Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Bitte Werte beurteilen

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Mecky
    Registriert seit
    18.07.16
    Beiträge
    302

    Standard Bitte Werte beurteilen

    Hallo liebe Foris,

    bin mal aus dem MB-Forum bei euch vorbei gekommen, um eure Einschätzung der Werte eines Angehörigen zu erbitten...

    Dieser nimmt seit über 20 Jahren täglich Novothyral 100 ein. Damals sagte man ihm, er hätte eine Schilddrüsenunterfunktion, ihm war bis jetzt nicht bewußt, dass er Hashimoto haben könnte.

    Sein HA läßt ihn vor der BE auch immer seine Novothyral schlucken ("da haben wir dann realistische Werte!"), also hat er das Medikament auch vor der BE beim NUK genommen (10.00 h morgens, BE war ca. 12.00 h):

    TSH: 1,1 (0,3 - 3,0)
    Ft3: 7,2 (2,2 - 5,4)
    Ft4: 1,4 (0,8 - 2,0)

    TPO AK: 467 (< 60)

    Sono SD:
    Li. Schilddrüssenlappen 6 ml, re. 8 ml.
    Vergröbertes Schallmuster, diffuse Echoarmut der Binnenstruktur.

    Wie würdet ihr diese Werte unter Einnahme von Novothyral 100 vor BE einschätzen? (Warum genau er Novothyral bekommen hat, weiß er nicht mehr...).

    Lg, Mecky

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.575

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen

    ft3 zu hoch, ft4 zu tief...mit medis noch

    frag mal nach beschwerden
    werte ohne medis sind wichtig
    dann vermutlich nur LT...und mehr davon...
    am besten mit neuem doc, so bald wie möglich

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Mecky
    Registriert seit
    18.07.16
    Beiträge
    302

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen

    Hallo Verne,

    In wie weit können denn die Medikamente die Werte beeinflusst haben? Wäre ohne Thyroxin das Ft4 noch niedriger gewesen?
    FT3 ist ja über der Norm, meinst du, das wäre auch ohne Tablette zu hoch gewesen? Oder kann man da keine Aussage treffen?
    Mit Thyroxin kenne ich mich leider nicht aus...

    Lg, Mecky
    Geändert von Mecky (16.02.17 um 14:49 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.977

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen

    Wäre ohne Thyroxin das Ft4 noch niedriger gewesen?
    Genau.
    Werte nach Einnahme der SD-Hormone sind unbrauchbar. Die Norm bezieht sich auf den Blutspiegel, wie er nach 24 Stunden besteht.
    Ich würde neue Werte machen lassen und das Novo erst danach einnehmen (immer!)

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    11.758

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen

    Ich denke dein Angehöriger sollte sich selbst einlesen. Nur so kann er mit seinem Arzt auf Augenhöhe reden.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Mecky
    Registriert seit
    18.07.16
    Beiträge
    302

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen

    Danke Janne und Sabinchen,

    ja es stimmt, man soll (und muss!) sich selbst einlesen. Vielleicht macht er das noch. Jetzt muss er sich erst mal damit anfreunden, dass er Hashimoto hat. Er dachte mehr als 20 Jahre, er hätte "nur eine Unterfunktion".

    Darf ich noch fragen, ob das Ft3 wegen der Novorhyral-Einnahme hoch geschossen sein könnte, oder ob er evtl. überdosiert ist bzw. könnte ein Schub vorliegen?

    Wobei mir schon irgendwie klar ist, dass das nur begrenzt aussagekräftige Werte sind.

    Lg, Mecky

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    11.758

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen

    Das kann man nicht beurteilen. Da Novo 20 µg T3 enthält. T3 soll aber in engen Grenzen gehalten werden. Wenn man das morgens einwirft, dann ist man anfangs in ÜF und abends dann in UF. T3 wird normalerweise über den Tag verteilt eingenommen. Es hat eine max. Halbwertszeit von 19 Stunden. Besser, die Messung morgens ohne Novo wiederholen, egal was der Arzt sagt und fragt. Dann hat man es eben genommen, antwortet man, obwohl das nicht stimmt. Hauptsache es werden alle Werte gemacht und man weiß was man tut und schadet sich nicht, wg. der starken Schwankungen im Tagesverlauf.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    8.000

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen

    Die Werte mit der Einnahme vor der BE sind nicht "unbrauchbar", wenn man weiß sie zu interpretieren.

    Wir nehmen die Studie von Saravanan: 2 Stunden nach der T3-Einnahme ( ein sog. Peak) steigt der T3-Wert um ca. 42%, also, ohne die Einnahme vor der BE läge er bei ca. 4,23 pg/ml. Also, immer noch nicht über der Norm.

    Um sich selbst nicht zu schaden und ev. kein Rezept mehr zu bekommen, da angebliche ÜF/ÜD,-hatten wir schon oft,( weil die Ärzte oft die Einnahme des Medikaments nicht berücksichtigen, Pharmakokinetik ist auch selten bekannt), nimmt man die Tabletten vor der BE gar nicht, um den Minimumlevel des Tages zu erhalten.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Mecky
    Registriert seit
    18.07.16
    Beiträge
    302

    Standard AW: Bitte Werte beurteilen

    Hallo Janne und Maja,

    gut gut...dann vielen Dank erstmal für eure Interpretation.
    Das nächste Mal dann OHNE Tablette...besser ist das...

    Lg, Mecky

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •