Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Thema: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.380

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Ich esse weitesgehendst glutenfrei, kaum Süsses, in den letzten Tagen schon gar nicht, und es klettert... und klettert...
    nur mit 'wenig' (was immer das heißt) essen und dazu noch einseitig wird das meist nix...
    Man muss das gezielter angehen.... da ich auch ein paar Gramm zuviel habe, bin ich bei dem Intervallfasten gelandet
    Ich muss sagen...die Methode ist vielversprechend... und vorallem ist sie machbar....auch für berufstätige
    Wenn du mehr wissen willst...einfach Google befragen

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.937

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Intervallfasten funktioniert bei Frauen leider nicht so gut wie bei Männern - unser Stoffwechsel reagiert da anders. Manch eine kommt trotzdem damit klar, aber es ist einfach von den Geschlechterunterschieden her so, dass Frauen das weder so gut durchhalten können noch so stark davon profitieren wie Männer.

    Und wenn das Gewicht aufgrund von zu niedriger SD-Einstellung steigt, dann hilft sowieso kein Fasten - da hilft nur, die Ursache beheben, dann erst kann alles andere greifen.

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    ...Hinfall'n; aufstehn; Krone richten; weitergehen...
    Beiträge
    1.753

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Hi Bienchen, danke

    Sexualhormone dürften bei mir grad ziemlich wirr sein, wenn ich nicht mitten in den WJ bin, so doch zumindest am Anfang (wobei ich hoffe, schon mitten drin zu sein, um wenigstens EINE Erklärung für das ganze Chaos hier zu haben... )
    Progesteron schmiere ich seit fast vier Jahren jetzt, in immer wieder unterschiedlichen Stärken und Mengen... seit fast zwei Jahren schmiere ich jetzt 10%, aber da such ich halt auch noch die optimale Menge.. mal hilft davorn echt sehr viel...mal scheint es zuviel zu sein...
    Mens war lange Zeit jetzt im drei-Wochen Rhythmus mit unterschiedlich heftigen Zwischenblutungen (also irgendwie ständig...) und sind jetzt seit 24.12. nicht mehr da gewesen...
    Hui, fast sechs Wochen... nuja...

    So viel LT fühlt sich irgendwie 'falsch' an...ich kanns schlecht beeschreiben...
    Mittlerweile denke ich auch fast, ich hab schon gant lange UF (ob auch Hashi, weiss ich nicht), viele Jahrzehnte und die damals gefundene ÜF, also der MB war vllt. eher sowas wie ein Schub? K.A., aber den Verdacht hab ich schon länger...
    Oder brauchen viele MB'ler so viel LT wenn sie in eine UF rutschen?

    Die Müdigkeit ist grad echt schlimm... wie komatös fast ...Muskeln schmerzen, depri, Wasseransammlungen wieder... und die Zunahme, fast jeden Tag im Mom obwohl ich mich echt 'kasteie' ... das alles macht mich stutzig...
    Ich nehme kontinuierlich seit letztem Sommer auch wieder zu...aber da gaaaaanz langsam... bis jetzt um Weihnachten rum...da ging es mir dann merklich wieder schlechter und ich nehme rasanter zu... allerdings jetzt immer noch... trotz Erhöhung... oder grad deshalb??

    Ich bin echt verwirrt... das sind wieder alles Berge die unüberwindbar scheinen... dabei dachte ich letztes Jahr echt, ich komme langsam mal an... *seufz*

    Ok, was ich heute gemacht hab, durch Zufall, ich hab das Thybon erst mittags genommen... bis jetzt *schnell auf holz klopf* gets mir recht gut damit... aaaaaaaber... wer weiss...

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    ...Hinfall'n; aufstehn; Krone richten; weitergehen...
    Beiträge
    1.753

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Ok, irgendwas muss ich tun, ich bin ja grad zu kaum etwas in der Lage.. ich muss arbeiten, weiss aber jeden Tag aus Neue nicht, wie... das geht so nicht... gar nicht mehr...

    Gestern ein bissi Stresstag (für andere total normal) gehabt, 400km gefahren, bissi Schmerz ertragen müssen (kl. Tattoo lasern) und normale Hunderunde im Anschluss... heute nur normale Hunderunde und direkt danach wars wieder komplett vorbei!
    Ich hab gefroren wie schon lange nicht mehr, aufs Sofa gekrabbelt, weitergeschnattert, kurz weggedöst...bin total platt... Fliessschnupfen nervt total, Beine tun weh, alles tut irgendwie weh und ich fühl mich halt richtig grippig (hab beide Tage nicht arbeiten müssen)... .. und bins mal wieder nicht richtig...scheinbar...
    Ich fühle mich so kraftlos wie schon einige Jahre nicht mehr... nehme zu und zu...aktuell kann ich dabei echt täglich zugucken... Sport geht auch grad mal überhaupt gar nicht...ich kann nichtmal dran denken... ernähre mich aber wenigstens gut... frag mich nur, wofür...

    Bisher stelle ich fest, was ich auch früher schon öfter bemerkt habe, ich mache/habe an einem Tag bissi Action (wie gesagt, für andere normal!) und bin dann erstmal zwei Tage völlig ausgeknockt! Aber mal so richtig! Das war sonst immer mit Steigerungen weg. Aber nu hab ich ja gesteigert...

    Nehme morgens 137LT (seit ca. drei Wochen jetzt) und 10 Thybon, die ich jetzt zweimal mittags erst genommen hab...

    Es passt irgendwas nicht... ganz und gar nicht...

    Vermutl. ist es zu früh um was zu ändern, aber für Steigerungssymptome find ichs grad sehr heftig und anhaltend...?
    Ich weiss aber auch nicht, was ich wohin ändern sollte... nur T3 komplett runterfahren? T4 so lassen? Oder erstmal nur 5 T3? Und mit T4 gleich wieder runter?
    Gnaaahh...
    Blase und Darm gehen aber grad mal... schwitzen ist auch weg... aber mit der Mattigkeit und Zunahme muss ja was falsch laufen!
    Was tun?

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    ...Hinfall'n; aufstehn; Krone richten; weitergehen...
    Beiträge
    1.753

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    *seufz*
    Jezt fange ich an zu 'spielen'... hab heute morgen 12,5 erstmal liegen lassen, bin dann dauernd drumherum geschlichen... hab sie letzendlich nach zwei Stunden doch noch (sublingual) genommen, aber schon kurz danach Kaffee getrunken... waren also dann doch wieder größtenteils die 137... hmm...
    Gestern abend war der Plan noch, das T3 Schrittweise runterzufahren (also eigtl. heute mittag nur noch 5 Thybon)... und LT so zu lassen... heute morgen kam ich damit ins Zweifeln... und zweifel noch immer...ich weiss nicht, wohin mit mir...

    Aber ob das 'ne gute Idee ist?
    Ich hab gestern abend Einträge von vor einem Jahr gefunden, da hatte ich genau dieselben Symptome! Mit weniger LT, und teils mit T3, teils ohne...
    Und dann...ohne wirklich viel zu ändern (einmal für ein paar Wochen LT rauf wg. schlimmer Stresssituation), aber eigtl. lange Zeit (Monate!) ein relativ gutes Befinden...bevor es langsam wieder bergab ging... bis es an Weihnachten rum wieder unerträglich war... und nach zuviel sah das ja nun eigtl. nicht aus, oder?
    Wenn nicht steigern, was dann?

    Herrje, irgendwas muss ich doch machen können, um wenigstens ein bisschen am Leben teilnehmen zu können...ich muss nachher arbeiten, das erscheint schon wieder als unüberwindbarer Berg vor mir...
    Ich muss irgendwie 'wach' werden, den Nebel und die Watte loswerden, ich verzweifel bloß grad, weil ich nicht weiss, wie...


    Es fühlt sich eigtl. alles nach UF an... müde (extrem) frieren, antriebslos, brennende Augen sind grad weg (Steigerung?) Blase, Darm (auch beides grad besser - Steigerung?), speckig, aufgeschwemmt, nehme stetig zu,
    Irgendwie nicht nach ÜD... bis auf die extreme Müdigkeit, da hab ich mehrere Einträge gefunden, daß zuviel T3 auch so müde machen kann...aber sonst?
    Geändert von °paulinchen (10.02.17 um 08:31 Uhr)

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    ...Hinfall'n; aufstehn; Krone richten; weitergehen...
    Beiträge
    1.753

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Hmm...irgendwwas ist anders...
    Ich hab gestern morgen, s.o. die 137 ja genommen, wenn auch zögerlich...
    dann ein wiiiiinziges bissi Gymnastik gemacht und dafür von 10Thybon ein Krümelchen (!) abgebissen... Sportdosis quasi... und mittags nur 5 Thybon genommen.
    Mir gings aber vormittags schon besser als davor die Tage... ob dass nun wirklich von weniger Thybon kommt?

    Gestern auch zum ersten Mal seit 24.Dezemeber wieder sowas wie eine Andeutung der Mens...war aber auch gleich wieder weg...
    Ob das nun wiederum gleich im Zusammenhang mit weniger Thybon steht? K.A. ...

    Bon immer noch schlapp, antriebslos, aber das schlimme, komatöse ist weg... *phew*
    Mal sehen...

    Aso heute mittag gibts 5 Thybon...

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.686

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Die Erfahrung hättest Du ja auch schon auf der 1. Seite haben können. Aber Du wolltest ja partout nichts davon wissen, dass ich den fT3 für zu hoch halte.
    LG

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    ...Hinfall'n; aufstehn; Krone richten; weitergehen...
    Beiträge
    1.753

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Das ist die Frage...
    Ich habs schon geschrieben, ich merke das sog. Anfluten... aber mir tut es, im Gegensatz zu vielen anderen hier, richtig gut!
    Beim T3 hab ich das morgens (mit 2 Std. vorher 125LT) immer gemerkt und hab es echt gern gehabt...beruhigend, alles wurde heller, mehr Antrieb, einfach gut halt...
    Vllt. kam auch grad der Peak vom T4 dazu...aber es passte eigtl. gut... eigtl. ... k.A. was dann schief gelaufen ist...
    Nunja, das geb ich jetzt her... gefällt mir nicht so wirklich... glaube...
    K.A. was ich sonst probieren könnte...

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    ...Hinfall'n; aufstehn; Krone richten; weitergehen...
    Beiträge
    1.753

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    T3 weg ist keine gute Idee... ich habs sogar wieder verteilt genommen, morgens und mittags jew. 5 ...
    Ganz ohne schmiere ich ja völlig ab... ...kam gar nicht mehr hoch, Blase und Darm fingen sofort wieder an zu mucken...das war sehr deutlich.

    Ich hab jetzt auch ganz extrem auf Ernährng und Bewegung geachtet... ich nehme zu... und zu... und zu... was läuft denn falsch?
    Kein Gluten, keine Laktose (ab und an einen Schluck in den Kaffee, aber eigtl. vetrage ich auch Milch), viel Bewegung...
    Ich kann nicht mehr... ich weiss nicht, was ich noch machen soll, ausser echt zu hungern.

    An zuviel SD Hormone glaube ich auch nicht, dafür bin ich noch zu oft zu antriebslos, friere, Verstopfung...

    Bin eben an der Waage fast zusammengebrochen...gefühlt hättens zwei Kilo weniger sein müssen... stattdessen wieder 500g mehr als vor ein paar Tagen noch...
    Ich strenge mich echt an, kämpfe, 'kasteie' mich... bitte...was noch??

    Befinden geht so lala grad...aber das zieht mich völlig runter...bald sind die Kilos alle wieder drauf...
    Zum Joggen fehlt mir allerdings auch grad noch die Kraft... und wenn ich jogge, bin ich danach jedesmal erstmal zwei Tage ausgeknockt...
    Das war alles mal anders letztes Jahr... warum konnte das nicht einfach so bleiben? *jammer*

    Ich bin echt verzweifelt und vor allem auch ratlos...



    P.S.
    Gestriges Essen:

    Frühstück:
    Amaranth, Hüttenkäse 0,8%, Banane, Erdbeere, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Mandeln, Klecks Agavendicksaft,

    Mittag:
    1 Teller Glasnudelsuppe (selbst gemacht)

    Nachmittag:
    ein oder zwei Handvoll Studentenfutter

    Abend:
    2 Hähnchenschenkel mit wenig Haut


    Ok, da war jetzt vllt. bissi viel Fettiges mit bei...viele Nüsse ... Hähnchen... ok...

    Aber ansonsten bin ich da sparsamer, gibt auch nur Salate eigtl.: Tomate, Gurke, Möhren, selten mal Toate Mozarella...
    Mittags auch öfter mal Gemüsepfanne z.B. ...
    Ich weiss nicht, wo mein Fehler ist... ich schnucke nicht, keine Chips etc. ...

    Zu Zeiten als ich noch ab und an mal ein Gummibärchen genascht habe, oder sogar eiin oder zwei Gläser Wein, noch mehr Glutenzeugs gegessen hab (letzten Herbst sogar noch) hab ich nicht zugenommen!
    Ich verstehs nicht... wieso jetzt? Und es häng so fest?
    Geändert von °paulinchen (14.02.17 um 09:45 Uhr)

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.937

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Paulinchen, ich bleibe dabei - diese Werte hier

    ft3 2,95 --- 1,71 - 3,71 (62%)
    fT4 1,08 --- 0,70 - 1,48 (48%)
    sind einfach zu niedrig, wenn man deine Beschwerden anschaut, wird es umso deutlicher.

    Wieso steigerst du nicht noch etwas, Lt erstmal anziehen lassen und dann auch das Thybon etwas hoch?

    Bei mir ist es auch so, dass ich höhere Dosen Thybon erst dann gut vertrage, wenn mein FT4 an der oberen Kante ist. Wenn FT4 zu niedrig ist, dann vertrage ich Thybon gar nicht gut.

    Also mal ehrlich - du nimmst zu, hast typische UF-Beschwerden, und bist ratlos? Wieso denn, wenn die Werte so deutlich niedrig sind?

    Und zu den Sexualhormonen, wann wurden die denn mal wieder getestet? 10% Creme ist schon hoch. Ich würde an deiner Stelle auf orale Einnahme = Utrogest/Progestan Kapsel umsteigen. Das wäre eine etwas stabilere Dosis als die Creme. Nimmst du Mönchspfeffer?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •