Seite 3 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62

Thema: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.17
    Ort
    NRW
    Beiträge
    36

    Standard AW: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

    Achso... eine Frage hab ich da noch. Darf ich nach dem MRT der Augen überhaupt Auto fahren?

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.658

    Standard AW: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

    ja, das hat keine Auswirkungen auf die Sehkraft.

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.17
    Ort
    NRW
    Beiträge
    36

    Standard AW: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

    So, die neuen Blutwerte sind da und den FT3 haben ich auch durchgesetzt

    TSH: < 0,01 (0,27-4,20)
    FT3: 3,90 (2,00-4,00)
    FT4: 0,92 (0,90-2,00)


    Meine Hä sagt jetzt, ich solle weiterhin jeweils 10mg Thiamazol morgens und abends nehmen.
    Ist der FT4 aber nicht schon am unteren Limit?

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.658

    Standard AW: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

    Ich würde auf 15mg täglich gehen. Wenn Du mit 20mg weiter machst, landest Du in der UF.
    Leider ein häufiger Fehler. Da wird nur auf den TSH geguckt, was aber bei MB falsch ist.
    Nächste Kontrolle in 14 Tagen.
    lG Karin

  5. #25
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.17
    Ort
    NRW
    Beiträge
    36

    Standard AW: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

    Ich habe auchdas Gefühl, dass 20 mg täglich sehr viel ist.
    Der letzt Test ist ja grade mal 1,5 Wochen her und ich hatte ja die erste Zeit nur 10 mg genommen und bin im FT4 soweit runter!
    Der Termin für die nächste Blutabnahme steht schon in 2 Wochen.

  6. #26
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.17
    Ort
    NRW
    Beiträge
    36

    Standard AW: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

    So, das MRT habe ich hinter mir, nur leider noch keinen Arzt der wirklich richtig ahnung davon hat ^^
    Meine HÄ will jetzt noch auf den Befund warten und sich das dann alles mal ansehen.
    Weiß denn hier vielleicht jemand die MRT Bilder einzuschätzen? dann würde ich so 2, 3 mal hochladen....

    Von den 20 mg Thiamazol kriege ich sie auch nicht weg, finde es aber nach wie vor zu viel und werde da wohl eigenständig entscheiden weniger zu nehmen.
    Ich möchte wirklich nicht in die UF rutschen und der FT4 ist ja sehr schnell, sehr weit runter gegangen...

    Wenn allein der FT4 unterhalb des Reverenzbereichs liegt, wäre ich dann schon in einer UF oder müssen für eine UF, FT3 und FT4 zu niedrig sein der sogar dann der TSH erst zu hoch sein ?

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    3.789

    Standard AW: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

    TSH zeigt falsch-niedrig an, solange TRAK da sind, deshalb sollte man sich nicht darauf stützen. Ein gutes TSH ist nur dann ein gutes Zeichen, wenn fT3 und fT4 auch recht unauffällig aussehen.

    Ein erniedrigtes fT4 würde ich zusammen mit eher hohem fT3 einfach fT4-Unterfunktion nennen. Aber das sollte man vermeiden. Unter welcher Dosis entstanden die letzten Werte? Das sollte man immer direkt dazu schreiben.

    Im Profil stehen aber andere Werte?

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.658

    Standard AW: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

    Beim MRT solltest Du den Befund abwarten. Das muss genau ausgemessen werden und man muss wirklich wissen, welche Bilder relevant sind, da nutzen 2-3 Bilder nicht viel, deshalb wird ja MRT gemacht und nicht einfach Röntgen.
    Du solltest wenigstens 10 Tage nach Dosiswechsel mit der nächsten BE warten, sonst sind die Werte niicht aussagekräftig.
    lG Karin

  9. #29
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.17
    Ort
    NRW
    Beiträge
    36

    Unglücklich AW: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    TSH zeigt falsch-niedrig an, solange TRAK da sind, deshalb sollte man sich nicht darauf stützen. Ein gutes TSH ist nur dann ein gutes Zeichen, wenn fT3 und fT4 auch recht unauffällig aussehen.

    Ein erniedrigtes fT4 würde ich zusammen mit eher hohem fT3 einfach fT4-Unterfunktion nennen. Aber das sollte man vermeiden. Unter welcher Dosis entstanden die letzten Werte? Das sollte man immer direkt dazu schreiben.

    Im Profil stehen aber andere Werte?

    Danke für deine Erklärung Irene

    Was genau steht denn anders in meinem Profil?

    Die erste BE waren ohne Medikamente die 2. unter 20 mg Thiamazol - 10 mg morgens und 10 mg abends.
    Zwischen der 1. und der 2. BE habe ich 11 Tage Thiamazol genommen, jedoch die ersten paar Tage nur 10 mg und die restlichen Tage 20 mg, ist ein wenig verwirrend^^

    Ich frage mich nun einfach, wenn der FT4, nach der 2. BE so weit abgesunken ist, wird er ja mit 20 mg noch weiter absinken bis zu nächsten BE.
    Bei der 1. BE wurde der FT3 leider nich mit getestet, also gibt es da ja keinen Vergleichswert um zu sehen was der FT3 macht.

    Ich möchte es einfach nicht riskieren in die UF zu rutschen. Meine Symptome sind in der kurzen Zeit ja schon viel besser geworden und würde mich einfach wohler fühlen, wenn die Sache jetzt etwas "langsamer" angegangen werden würde.

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    06.01.17
    Ort
    NRW
    Beiträge
    36

    Standard AW: Neu im Forum und bitte um Einschätzung

    Zitat Zitat von KarinE Beitrag anzeigen
    Beim MRT solltest Du den Befund abwarten. Das muss genau ausgemessen werden und man muss wirklich wissen, welche Bilder relevant sind, da nutzen 2-3 Bilder nicht viel, deshalb wird ja MRT gemacht und nicht einfach Röntgen.
    Du solltest wenigstens 10 Tage nach Dosiswechsel mit der nächsten BE warten, sonst sind die Werte niicht aussagekräftig.
    lG Karin
    Okay, danke KarinE.

    Das Problem ist. dass ich einfach noch keinen Vernünftigen Arzt an meiner Seite habe. Ich bin völlig verwirrt mit dem hin und her.
    Welcher Arzt ist denn bei euch der "Ansprechpartner" ?
    Meine HÄ gibt sich wirklich Mühe, hat aber leider nicht so viel Ahnung von all dem.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •