Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: freies Testosteron extrem niedrig - Überdosierung die Ursache?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.16
    Beiträge
    24

    Standard freies Testosteron extrem niedrig - Überdosierung die Ursache?

    Guten Abend zusammen,

    hatte mich im vergangenen jahr dummerweise eigenmächtig von 75er auf 150er hochdosiert und hatte recht starke Symptome, die ich nun eindeutig als Überdosierung (keine Überfunktion) zuordnen kann.

    Wär dann 9 Wochen auf 100er runter (und nach Blutabnahme nochmal runter auf 75).

    Der Endokrinologe hat auch freies Testosteron im Serum, LH und FSH abgenommen, hier die Werte:

    freies Testosteron: 1,78 (!!!) (8,9-42,5)
    LH: 3 (>12)
    FSH: 3 (>12)
    ft3: 2,5 (1,7-3,7)
    ft4: 1 (0,7-1,48)


    Bin erst in 8 Tagen zum Gespräch beim Endokrinologen, hab die Werte per Post vorab bekommen.

    Dazu muss man sagen, ich bin 28, männlich, treibe täglich Sport, habe einen recht niedrigen KFA, ernähre mich top, achte auf alle Vitamine, Schlafe ausreichend usw. usw.
    Und habe den Testosteron-Wert eines Toten....

    Hat eventuell jemand von Euch Erfahrungen damit? Ich war locker 3-4 Monate in der Überdosierung und hab den Hormonhaushalt gut durchgewirbelt. Möglich das der Testo-Wert einfach braucht, bis er wieder im Lot ist?

    Hab übrigens Hashimoto.

    Danke vorab

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.16
    Beiträge
    24

    Standard AW: freies Testosteron extrem niedrig - Überdosierung die Ursache?

    Die Symptome der ÜD (eiskalte/heiße Hände im Wechsel, trockene/schuppige Haut, Müdigkeit etc.) sind einige Wochen nach der Reduktion übrigens fast alle verschwunden.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    643

    Standard AW: freies Testosteron extrem niedrig - Überdosierung die Ursache?

    Hast du noch Mengeneinheiten dazu?

    Mit welcher Dosis sind die Werte entstanden?

    Wie gehts dir aktuell?

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.16
    Beiträge
    24

    Standard AW: freies Testosteron extrem niedrig - Überdosierung die Ursache?

    Stimmt, Einheiten vergessen.

    ft3: pg/ml
    ft4: ng/dl
    LH: U/l
    FSH: U/l
    freies Testosteron (RIA): pg/ml

    Bin jetzt circa 1 1/2 Wochen auf 75mikrogramm L-Thyroxin und auch schon die letzten Woxhen unter 100 ging es mir besser. Also Hände sind fast nie mehr kalt, bin auf jeden Fall "wacher" und generell besser gelaunt als noch im Dezember.

    Die Libido ist aber leider kaum vorhanden und ich merke auch beim Sport, dass es in letzter Zeit eher "Stillstand" angesagt ist, was Muskelwachstum betrifft.

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.16
    Beiträge
    24

    Standard AW: freies Testosteron extrem niedrig - Überdosierung die Ursache?

    Werte sind unter 100mikrogramm L-Thyroxin, morgens und nüchtern entstanden. 9 Wochen nach der massiven Reduktion von 150 auf 100 (auf einen Schlag)

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.16
    Beiträge
    24

    Standard AW: freies Testosteron extrem niedrig - Überdosierung die Ursache?

    Sorry für die abgehackten Beiträge...

    Unter 150 wurde Anfang Dezember (als ich weit in der ÜD war) das Gesamt-Testosteron im Blut bestimmt

    500 ng/dl (240-827). Und die Blutabnahme erfolgte gegen 18:00 Uhr, wo der Wert generell niedriger ist.

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.16
    Beiträge
    24

    Standard AW: freies Testosteron extrem niedrig - Überdosierung die Ursache?

    Angeblich sorgt eine Überdosierung mit L-Thyroxin auch für einen immensen Anstieg von SHBG. Das würde natürlich alles erklären, da SHBG das freie Testosteron vermindert, da es sich an das Testosteron bindet.

    Würde auch den eigentlich guten Gesamt-Testosteronwert erklären.

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.10.16
    Beiträge
    24

    Standard AW: freies Testosteron extrem niedrig - Überdosierung die Ursache?

    Hmm keiner eine Meinung dazu? Sind doch gefühlt sehr viele, die über Testosteron-Probleme klagen und finde den Ansatz äußerst interessant.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •