem ausprobiert. Natron-Test positiv und die Tabletten aus den USA (Betain HCI mit Pepsin) bestellt, aber die haben keinen Effekt bei mir. Auch der Gegenvorschlag meines Internisten, es mal mit Magensäureblockern zu versuchen, brachte keinen Erfolg. Ich habe auch keinerlei Magenschmerzen, oder andere Probleme, wie man es von einer Gastritis kennt. Es ist nur die Luft.

    Weiß jemand, was sich genau bei der Magensäure verändert, wenn man ggf. leicht in Unterfunktion ist und kann man das substituieren?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Janny78
    Registriert seit
    25.07.11
    Ort
    Montagsmodell
    Beiträge
    1.620

    Standard AW: Luft im Magen

    Hallo Oliver!

    Wenn es nicht an zu wenig Magensäure liegt, kann es auch sein, dass Deine Verdauung einfacher träger wurde durch die UF. Geht mir auch oft so. Bist Du denn gut eingestellt?

    Übrigens große Vorsicht mit den Betain Kapseln, die können Deinen Magen auch schädigen, weil Du zu viel Säure zuführst!

    Ansonsten würde ich Dir mal empfehlen, vielleicht Fenchel-Galgant-Tabletten zu nehmen. Die haben eine wunderbar entblähende Wirkung ohne irgendwelche Chemie. Gibt es zum Beispiel von der Firma Jura, die wurden mir empfohlen und die helfen mir zudem auch noch gut bei Übelkeit und dergleichen.

    Liebe Grüße, Janine

  3. #3
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    27.12.16
    Beiträge
    121

    Standard AW: Luft im Magen

    Ich habe das auch gelegentlich, mir hilft Simeticon, da lässt die Gase physikalisch "zusammenfallen" und sorgt für sofortige Linderung der Beschwerden:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Simeticon

    Da gibt es verschiedenste Präparate (Tropfen, Kautabletten) ich verwende die Kautabletten (aber mehr als die empfohlenen 4 Stück).

    Ich sehe gerade, es wird auch bei Roemhled-Syndrom empfohlen.......

    LG
    Lilly76

  4. #4

    Standard AW: Luft im Magen

    Zitat Zitat von Lilly76 Beitrag anzeigen
    Ich habe das auch gelegentlich, mir hilft Simeticon, da lässt die Gase physikalisch "zusammenfallen" und sorgt für sofortige Linderung der Beschwerden:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Simeticon
    Da gibt es verschiedenste Präparate (Tropfen, Kautabletten) ich verwende die Kautabletten (aber mehr als die empfohlenen 4 Stück).
    Ich sehe gerade, es wird auch bei Roemhled-Syndrom empfohlen.......
    Simeticon hat bei mir nicht wirklich Effekt. Wahrscheinlich müsste ich dann auch jede halbe Stunde eine Tablette nehmen, weil es bei mir teilweise 18 Stunden dauert, bis das Aufstoßen aufhört.

  5. #5

    Standard AW: Luft im Magen

    Zitat Zitat von Janny78 Beitrag anzeigen
    Wenn es nicht an zu wenig Magensäure liegt, kann es auch sein, dass Deine Verdauung einfacher träger wurde durch die UF. Geht mir auch oft so. Bist Du denn gut eingestellt?
    Übrigens große Vorsicht mit den Betain Kapseln, die können Deinen Magen auch schädigen, weil Du zu viel Säure zuführst!
    Ansonsten würde ich Dir mal empfehlen, vielleicht Fenchel-Galgant-Tabletten zu nehmen. Die haben eine wunderbar entblähende Wirkung ohne irgendwelche Chemie. Gibt es zum Beispiel von der Firma Jura, die wurden mir empfohlen und die helfen mir zudem auch noch gut bei Übelkeit und dergleichen.
    Meine letzten Werte sind von Oktober 2016.
    fT3: 3,8 pg/ml (2.4 - 4,4) 75%
    fT4: 1,68 ng/dl (0,9 - 1,7) 97,5%
    TSH: 1,40 (0,3 - 4,20)

    Davor hatte ich Jahreszeit-bedingt wieder von 100 auf 112,5 erhöht, als der Sommer zur Neige ging und die ersten kalten Tage kamen, fing ich wieder an zu frieren. Im Frühling, wenn die Kälte weg ist, geht es mir mit 112,5 dann nicht mehr gut und ich reduziere auf 100.

    Die Fenchel-Galgant-Tabletten werde ich mal ausprobieren, danke für den Tipp!

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    irgendwo in Sachsen
    Beiträge
    8.212

    Standard AW: Luft im Magen

    Ich selbst habe das Roemheld-Syndrom.
    Manchmal ist es so schlimm, dass es sich wie ein Herzinfarkt anfühlt.

    Es sind zwei verschiedene Probleme: Erstens die Luft im Magen und zweitens die Blähungen im Darm.
    Gegen das zweite hilft mir Immogas, zu dem ersten nehme ich Natron und wenn kein Aufstoßen – etwas Grapefruitsaft dazu.
    Wichtig ist dabei, dass man sitzt und sich nach links neigt, denn so verläuft die Magenröhre.

    Wenn die Luft, bzw. der Kohlenstoff entschwindet, habe ich auch keine Beschwerden mehr.

  7. #7

    Standard AW: Luft im Magen

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Ich selbst habe das Roemheld-Syndrom.
    Manchmal ist es so schlimm, dass es sich wie ein Herzinfarkt anfühlt.
    Das hatte ich heute Nacht erst wieder. Um 23 Uhr ins Bett und bis 4 Uhr immer wieder mit solchen Symptomen aufgewacht, dann mehrfach aufgestoßen und der Herzschlag beruhigte sich wieder. Schuld ist wohl der Vagus-Nerv:
    http://roemheld-syndrome.com/

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Es sind zwei verschiedene Probleme: Erstens die Luft im Magen und zweitens die Blähungen im Darm.
    Gegen das zweite hilft mir Immogas, zu dem ersten nehme ich Natron und wenn kein Aufstoßen – etwas Grapefruitsaft dazu.
    Wichtig ist dabei, dass man sitzt und sich nach links neigt, denn so verläuft die Magenröhre.
    Wenn die Luft, bzw. der Kohlenstoff entschwindet, habe ich auch keine Beschwerden mehr.
    Simeticon wie in Immogas wirkt bei mir irgendwie nur kurz, bis dann der Kreislauf wieder von vorne los geht. Teilweise bis zu 18 Stunden.
    Ich habe gestern gegen 17 Uhr zuletzt gegessen und stoße jetzt noch auf.

    Es scheint bei mir aber wirklich einen Zusammenhang zur Schilddrüse zu geben. Das letzte mal hatte ich das so schlimm 2015 in meiner Einstellungsphase und ich habe damals LT von 75 auf 87,5 gesteigert. Das waren meine Werte zuvor:
    27.05.2015 (LT 75):
    TSH: 2,391 mlU/l (0.35 - 5.000)
    fT3: 3,6 ng/l (1,8 - 4,8) 60,00%
    fT4: 1,42 ng/dl (0,8 - 2,0) 51,67%

    Danach lief mein Verdauungssystem auf Höchstleistung. Ich konnte wieder essen wie ein Teenager und habe sogar abgenommen. Mir war damals nur nicht sofort klar, dass ich in ÜF gekippt bin. Ich habe sogar meine Fettreserven in der Haut verbrannt und die Haut fühlte sich wie Krepppapier an. Damals bin ich in Panik zum Hautarzt und der konnte nichts ungewöhnliches feststellen, auch mit Haut-Ultraschall nicht. Erst in der späteren Rechnung stand dann "Lipidverlust" und da wurde es mir klar. Nach wenigen Wochen war der Spuk dann vorbei und die Verdauung verlangsamte sich wieder.

    Ich werde jetzt wahrscheinlich wieder erhöhen, obwohl es mir mit der Dosis (112,5) im vorletzten Winter gut ging.

    Hast Du auch Phasen, in denen es keine Probleme gibt?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von ottilie55
    Registriert seit
    29.03.07
    Ort
    HD/Speyer
    Beiträge
    5.382

    Standard AW: Luft im Magen

    Hallole,
    mein Mann hat das soo arg mit der vielen Luft.. nix hilft wirklich.. aber herzbeschwerden hat er nicht
    sagt er.. aber einen Bauch wie schwanger..
    ich kenn es auch.. und bei mir war es auch soo mit ,,Herz Probs,, jetzt hatte ich Darmsanierung und es geht
    mir davon besser.. lebe aber auch GF .. Caseinfrei.. und achte sehr auf Nahrung..
    gruss otti

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.437

    Standard AW: Luft im Magen

    @oliver
    und die werte der ÜF fehlen in der Liste?

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    irgendwo in Sachsen
    Beiträge
    8.212

    Standard AW: Luft im Magen

    Hallo oliver,

    Ich habe momentan fast keine Beschwerden.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •