Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.02.17
    Beiträge
    5

    Lächeln seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

    Hallo Zusammen,

    ich bin neu hier und habe seit ca. 10 Jahren Hashimoto.

    Neben den typischen Symptomen habe ich eine etwas seltsame Symptomatik.

    Und zwar fühle ich mich immer dann sehr miserabel, wenn ich morgens etwas länger schlafe bzw. wenn ich nachdem ich aufgewacht bin noch etwas liegen bleibe.
    Genauso ist es auch wenn ich Mittags einen Mittagschlaf mache.

    Die Symptome äußern sich in extremen körperlichen Unruhezuständen (insbesondere in den Beinen), Gefühl als Stände der Körper unter Strom, Unausgeglichenheit, Rückenschmerzen, Druckgefühl auf dem Hals/Schilddrüse. Und dauert meist den ganzen Tag an.
    An Tagen wo ich es schaffe, sofort beim Aufwachen aufzustehen geht es mir gut. Allerdings habe ich an diesen Tagen meist eher Probleme mit Müdigkeit und ein wenig Erschöpfung.
    Ich versuche auf regelmäßige Schlafzeiten zu achten, habe beim Schlafen immer den Rolladen unten (damit ich nicht vorzeitig von der Sonne wach werde), mache Sport etc., aber ich bekomme das Problem leider nicht in den Griff.

    Ich kann nicht genau sagen wie lange ich diese "Aufwachproblematik" schon habe, aber ich meine ich hatte es vor der Einnahme von Thyroxin (bzw. vor der Diagnose Hashimoto nicht).

    Gibt es jemanden der dies kennt? Ich bin etwas ratlos, was ich habe (ich leide extrem darunter und es macht mir quasi den Tag (ca. jeder 3. Tag) kaputt) und ob es im Zusammenhang mit Hashimoto und der Thyroxin-Substitution steht.

    Freue mich über Nachrichten

    Liebe Grüße

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.284

    Standard AW: seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

    hallo anelie,
    hast du werte für uns?
    schilddrüse? nebenbaustellen? da kann ne ganze menge schräg sein ;-)))
    andere medis? erkrankungen?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.08.16
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    12

    Standard AW: seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

    Liebe Anelie,

    ich wollte mich kurz melden und dir sagen, dass ich ganz genau weiß, was du meinst und total mit dir mitfühlen kann. Mir geht es ganz genauso.

    Diese extremen körperlichen Unruhezustände (bei mir im ganzen Körper, aber vor allem im Brustbereich und im Kopf) und dieses Gefühl, als ob du das Blut durch den Körper rauschen spürst und der ganze Körper unter Strom steht. Wirklich unerträglich. Bei mir fühlt es sich auch an wie ein inneres Zittern, wovon ich immer wahnsinnige Kopfschmerzen bekomme. Diese permanente Unruhe trotz eigentlicher Müdigkeit kenne ich auch gut.

    Ich weiß leider auch nicht genau, was das ist und woher es kommt.
    Ich habe das eigentlich immer, aber ganz besonders, wenn ich länger schlafe, später aufstehe oder mich tagsüber hinlege.

    Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich noch überhaupt nicht gut eingestellt bin und die große Hoffnung habe, dass das mit richtiger Einstellung wieder verschwindet.

    Schreib doch mal ein bisschen mehr zu deinen Werten (wie Verne61 schon geschrieben hat), vielleicht liegt da auch bei dir was im Argen?

    Wenn es dir hilft, können wir auch gerne in Kontakt bleiben und uns ein bisschen austauschen.

    VG

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    31.12.14
    Beiträge
    848

    Standard AW: seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

    Also ich kenne das auch, nur noch zusätzlich mit Kopfschmerzen. Also selig länger schlafen oder ein mittagsschläfchen Vertrag ich auch nicht. In bezug auf lt denke ich mir, dass ich durchs nichts tun wahrscheinlich dann zufiel lt im Körper habe und daher die Symptome kommen. Versuch doch lt zu reduzieren, wenn du vorhast lange auszuschlagen bzw lt erst nach dem aufwachen zu nehmen und nicht starr an festen Zeiten festzuhalten.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.105

    Standard AW: seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

    Ich habe solche Symptome nur wenn ich mein LT noch nicht genommen habe und dann noch im Bett liegen bleibe. Das vertrage ich garnicht. Wenn ich es vorher nehme passiert das nicht.

    Aber ich habe im Histaminforum erfahren das dort viele so fühlen. Morgens wird zum Aufwachen nämlich Histamin freigesetzt (dazu kommt dann evt. noch Histamin wegen des LT)und das kann zu Nervosität und zittern führen (ähnlich einer schwachen Allergie). Dort hilft man sich indem man Abends Antihistamin einnimmt und so der "Morgenschock" geringer ausfällt.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    31.12.14
    Beiträge
    848

    Standard AW: seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

    Interessanter Hinweis mit dem Histamin. Ich hab nämlich immer den ige zu hoch ohne zu wissen woher.dass Histamin beim aufwachen freigesetzt wird, wusste ich nicht.
    Wenn ich lt nehme und weiter schlafen will, geht das Oberhaupt nicht, weil ich dann zu unruhig werde.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.02.17
    Beiträge
    5

    Standard AW: seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

    Hallo,
    vielen Danke für eure Antworten!
    Das hilft mir zu wissen, dass es ein paar von Hashimoto-Betroffen genauso geht.
    Dann besteht dabei ja wahrscheinlich ein Zusammenhang (am Anfang dachte ich immer, ich habe eine Art Schlafstörung). Ich habe nun auch gelesen, dass die Schilddrüsenhormone auch in Abhängigkeit zum zirkkadianen Rhythmus freigesetzt werden. Vielleicht entsteht durch unregelmäßigkeiten des Rythmus (Mittagsschlaf) oder morgens noch etwas liegen bleiben eine Art Fehlfunktion wodurch zu viele Hormone ausgeschüttet werden und damit treten die Symptome einer Überfunktion auf.

    Gestern hatte ich einen Termin bei der Nuclearmedizin, da es mir die gesamt letzte Woche ziemlich schlecht ging, durch diese Aufwachproblematik mit den damit verbundenen Unruhezuständen.
    Leider ist der Arzt überhaubt nicht darauf eingegangen...
    Aber Blut wurde abgenommen, in 10 Tagen bekomme ich dann die Werte und schreibe sie euch!!

    Ich freue mich sehr über den Austausch!!!
    LG

    PS: Das mit der Histamin klingt auch interessant und ich werde dem nach gehen. Wobei ich - denke ich - keine Intoleranz habe.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.105

    Standard AW: seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

    Man muß keine Intoleranz haben um heftig zu reagieren. Es reicht wenn der Speicher voll ist und das kann durch Stress, Umwelt (Pollen), viel Nahrungsmittel mit Hisitidin (Erdbeeren, Pflaumen, Heidelbeeren oder Vitaminpillen) oder auch eben durch LT passieren. Hashis scheinen da sowieso empfindlicher zu sein.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.02.17
    Beiträge
    5

    Standard AW: seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

    Weißt du wie ich das testen lassen kann, ob das der Grund ist?

    Und was könnte man dagegen tun?

    Danke schonmal

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.105

    Standard AW: seltsame Schlafstörung / Aufwachstörung

    Bei mir hat es der Hämatologe gemessen. Also Histamin und das abbauende Enzyme DAO (glaube heißt Diaoxydase oder so ähnlich). Kann auch der Gastroent. machen oder der Allergologe..

    Dagegen tun? Kommt auf den Wert an und die Ursache. Vermeidung, Diat, Einnahme von DAO Tabletten vor der Mahlzeit, Vermeidung von Allergien, Antihistaminikum ect.

    Schau mal auf www.Libase.de. Da treffen sich die Hit betroffenen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •