Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Merkwürdige Blutwerte

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    27.01.17
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    33

    Standard Merkwürdige Blutwerte

    Das sind die Blutwerte meine Endokrinologischen Untersuchung. Laut der Aussage des unglaublich unfreundlichen Arztes sei alles unauffällig.

    Ich leide seit 5 jahren unter Kraftlosigkeit, Kälteempfinden unter 24°C, Schlafstörungen, dem dauerndes Gefühl Krank zu sein und dauerschwindel. Grundsätlich hab ich eigentlich alle Möglichkeiten an Untersuchungen ausgeschöpft.
    Die Schilddrüsenwerte waren eigentlich ein Nebenprodukt, da ich eigentlich nur den Cortisolspiegel erfahren wollte.

    Hat jemand damit Erfahrungen und kann mir eine Einschätzung geben.

    Cholesterin ist seit mindestens 5 jahren, der ersten Blutanalye erhöht, trotz kraftsport und gesunder Ernährung. Den Trigiceridwert würde ich mal wegen der Weihnachtszeit als erhöht betracheten, da gabs dann doch n paar Kekse. Ist aber grundsätzlich auch erhöht.



    hier einmal die Werte, dessen Interpretation mir schwer fällt (Bzw. die irgendwie Widersprüchlich sind):

    TSHBasal 5,06mU/l (Norm: 0,27 - 4,20 mU/l)

    freies T3 4,26ng/dl (Norm: 2.0 - 4.4 ng/l )

    freies T4 1,40ng/dl (Norm: 0.9 -1.7 ng/l)

    Cholesterin 261 mg/dl > ldl 169mg/dl >hdl 31mg/ dl (diese werte sind trotz kraftsport und gesunder Ernährung seit Jahren erhöht, Alkohol trinke ich seit 7 jahren nicht mehr, vermutlich erblich ,da mein Vater und dessen Vater beide eher dick waren)

    Trigliceride 355 mg/dl (Norm: <200)

    harnsäure 7,2 mg/dl (Norm: 3,4 - 7,0)

    Estradiol 11.1 pg/ml (Norm: 27,1- 52,2)

    Testosteron 10,7 nmol/l (Norm: 8,64- 29,00)

    Freier Androgenindex 44,8 (Norm: 45-75)

    Ich bin männlich, 30 jahre alt, sportlich (da ich sonst sehr schnell auseinandergehen würde)

    vllt ist hier jemand, der mit mit dem ganzen Zeug etwas helfen kann, wäre toll

    LG

    Fabian

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.08.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    1.688

    Standard AW: Merkwürdige Blutwerte

    willkommen fabian,
    deine einschätzung scheint zu stimmen - der aktuelle grenzwert des TSH legt bei 2,5
    wenn er bei dir mehrfach erhöht ist, stimmt mit der SD was nicht...

    mein sohn ist in deinem alter, einige werte sind vergleichbar
    lies den einsteigerthread und lass einen ultraschall der SD machen, vielleicht ist da schon was zu sehen
    auch blutwerte der nebenbaustellen helfen weiter

    nimmst du irgendwelche medis? sportdrinks?

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    27.01.17
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    33

    Standard AW: Merkwürdige Blutwerte

    Hi Verne,

    erstmal danke für die Antwort.

    Ultraschall war wohl unauffällig sagte der Doc.
    Welche Werte meinst du denn mit den Nebenbaustellen?

    Den Thread für einsteiger schau ich mir jetzt mal an, hoff ich finde den

    Und nein, nehme nichts an Medikamenten, lediglich Eiweiß nach dem Sport.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.850

    Standard AW: Merkwürdige Blutwerte

    Hallo Fabian,

    zur SD, der TSH ist deutlich erhöht, wobei die freien Werte in der Norm sind. Diese Konstellation weist gelegentlich auf eine Resistenz hin, das heißt der Körper produziert zwar genügend Hormone, sie können aber in der Zielzelle nicht verwertet werden. Deshalb ist das TSH hoch, das ist das Hormon, das als Steuerungshormon der Hypophyse an die SD geschickt wird, damit sie mehr arbeitet.

    Ich würde an deiner Stelle zunächst einmal die Diagnostik vervollständigen. Das heißt nochmal zur Kontrolle alle SD-Werte und diesmal auch die Antikörper: TPO-AK, Tg-AK (wichtig!) und auch die TRAK. Dazu die wichtigsten Mängel, die Beschwerden machen können und auch dazu führen können, dass die Hormone nicht richtig wirken können: Vitamin D, Vitamin B12 und Holo-TC, Ferritin, Selen.

    Dann sehe ich, dass für einen jungen Mann das Testosteron, bestätigt auch durch den Androgenindex, recht niedrig ist. Dies kann Folge einer anderen Störung oder Ursache deiner Beschwerden und weiterer Störungen sein. Wurde das abgeklärt?

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    27.01.17
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    33

    Standard AW: Merkwürdige Blutwerte

    Hi Bienchen,

    Ja, habe einen weiteren Termin bei einem Endo in 2 Wochen, der erste sagte ja die Werte wären unauffällig, nach dem ich mir das habe ausdrucken lassen, dachte ich nur, da gehe ich nicht nochmal hin.

    Die geschichte mit dem Testosteron ist seit 3 Monaten und 4 tests bestätigt, ich habe auch Testogel hier, konnte/wollte es aber noch nicht nehmen, da mein zustand einfach zu schlecht war. Und jetzt wollte ich damit auch erstmal warten, bis der 2. test in 2 Wochen ansteht, danach damit anfangen.

    Die Antikörper wollte ich beim zweiten Test auch definitiv ansprechen, da nur der TRAK1 Wert getestet wurde, <0.30 lU/l (Norm <1,75lU/l).

    Und Grundsätzlich dachte ich auch in die Richtung dessen, was du oben geschrieben hast, weil die Werte ja eigentlich vollkommen ok sind, ausser der TSH.

    Jendefalls auch dir schon mal Danke für die Antwort.
    Geändert von PhapPhap (29.01.17 um 11:21 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.850

    Standard AW: Merkwürdige Blutwerte

    OK, dann sieh zu, dass du alle Blutwerte bekommst, die wir genannt haben, das wird im Fall nicht von alleine gemacht, das musst du direkt beim Endo einfordern, würde ich denken. Und dann stell die Werte hier ein, wenn du sie hast - dann sehen wir weiter!

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    27.01.17
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    33

    Standard AW: Merkwürdige Blutwerte

    Ach, was ich vllt noch hinzufügen sollte, die psychosomatische Geschichte habe ich natürlich auch schon durch mit 7 verschiedenen Antidepressive, welche keinerlei Effekte hatten, ausser fürchterliche Nebenwirkungen. Daher hab ich letztes Jahr das letzte abgesetzt und bin auch nicht mehr Bereit, mir das einreden zu lassen.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    27.01.17
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    33

    Standard AW: Merkwürdige Blutwerte

    Aii Aii Bienchen, werde ich machen, die Vitamine etc, wer ich nächste Woche schon mal beim Hausarzt machen, hilft ja ggf. auch dem Endo später weiter

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.850

    Standard AW: Merkwürdige Blutwerte

    Ja ja die gute alte Psychoschiene... auf dem Zug sind hier viele schon gefahren... Lass dir nichts unbegründet einreden, das ist schon richtig. Allein Testo-Mangel kann reinhauen ohne Ende und die restliche Symptomatik spricht ja auch dafür, dass es hier was andres im Busch ist. Ich hoffe, du findest den Schlüssel! Das Testo würde ich auf jeden Fall ausprobieren, aber vielleicht wartest du, bis zu den Termin beim Endo hattest, um die Ausgangslage nicht zu verfälschen.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    27.01.17
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    33

    Standard AW: Merkwürdige Blutwerte

    Ja, genau das ist der Plan, deswegen wollte ich mit dem Testogel warten. Leider findet sich im Netz auch keine Info, ob eine Testosteronsubstitution Einfluss auf die Schilddrüsenwerte oder Funktion haben kann...Aber die 2 Wochen kann ich auch abwarten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •