Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Neu im “Hashi-Club“

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.17
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    29

    Standard AW: Neu im “Hashi-Club“

    Seit 2 Wochen LT 50.

    Die Diagnose ist erst 1 1/2 Monate alt.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.060

    Standard AW: Neu im “Hashi-Club“

    Und die Symptome hast du heute zum ersten Mal? Es kann sein das die Kombi LT Einstellungszeit und Infekt dich da jetzt aus der Bahn wirft.

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.17
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    29

    Standard AW: Neu im “Hashi-Club“

    Nein, nicht ganz.

    Herzrasen und Beklemmung kenne ich aus meiner Anfangszeit mit HT und den ersten 3 Tagen mit LT25.

    Vorgestern/gestern hatte ich auch Anflüge, aber so massiv zusammen mit Muskelzucken und Kopfschmerzen ist neu.

    Ich hab auch irgendwie die Erkältung in Verdacht, aber daß das solche Auswirkungen hat....

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.658

    Standard AW: Neu im “Hashi-Club“

    Dazu haben wir heute Nacht noch eine 6-Stunden-Fahrt vor uns, ein Todesfall in der Familie, wir bleiben dort übers Wochenende.
    Oje, mein Beileid. Dann kommt auch noch Streß dazu - den können Hashis so gar nicht gebrauchen.

    Was du gegen die Herzprobleme probieren kannst ist Magnesium, das beruhigt. Die meisten Hashis haben u.a. auch Mg-Mangel.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.060

    Standard AW: Neu im “Hashi-Club“

    In Kombination kann das schon möglich sein - nen kräftiger Infekt kann einfach einiges wieder durcheinander bringen und bei dir ist der Körper eh noch am einstellen auf eine neue Situation und neue Versorgung. Nimmst du Magnesium?

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.17
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    29

    Standard AW: Neu im “Hashi-Club“

    Schon länger nicht mehr, aber ich hab noch welches auf Reserve hier (300mg/Portion).
    Ich nehm gleich mal welches.

    Danke für das Beileid.

    Es geht um meinen Schwiegeropa und meine riesige Schwiegerfamilie ist für mich ein extremer Stressfaktor.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.060

    Standard AW: Neu im “Hashi-Club“

    Zitat Zitat von Sabinchen Beitrag anzeigen
    Oje, mein Beileid. Dann kommt auch noch Streß dazu - den können Hashis so gar nicht gebrauchen.

    Was du gegen die Herzprobleme probieren kannst ist Magnesium, das beruhigt. Die meisten Hashis haben u.a. auch Mg-Mangel.
    Da hatten wir gleichzeitig den gleichen Gedanken

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.17
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    29

    Standard AW: Neu im “Hashi-Club“

    Danke auf jeden Fall für den Tipp.

    Hab jetzt schon meine Medis und das Magnesium eingepackt, damit ich übers Wochenende versorgt bin

    Wie lange dauert es etwa, Pi mal Daumen, bis man eine Besserung merkt?

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.658

    Standard AW: Neu im “Hashi-Club“

    Das kann bei dem Streß länger dauern.
    Sollte das mit dem Herzen an Magnesiummangel liegen, merkst du evtl. schon am nächsten Tag Besserung.

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    04.02.17
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    29

    Standard AW: Neu im “Hashi-Club“

    So, ich melde mich zum Zwischenbericht.

    Der Tipp mit dem Magnesium war super. Der Herzkasper war nach 2 Tagen verschwunden und tritt nur noch manchmal ganz minim auf.

    Am Mittwoch war ich wieder zum Blutabnehmen nach knapp 6 Wochen LT50.

    Vor 6 Wochen war mein TSH-Wert bei 6,65, jetzt bei 6,11 - nehme jetzt LT75.
    Ganz am Anfang war er bei 7,30.

    Wenn ich manchmal hier lese, wie rapide der Wert bei manchen nach jeder Steigerung runtergeht......meiner schleicht ja förmlich nach unten. :/

    Trotz allem gibt es jetzt schon immer mal wieder Tage, an denen es mir richtig gut geht. V.a. so ein bis 2 Wochen nach Dosiserhöhung.
    Danach sackt das wieder ab und nach etwa 4 Wochen fühle ich mich genauso wie vor LT, kaputt, vergesslich, einfach doof.
    Aber diese besseren Tage sind definitiv ein Lichtstreifen am Horizont.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •