Seite 3 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 104

Thema: 2. Rezidiv

  1. #21
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    100

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Kuioserweise ist es eine Klinik, die SD-Erfahrung hat (aber in dem von Kathrinchen geposteten Link nicht zu finden ist). Mir kam aber gleich merkwürdig vor, dass nach deren Berechnungen meine SD direkt 10ml kleiner sein soll. Das ist immer beinahe 1/4 weniger als vorher berechnet und so eine Differenz finde ich schon ungewöhnlich. Ich glaube, dass mein NUK ganz gut im Ausmessen ist. Bislang wurde ich auch zweimal angerufen, ob ich mich denn jetzt für eine RJT entschieden hätte - was mir Druck macht, den ich nicht vertragen kann. Ich melde mich schon, wenn ich mich entschieden habe...

    Der Chirurg meinte, es wäre bei mir im Grunde 50:50. Ich könne mich für eine OP entscheiden oder eine RJT, aber grundsätzlich wäre die RJT mit weniger Risiken verbunden und es könnte halt auch sein, dass das Gewebe verklebt sei, was dann etwas schwieriger wäre, aber nicht unmöglich. Wenn er sich für sich entscheiden müsste, würde er die RJT wählen.

    Wenn ich nun davon ausgehen muss, dass meine SD selbst mit 26ml zu groß für eine RJT wäre, dann muss ich mich nicht wundern, dass gesagt wird, dass ca. 10% der Patienten zu einer 2. Runde antreten dürfen. So kann man natürlich auch Geld verdienen. Das ist jetzt natürlich etwas gemein, aber es kommt mir halt so vor. Der Chirurg sagte, dass er letztes Jahr ca. 35 MB-OPs hatte.

    Ich traue mich schon kaum noch zu meiner Ärztin, da sie meint, dass ich ein Drama daraus mache. Ich finde, dass es immer noch um mich geht. Ihre Worte "Wenn Sie sich nicht entscheiden, lasse ich Sie beim nächsten Mal nicht eher hier raus, bis Sie eine Entscheidung getroffen haben". Auch wieder Druck, den ich nicht vertragen kann und der mir Stress macht.

    Ja, den Hemmer hab ich schon reduziert. Von Eingangs 50mg auf 25mg. Und ich glaube, ich könnte jetzt wieder anfangen, auf 25 alle zwei Tage zu gehen.
    Geändert von Himmelblau (02.02.17 um 13:20 Uhr)

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    989

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Bei so einem Satz würde ich aufstehen und die Praxis verlassen.
    Wo sind wir denn?!

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.10.07
    Ort
    PLZ 63xxx
    Beiträge
    1.994

    Standard AW: 2. Rezidiv

    35 OPs? Bei dem würde ich mich nicht unters Messer legen.
    Mindestens 200, eher mehr sollten es schon sein.

    Mein Chirurg sagte zu mir, dass das Risiko einer Stimmbandlähmund mit 1 bis 2 %
    recht niedrig wäre, aber dass es sich aus allen OPs aller Kliniken zusammen setzt.
    Er hätte dieses Jahr (das war im September 2013) noch keine Stimmbandlähmung gehabt,
    was nicht ausschließen würde, dass ich nicht eine bekommen würde, aber in kleineren
    KHs mit unerfahreneren Chirurgen ist das Risiko eben höher, vielleicht bei 3 bis 4 %.

    Bis September hatte meiner schon rein rechnerisch 3/4 der OPs des Jahres absolviert, also
    in ca. 200 bis 250 OPs keine Stimmbandlähmung verursacht. Das klingt für mich vertrauenswürdig.
    Rein statistisch hätte er 2 bis 5 Stimmbandlähmungen haben müssen, das sind 1 bis 2 %
    Hat er aber nicht, also müssen andere 3 bis 6 % haben.

    Such Dir lieber eine Klinik, die viel Erfahrung hat, aus dem Link aus
    und ruf da an für ein Beratungsgespräch.
    Geändert von Kathrinchen (02.02.17 um 13:31 Uhr)

  4. #24
    Benutzer Avatar von Himmelblau
    Registriert seit
    11.04.13
    Ort
    NRW
    Beiträge
    100

    Standard AW: 2. Rezidiv

    35 MB-OPs. Ich hatte vorher geschrieben 35 SD-OPs und dann ist mir eingefallen, dass er 35 MB-OPs hatte. Sorry, für den Irrtum. Er wird also insgesamt wohl mehr SDs unter dem Messer gehabt haben.

    Muss ich eigentlich für jedes Beratungsgespräch eine Einweisung haben? Weiß das jemand?

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.10.07
    Ort
    PLZ 63xxx
    Beiträge
    1.994

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Eigentlich schon, damit die abrechnen können.
    Aber Du kannst Dir ja auch eine vom HA ausstellen lassen.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.12.12
    Beiträge
    450

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Also da wo ich mich hab operieren lassen haben die etwa 3000 OPs im Jahr wovon die Hälfte etwa vom Chefarzt und Oberärzte gemacht werden inkl. meistens die MB Patienten. Bei mir ins Zimmer war damals eine Patientin die schon eine einseitige Stimmbandenlähmung hatte von einem anderen Krankenhaus wo die damals nur die Hälfte entfernt hatten (kein MB allerdings). Da würde ich dann noch weiter suchen... schon komisch irgendwie... verstehe diesen Druck nicht gerade da es mir vorkommt dass du sehr gut auf die Hemmer reagierst (im Vergleich; bei meinem Rezidiv hat selbst 40 mg Thiamazol nicht mehr so richtig gewirkt...)

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von klausk
    Registriert seit
    16.03.14
    Ort
    Weinfranken
    Beiträge
    2.641

    Standard AW: 2. Rezidiv

    die etwa 3000 OPs im Jahr wovon die Hälfte etwa vom Chefarzt und Oberärzte gemacht werden
    3000 davon die hälfte sind 1500 geteilt durch 365 tage verteilt auf Oberarzt und Chefarzt....macht 2 SD Ops pro Tag
    soll man das wirklich glauben ???

    Ich war in einer kleinen Klinik ...laut Homepage machen die 30 bis 50 SD OPs im Jahr
    Ich war das sehr gut aufgehoben und der Chirurg hat tolle Arbeit geleistet...trotzt der 'nur 30-50' SD OPs im Jahr

    Es kommt nicht drauf an viele tausende SD OP eine grosse Klinik macht ...sondern wie gut der Chirurg der welcher das Messen an den Hals setzt ....und nur das zählt...

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.610

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Ich denke ich würde mich von dem ersten Arzt auch nicht operieren lassen. Das Vertrauen wäre bei mir nach seinen Aussagen vertan.
    Und ich gebe Klaus recht, es muss keine klinik mit tausenden OPs sein sondern halt ein guter Chirurg sein, der aber viel Erfahrung mit total-OPs hat.
    Klar kann es sein, dass SD-Gewebe sich verwachsen hat, dann wird es halt etwas aufwändiger. Vielleicht ist es da eher der Gedanke normale SD ist besser kalkulierbar und damit gewinnbringender?
    lG Karin

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.10.15
    Beiträge
    989

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Rjt dürfte wirtschaftlich sogar noch besser abschneiden.

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.10.07
    Ort
    PLZ 63xxx
    Beiträge
    1.994

    Standard AW: 2. Rezidiv

    Oder, um den Faden weiter zu spinnen, sie hatten schon so viele OPs letztes Jahr mit
    Komplikationen, dass sie ihre Statistik mal mit ein paar einfachen OPs aufbessern
    wollen und daher die schweren Fälle lieber weg schicken ........ War nur mal laut gedacht.

    @ Klaus,

    Ich kann mit das schon vorstellen mit den 3000 OPs. Ich war in einer Kleinstadt, die
    schon 300 jährlich machen.
    Wie der Chirurg schneidet, weiß man in der Regel leider erst hinterher.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •