Seite 2 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 88

Thema: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.960

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Nein, nichts von all dem. FT4 ist auch nicht gestiegen, sondern abgesunken und das bei mehr LT.
    Wenn Du schauen möchtest: BE vom 10.8. und BE vom 4.10.
    Geändert von Amarillis (06.01.17 um 15:12 Uhr)

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    3.319

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Sorry, da hatte ich mich vertippt, aber mit den anderen beiden Punkten (Östrogen, Sport) meinte ich gesunken.

    Aber von 1,3 auf 1,2 ... die Zahlen sind nicht sehr genau und die Messung auch nicht immer.

    Wenn (jetzt mal frei erfunden) in einem anderen Labor 1,26 und 1,24 herausgekommen wäre, hättest du gesagt, der Wert stagniert, weil du ja nur um 6 µg erhöht hast ...

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.960

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Vielen Dank Irene. Also kann ich es unter Messungenauigkeit, oder Änderung in den Geschlechtshormonen abhaken. Letzteres kann ich nicht nachvollziehen da es keine Werte gibt aber es könnte sein, dass durch die bessere und immer gleiche Schilddrüsen-Hormonmenge sich das letzten Endes auch auf die Geschlechtshormone auswirkt. Der Mensch ist ja keine Maschine.
    Auf jeden Fall weiß ich nun das ich recht hatte, und ohne Schilddrüse der fT3 nicht mehr den fT4 zum absinken bringen kann.
    LG

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    ...Hinfall'n; aufstehn; Krone richten; weitergehen...
    Beiträge
    1.790

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Ach du je, hier rutscht man ja schnell 'ab' , hab schon gedacht ich wär verschoben...

    Irene, ich hab meine SD noch...naja, zumindest sind da wohl ein paar ml... war wohl noch nie wirklich groß und hat angebl. die Tendenz kleiner zu werden... glaube, müsste mal wieder messen lassen... waren zuletzt glaube 8 oder 9ml zusammen...

    Ich lass jetzt mal alle Statistiken aussen vor und gucke nur mal, was mir grad wieder auffällt...
    Nehme nun drei oder vier (oder 5?) Tage abends noch 12,5 dazu...abends, weil ich hoffe, die Steigerung damit ein bisschen zu dämpfen... und ich möchte eh eine Portion abends nehmen... zumindest gucken, obs anders wird... ... insgesamt nun morgens 100LT und 10 Thybon und abends 37 LT... hmm....
    Ja, Fakt ist, die Pinkelei ist sofort (!) wieder besser geworden...die ist nun inzwischen echt definitiv ein Zeichen für mich... Stimmung und Ängste sind sofort heller geworden...
    Ok, Darm weiss ich noch nicht, der braucht eh immer länger... aufgeschwemmt bin ich noch, aufgetrieben gerade nicht mehr so schlimm...
    Aber echt 'n Hammer wie schnell das manchmal geht... wie haltbar seh ich ja erst noch...aber das ist schonmal nicht schlecht jetzt...statt 10x rennen jetzt wieder nur noch zweimal oder dreimal...wow... ....und es fühlt sich anders an... ich hab sofort wieder durchaus die Ruhe, mal vllt. keine 17 sofort parat zu haben...das ist zu schlimmen Zeiten nicht möglich... als ob ich jetzt einfach auch gelassener bin...hmmm...?
    Bissi motivierter bin ich sogar schon wieder... bissi weniger Muskelschmerzen auch...

    Das würde alles, wenn es sich denn hält, dafür sprechen, daß ich wohl gern einen T3 um die 3 hätte, was ich schon öfter dachte, und der T4 auch über 1,xx muss...
    Oder... dass zumindest beide Werte schön beieinander sein müssten? Und es vllt. auch niedrigere tun würden?
    Aber das krieg ich ja wieder nur raus, indem ich nach der jetzigen 'Phase' beides runterfahre... und das, so fürchte ich, gibt wieder ein mehrmonatiges Projekt, bis da dann beides zusammen schön gleichmässig runter geht.... auweia, darauf kann ich inzwischen gern verzichten ... gnaaahh...
    Dann bete ich lieber, daß ich mit mehr LT, auch wenns mir voll gegen den Strich geht, hinkomme...

    Mupfel?
    Hab ich voll vergessen zu fragen...warum LT sublingual? Was genau bringt das? Ist das nich zu bitter?
    Bin schon froh, wenn ich abends eine akzeptable Pause zum Essen hinkriege... manchmal nasche ich doch noch sehr spät Mandarinen und so... ist mir aufgefallen...da wirds eng mit dem LT und lange nichts gegessen zu haben...
    Aber dann noch so ein bitteres Teilchen stundenlang da unter der Zunge zu haben... phuuh...


    P.S.
    Zunahme is noch (grad in den letzten zwei Tagen schon wieder sicht und spürbar)...und gegen den Heisshunger kämpfe ich auch immer noch massiv an... ich hatte gehofft, auch das gibt sich wieder mit höherer Dosis...
    Ich glaube nicht, daß das ein ÜD oder ÜF Heisshunger ist... den gibts, das weiss ich, aber da nimmt man ja auch meist trotzdem ab und nicht zu...
    Geändert von °paulinchen (09.01.17 um 13:07 Uhr)

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.07.11
    Beiträge
    1.305

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Hey Paulinchen...

    Ja, ich bin leiders noch hier...habe ja nen Schweineversuch gestartet und nach einiger Zeit ging es mir ganz schlimm...War schlimm depressiv...hab dann ausgesetzt und bin komplett zu LT zurück und hab reduziert und nun wieder reduziert...bin jetzt 18 Tage bei 125 LT...die Symptome sind besser, aber noch lange nicht gut und im Moment kommen sie eher wieder...

    Sublingual -weil sie dann nicht durch den Magen-Darm-Trakt müssen, sie somit besser aufgenommen werden und du nicht nüchtern sein musst.
    Schmeckt auch nicht schlimm...es ist mehlig und löst sich schnell auf. Also das machen einige und kommen gut damit klar.

    Übrigens. ..in Überdosierung nehme ich nicht ab...

    LG

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    ...Hinfall'n; aufstehn; Krone richten; weitergehen...
    Beiträge
    1.790

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Huhu
    Mupfel, einen Schweineversuch? Wow... und schade, daß es so übel war, sowas hab ich immer noch im Hinterkopf... aber mich noch nie weiter drum bemüht...ich geb ja die Hoffnung nicht auf...

    Ich weiss, was du meinst mit Symptomen und ÜD...aber das ist es glaub nicht...mir gings ja fast schlagartig erstmal wieder bedeutend besser...
    Grad beuteln mich die üblichen Verdächtigen (Steigerungssymptome wie z.B. Nackenschmerzen, Kopfschmerzen [ich glaube aber auch einiges im Zusammenhang mit PMS, was aber auch durch die Steigerung heftiger ist, denke ich]) und gestern und vorgestern hab ich das sublingual mal probiert, obwohl ich echt skeptisch bin und auch einige ältere Einträge gefunden habe, in denen es nicht gut abschneidet...Verwertbarkeit und die Tabs seien halt nicht dafür gemacht und so... ja, und gestern hatte ich wieder bös 'Nacken' und plötzlich verschwand der kurz nach der Einnahme gestern abend... huch... vorgestern meinte ich, auch schon eine Veränderung nach Einnahme bemerkt zu haben... Einbildung?

    Ich denke und hoffe immer noch, ich bin auf dem richtigen Weg, auch wenn mich die Menge an LT wirklich erschreckt, aber alle erstmaligen Verbesserungen zeigen mir, daß es wohl richtig ist... ich würd auch lieber viel weniger nehmen, rein vom Kopf her halt...
    Ob ich das mit dem Splitten weiter mache der eben hinkriege, weiss ich nicht, ist echt schwer abends mit dem Essen und so... glaube aber auch, daß es mir besser bekommt... hmpf...echt nicht einfach...

    Wir kriegen das hin... irgendwann... bestimmt.... tschakka...

    Ich wollt noch irgendwas, habs aber vergessen grad... weia...

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.08.08
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.652

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    hey paulinchen und mupfelchen,

    wegen dem lt-sublingual: den gedanken hatte ich auch mal und habe das etwas hinterfragt. bzw. ich habe jemandem dazu befragt und mir wurde gesagt, dass lt nicht sublungual aufgen. werden kann. und zwar sprach ich da mit einer apothekerin.

    die dame erklaerte mir, dass man lt auch nicht sublingual herstellen kann, denn fuer das verfahren braeuchte man hitze und das wuerde sich nicht vertragen.

    lg tascha

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.960

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    ...naja, irgendwann kommt es schon im Magen an wo es hingehört.
    LG

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von °paulinchen
    Registriert seit
    01.07.11
    Ort
    ...Hinfall'n; aufstehn; Krone richten; weitergehen...
    Beiträge
    1.790

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    Tascha, sowas in der Art hab ich hier auch mehrfach gelesen..
    Was ich aber glaube, aufgund meiner beiden 'Erfahrungen' jetzt, dass zumindest ein Teil davon SOFORT ankommt...das hab ich einfach gespürt...

    Bei sublingual gings auch darum, die Tabs nehmen zu können, wenn man nicht nüchtern ist...das hat sich auch erstmal toll und logisch angehört, v.wg. über Schleimhäute aufnehmen und so, aber irgendwer schrieb dann auch mehrfach, daß eben die Tabs nicht dafür gemacht seien, dafür müsse man eben bestimmte Tabs haben, und wie du sagst, das gibts bei LT wohl nicht, somit geht evtl. doch wesentlich mehr 'verloren' oder passiert eben auch die Leber...wie oral eingenommen auch...
    Hmm...

    Schade, diese 'Schübe', die ich spüre, die ich übrigens auch bei T3 spüre, tun mir jedesmal richtig gut... da könnt ich mehr von haben... *g*
    Nützt aber ja nix, wenn der Rest dann nicht ankommt, dann brauch ich nicht erhöhen... ...was mir, je mehr ich darüber nachdenke, sowieso immer mehr gegen den Strich geht... ( is aber wohl 'ne Kopfsache)
    Naja, zumindest überhaupt soviel zu nehmen...
    Bei mir ist so eine richtge Grenze bei 100LT ...von mir aus noch T3 dazu...aber mehr als 100 LT wollte ich nie nehmen...das erscheint mir wie... 'vergiften'...? K.A., ich kanns schlecht beschreiben...vllt. weil ich immer denke, ich bin MB'ler, da gerät man doch nicht sooooo heftig in UF um so viel LT zu brauchen?
    Fakt ist, mir gehts wieder mal, nach der Erhöhung, grundsätzlich besser... mental, Gedärme , etc. ... das ist dann doch ein Zeichen, daß ichs wohl brauche?
    Herrje...kann doch nich so schwer sein... menno... doch...isses, ich weiss *seufz*

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.08.08
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    4.652

    Standard AW: Bin kein Hashi, brauch aber mal Hilfe bei Werten

    eine andere apothekerin meinte wegen dem sublingual, dass vielleicht ein teil aufgenommen werden kann, sie war sich aber nicht sicher.

    den nachteil beim sublingual sehe ich darin (wenn sie nicht sublingual aufgenommen wird), dass sie eben erst zeitversetzt im verdauungstrakt gelangt und beim fruehstuecken es dann zu aufnahme-schwankungen kommen kann.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •