Seite 1 von 34 123411 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 340

Thema: ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.095

    Standard ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

    Ich nehmen seit guten 7 Wochen 112.5 LT. Die ersten Wochen ging es mir damit sehr gut, dann bekam ich massive Einschlafprobleme und war energiemässig irgendwie drüber. Das verging von alleine wieder und ich wurde wieder sehr müde. Seit ein paar Tagen habe ich nun sehr merkwürdige "Herzsymptome". Es ist wie wenn das Herz kurz stolpert und dann bis zum Hals schlägt, immer nur sehr kurz aber dafür sehr oft.
    Am Anfang war es mal immer wieder, seit 3 Tagen ist es fast durchgehend (kann aber auch mal ne Stunde Ruhe sein. Es beginnt meist 1.5 Stunden nach LT Einnahme (nach dem aufstehen war noch nie was) und bleibt dann den ganzen Tag. Gestern Abend war es ganz schlimm, da kam dann Übelkeit und zittern dazu. Die letzten Werte waren ja recht hoch. Ist es möglich das ich damit überdosiert sind?
    14.11.2016 (andres Labor)
    0.170 - TSH 0.332-4.490 mIU/l
    18 3 . freies T4 11.6-22.0 pmol/l
    1 7 . T3 1.2-3.2 nmol/l
    Klingen für euch die Symptome so?
    Heut früh war ich zur BE. Ich habe und nehme heut keine LT. Es ist auch wieder da aber bisher noch nicht so heftig wie gestern.
    Wie schnell müsste man eine Verbesserung durch weglassen von LT merken wenn es eine ÜD ist? Soll ich morgen auch noch weglassen?
    Ich danke euch, ist ein Sch... Zustand

  2. #2
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    21.07.15
    Beiträge
    1.253

    Standard AW: ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

    Wieviel Lt nahmst du zu der Zeit am 14.11 und wie lange schon?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.680

    Standard AW: ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

    Hi moin

    Ja sieht für mich nach ÜD aus...
    Du hast heute ne BE gemacht?
    Dann warte mal das Ergebnis ab

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.08.16
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    351

    Standard AW: ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

    Zitat Zitat von Tanja Sop Beitrag anzeigen
    Ich nehmen seit guten 7 Wochen 112.5 LT. Die ersten Wochen ging es mir damit sehr gut, dann bekam ich massive Einschlafprobleme und war energiemässig irgendwie drüber. Das verging von alleine wieder und ich wurde wieder sehr müde. Seit ein paar Tagen habe ich nun sehr merkwürdige "Herzsymptome". Es ist wie wenn das Herz kurz stolpert und dann bis zum Hals schlägt, immer nur sehr kurz aber dafür sehr oft.
    Am Anfang war es mal immer wieder, seit 3 Tagen ist es fast durchgehend (kann aber auch mal ne Stunde Ruhe sein. Es beginnt meist 1.5 Stunden nach LT Einnahme (nach dem aufstehen war noch nie was) und bleibt dann den ganzen Tag. Gestern Abend war es ganz schlimm, da kam dann Übelkeit und zittern dazu. Die letzten Werte waren ja recht hoch. Ist es möglich das ich damit überdosiert sind?
    14.11.2016 (andres Labor)
    0.170 - TSH 0.332-4.490 mIU/l
    18 3 . freies T4 11.6-22.0 pmol/l
    1 7 . T3 1.2-3.2 nmol/l
    Klingen für euch die Symptome so?
    Heut früh war ich zur BE. Ich habe und nehme heut keine LT. Es ist auch wieder da aber bisher noch nicht so heftig wie gestern.
    Wie schnell müsste man eine Verbesserung durch weglassen von LT merken wenn es eine ÜD ist? Soll ich morgen auch noch weglassen?
    Ich danke euch, ist ein Sch... Zustand
    Mit welcher Dosis sind die Werte entstanden? Ich finde dein FT3 sehr niedrig. Es ist doch 1,7 oder? Weil das Komma fehlt. Ein guter FT4 Wert und ein zu niedriger FT3 machen auch unangenehme Symptome.
    Das weiß ich aus eigener leidvoller Erfahrung...

    LG

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    Internet, siehe Profil
    Beiträge
    3.791

    Standard AW: ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

    Zitat Zitat von Tanja Sop Beitrag anzeigen
    Wie schnell müsste man eine Verbesserung durch weglassen von LT merken wenn es eine ÜD ist?
    Das hängt davon ab, wie groß der Unterschied zwischen deiner genommenen Dosis und der vermutlich richtigen Dosis ist. Wenn nur eine kleine Reduzierung fällig ist, sollte ein Tag Pause schon viel bringen.
    Geändert von Irene Gronegger (14.12.16 um 09:25 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.095

    Standard AW: ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

    Ja Lina FT3 mit Komma, also 1.7. Kann ein grösserer Abstand echt Symptome machen? Wie erklärt sich das?
    @Rebecca ich nahm dort die 112.5 gute 4 Wochen, die BE war eine Routine BE wegen meinem Schilddrüsenknoten, also eigentlich keine reguläre Wertekontrolle. Davor nahm ich 106 aber die vielleicht zu kurz?
    Genau Klaus, heute war ich zur BE, Werte bekomm ich morgen per EMail, Frage ist eben morgen früh LT nochmal weglassen?
    Bisher Irene hab ich die Symptome zwar noch (also wieder bekommen, nachts und frühs sind sie weg) aber nicht so stark wie gestern.
    Ich denke das vielleicht eben auch die Schlafstörungen, welche aber komischerweise wieder weg sind (bis auf letzte Nacht natürlich) auch vielleicht schon ein Hinweis waren. Nur komisch das dann ne Woche wieder gut war.

  7. #7
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    21.07.15
    Beiträge
    1.253

    Standard AW: ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

    Zitat Zitat von Tanja Sop Beitrag anzeigen
    Ja Lina FT3 mit Komma, also 1.7. Kann ein grösserer Abstand echt Symptome machen? Wie erklärt sich das?
    @Rebecca ich nahm dort die 112.5 gute 4 Wochen, die BE war eine Routine BE wegen meinem Schilddrüsenknoten, also eigentlich keine reguläre Wertekontrolle. Davor nahm ich 106 aber die vielleicht zu kurz?
    Genau Klaus, heute war ich zur BE, Werte bekomm ich morgen per EMail, Frage ist eben morgen früh LT nochmal weglassen?
    Bisher Irene hab ich die Symptome zwar noch (also wieder bekommen, nachts und frühs sind sie weg) aber nicht so stark wie gestern.
    Ich denke das vielleicht eben auch die Schlafstörungen, welche aber komischerweise wieder weg sind (bis auf letzte Nacht natürlich) auch vielleicht schon ein Hinweis waren. Nur komisch das dann ne Woche wieder gut war.
    Hast du Werte unter 106 µg? Diese wären jetzt interessant.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.095

    Standard AW: ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

    Zitat Zitat von Rebecca16111 Beitrag anzeigen
    Hast du Werte unter 106 µg? Diese wären jetzt interessant.
    Ja gell, aber leider nicht. Da sie unter 100 noch recht bescheiden waren und ich auch noch Rest UD Symptome hatte, hiess es ich soll auf 112.5 hoch. Da ich mit Steigerung immer wenig Mühe habe, wollte ich aber erst auf 106 und dann bin nach drei Wochen auf die 112.5. Leider eben ohne einen "echten" kleinen Zwischenschritt.

  9. #9
    Auf eigenen Wunsch deaktiviert
    Registriert seit
    21.07.15
    Beiträge
    1.253

    Standard AW: ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

    Zitat Zitat von Tanja Sop Beitrag anzeigen
    Ja gell, aber leider nicht. Da sie unter 100 noch recht bescheiden waren und ich auch noch Rest UD Symptome hatte, hiess es ich soll auf 112.5 hoch. Da ich mit Steigerung immer wenig Mühe habe, wollte ich aber erst auf 106 und dann bin nach drei Wochen auf die 112.5. Leider eben ohne einen "echten" kleinen Zwischenschritt.
    Das kenne ich - leider Ich hatte da auch nie Geduld. Also ich würde an deiner Stelle zurück auf 106 µg. Da dein ft3 auch sehr mager ist. Der zieht für gewöhnlich an wenn ft4 sinkt. So war es bei mir immer.

    Und diese würde ich dann aber wirklich mindestens 8 Wochen halten. Ich weiß das fällt schwer, aber das Befinden hängt echt meist hinten dran.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.01.16
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.095

    Standard AW: ÜD oder was kann den da jetzt los sein?

    Ja du hast komplett recht, sonst war ich schon immer eher geduldig - hab bis zu den 106 gute 10 Monate gebraucht. Aber diesmal schien eine weitere Steigerung auf 112.5 so naheliegend das ich gar nicht gedacht hatte das 106 vielleicht auch bereits voll ausgereicht hätten.
    Wobei der Gedanke das diese 6 mehr so Symptome auslösen können auch echt hart ist. Aber ich hab schon gelernt das es irgendwie nix gibt was es nicht gibt wenn es um die SD geht. Wobei ich sagen muss es ist ja keine Breite an Symptomen sondern eher eines das aber sehr, sehr unangenehm ist (ich denk das zittern und die Übelkeit war eine Folge von diese Herzstolpern und kein Symptom).
    Was meinst du morgen auch noch mal weglassen oder mit 106 weitermachen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •