Seite 1 von 22 123411 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 211

Thema: L- Thyroxin und Gewichtzunahme

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    254

    Standard L- Thyroxin und Gewichtzunahme

    Hallöchen,
    bin hier neu und ich hätte gerne mal eine wichtige Frage. Wie kann ich mit H-T. meine richtige L-Thyroxin Dosierung finden, wenn ich jetzt ständig nur zunehme. Ich habe wahrscheinlich eine Nebennierenschwäche, weil meine Cortisol ist immer über die Norm. Ich esse fast nur BIO und nur sehr wenig KH. Viel Gemüse, Salat, Fisch, Bio-Eier, und möglich Fleisch mit wenig Hormone und Antibiotikum. Wenn ich KH esse nehme ich gleich zu. Vielleicht muß ich noch auf Milchprodukte, wie Hüttenkäse auch noch verzichten, aber mein Kaffeesucht ist auch schlimm. Mit Rauchen und Alkohol habe ich keine Probleme, weil ich das nicht brauche. Ihr seid hier alle so lieb, also ich weiß, dass ich hier richtig gute Ratschläge bekomme.

    Liebe Grüße
    Peter

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.273

    Standard AW: L- Thyroxin und Gewichtzunahme

    Die Gewichtsfrage klärt sich normalerweise, wenn Du Deine Wohlfühldosis erreicht hast. Vorher ist es ziemlich schwierig bis unmöglich abzunehmen. Ich würde nicht auf noch mehr verzichten, weil Du ohnehin im Moment schon genug zu tun hast mit Hashi.
    LG

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    254

    Standard AW: L- Thyroxin und Gewichtzunahme

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Die Gewichtsfrage klärt sich normalerweise, wenn Du Deine Wohlfühldosis erreicht hast. Vorher ist es ziemlich schwierig bis unmöglich abzunehmen. Ich würde nicht auf noch mehr verzichten, weil Du ohnehin im Moment schon genug zu tun hast mit Hashi.
    LG
    Danke ! Du bist lieb ! Ich habe es auch so vorgestellt. Irgendwann müßen die Hormone wieder passen, nur meine 3 Schichtsytem, und Cortisolspiegel haben auch was dagegen. Hashi ist doch keine Krankheit, denkt mein Doc. Ich habe ihm versucht zu überzeugen, dass er mich ernst nimmt. Ich habe gesagt, dass MS ist auch eine Autoimmunkrankheit, und das nehmen die Ärzte auch ernst, warum kann man Hashimoto auch nicht genau so ernst nehmen. Dann war er nicht mehr anzusprechen. So ist das Leben. Wenn L-Thyroxin nicht verschreibungsflichtig wäre, würde ich die Schulmedizin kaum noch brauchen. Ich habe aber jetzt Euch gefunden, und wenn ich Fragen habe, weiß ich, dass Ihr da seid.

    Liebe Grüße
    Peter

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.181

    Standard AW: L- Thyroxin und Gewichtzunahme

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Ich habe wahrscheinlich eine Nebennierenschwäche, weil meine Cortisol ist immer über die Norm.

    Peter
    Ist es wirklich über der Norm oder hast du dich verschrieben. Zu hoch wäre keine NNS sonder Cushing Syndrom.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    254

    Standard AW: L- Thyroxin und Gewichtzunahme

    Zitat Zitat von Prototyp Beitrag anzeigen
    Ist es wirklich über der Norm oder hast du dich verschrieben. Zu hoch wäre keine NNS sonder Cushing Syndrom.
    Cortisol,basal 524 nmol/l (172-497) BE ca: um 10 Uhr.
    Testosteron,basal 7.90 nmol/l (7.50-26.0)
    Progesteron,basal < 0.48 nmol/l (0.70-4.30)
    LH,basal 9,85 E/l (1.70-8.60)
    FSH,basal 3,63 E/l (1.50-12.4)
    Prolactin,basal 329 mE/l (86.0-324)
    Estraidiol,basal 61.8 pmol/l (94.8-223)
    Sexualhormon-bind.Glob 50.6 nmol/l (10-80)

    25-OH-Vit.D total 126 nmol/l (50-80)
    Parathormon,intakt 47,7 ng/l (15-65)

    Hypophyse MRT Bild ist nicht eindeutig, es könnte eine Prolactinom kleiner als 1 mm da sein. Auflösung nicht hoch genug. Nächste Kontrolle nach 6 Monaten.
    Ich dachte auch auf Cushing Syndrom, aber mein Blutdruck ist dazu zu niedrig, und ich bin kein Arzt. Erhöhte Cortisol kann auch von SD UF kommen. Mein Hausarzt sagt, die Werte sind alle in Ordnung. Wir machen jetzt MRT von meine Nebennieren. Ich weiß nur dass ich immer Heißhunger habe und unkontrolliert zunehme. 15 Kilo würde erstemal schon reichen.

    Danke !

    Liebe Grüße
    Peter

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.991

    Standard AW: L- Thyroxin und Gewichtzunahme

    Bei dir wurden im Oktober zum ersten Mal die freien Werte bestimmt? Dann kann man natürlich nicht wissen (nicht mal ahnen), mit welchen Werten es dir gut gehen könnte. Dann immer Dosissprünge um mind. 25ug...
    Auf jeden Fall waren LT 100 viel zu wenig. Ich würde nach 6 Wochen mit LT 125 neue Werte machen lassen und ggf. weiter leicht erhöhen (6,25ug).

    Wurden denn schon die wichtigsten Nebenbaustellen bestimmt (Ferritin, B12, Vit.D)?
    Vit.D eben entdeckt Hattest du das vor der BE eingenommen?

    Eine UF ist Streß für den Körper (ständiges Hin und Her aber auch!), das erhöhte Cortisol kann tatsächlich damit zusammenhängen.

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    254

    Standard AW: L- Thyroxin und Gewichtzunahme

    Zitat Zitat von Sabinchen Beitrag anzeigen
    Bei dir wurden im Oktober zum ersten Mal die freien Werte bestimmt? Dann kann man natürlich nicht wissen (nicht mal ahnen), mit welchen Werten es dir gut gehen könnte. Dann immer Dosissprünge um mind. 25ug...
    Auf jeden Fall waren LT 100 viel zu wenig. Ich würde nach 6 Wochen mit LT 125 neue Werte machen lassen und ggf. weiter leicht erhöhen (6,25ug).

    Wurden denn schon die wichtigsten Nebenbaustellen bestimmt (Ferritin, B12, Vit.D)?
    Vit.D eben entdeckt Hattest du das vor der BE eingenommen?

    Eine UF ist Streß für den Körper (ständiges Hin und Her aber auch!), das erhöhte Cortisol kann tatsächlich damit zusammenhängen.

    Liebe Grüße
    Sabinchen
    Hallo Sabinchen,
    ich nehme Vitamin D3, K2, B12, Eisen, Magnesium, und alle andere Vitamine komplett, auch Selen. Ich habe drei Tage vor meine Endo Termin keine Vitamine mehr genommen, nur LT. Blutwerte kann ich leider vergessen, höchstens wenn ich selber bezahle. Ich habe noch nie Blutwerte gehabt. Nur Testosteron und TSH. Deshalb habe ich verlangt unbedingt eine Endokrinologie Termin zu bekommen. Dort haben sie endlich mal einige Blutwerte getestet. Ich nehme jetzt 125 µg L-Thyroxin, was meine Endokrinologin vor 5 Wochen empfohlen hat. Nächste Woche habe ich ein Termin bei NUK, aber er kontrolliert auch nur die TSH Werte. Vielleicht kann ich die freie Werte selber bezahlen. Das wäre für mich wichtig. Wenn er mich wieder auf 150 µg hochstufen würde, hätte ich keine Probleme mehr. Meine fT3 und fT4 ist garantiert zu niedrig, weil ich bis 200 µg noch nie Probleme hatte. Je höher ich lag um so besser habe ich mich gefühlt. Mit TSH kannst Du das natürlich nicht sehen. Mein Hausarzt hat natürlich Angst, dass ich Schlaganfall kriege, aber mein Blutdruck war noch nie über 120/80 Puls 70. Herzrasen habe ich noch nie erlebt. Das kann auch eine Umwandlungsstörung sein. Ich habe seit 12 Jahre UF. Ich habe auch bei +40 °C noch nie geschwitzt. Seit einige Tage nehme ich natürliches Progesteron Creme 1 % von Biovea und 50 mg DHEA. Seit ich die Creme nehme, friere ich auch nicht mehr, habe ich keine Schlafstörungen mehr, und ich habe wieder gute Laune. Ohne Progesteron geht's mir viel schlechter. Wenn meine Hormone irgendwann wieder in Gleichgewicht kommen, geht's mir wieder sehr gut. Ich habe nur Probleme wenn der Arzt versucht meine Hormone zu reduzieren. Ich habe auch zu wenig Testosteron, und das kann auch von Hypophyse oder Nebennieren beeinflußt werden. Ich warte erstemal ab, was nächste Woche meine Blutwerte sagen. Danke für Deine Hilfe !

    Liebe Grüße
    Peter

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.991

    Standard AW: L- Thyroxin und Gewichtzunahme

    alle andere Vitamine komplett,
    ...hoffentlich ohne Jodzusatz

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    254

    Standard AW: L- Thyroxin und Gewichtzunahme

    Zitat Zitat von Sabinchen Beitrag anzeigen
    ...hoffentlich ohne Jodzusatz
    Etwas Jod ist schon drin, aber mit Jodsalz passe ich schon auf. Selen wirkt vielleicht etwas gegen. Alles kann man nicht haben, aber die paar Antikörper was bei mir bisher getestet haben waren noch ziemlich niedrig. Gelenkschmerzen und Arthroseschmerzen sind auch weg, also ich denke, dass die Entzündungen habe ich noch gut im Griff. Vitamin D3 wirkt eigentlich auch wie Hormone, und ich habe vorher Progesteron und DHEA versucht weil die 100 µg LT alles durcheinander gemacht hat. Vielleicht deshalb war D3 etwas höher. Ich habe mal was über Vitamin D3 gelesen wo die Norm für gesunde Leute bis 180 nmol/l geht. Dann ist meine 126 gar nicht so schlecht. Ich habe aber keine Schmerzen mehr, auch wenn die Ärzte keine Ahnung haben woran das liegt. Ich kam bisher gut klar ohne BE. Seit die Schmerztabletten nicht mehr gewirkt haben, weiß ich dass ich lieber auf mein Körper hören soll. Nur wenn die Ärzte aus Angst meine Hormone reduzieren, kann mal vorkommen, dass mir langfristig schlechter geht. Eigentlich ist das gar nicht so schlecht, wenn man jahrelang nicht weiß, dass man krank ist. Die Ärzte haben mir sogar noch zusätzlich Jodsalz empfohlen, was eigentlich unverantwortlich ist. Spätestens wenn meine SD ganz weg ist kann Jod sicher nicht mehr schaden. Weniger nachdenken macht das Leben vielleicht einfacher, aber nicht besser. Auf Jod kannst Du leider auch nicht ganz verzichten, weil sogar unsere Gemüse mit Jod gewaschen wird und die Tiere werden auch mit Jod gefüttert. Es ist zwar verantwortungslos, aber Du kannst es schwer kontrollieren. Du weißt das schon aus eigene Erfahrung was ich meine.

    Liebe Grüße
    Peter
    Geändert von Peter. (15.11.16 um 10:09 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    254

    Standard AW: L- Thyroxin und Gewichtzunahme

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Die Gewichtsfrage klärt sich normalerweise, wenn Du Deine Wohlfühldosis erreicht hast. Vorher ist es ziemlich schwierig bis unmöglich abzunehmen. Ich würde nicht auf noch mehr verzichten, weil Du ohnehin im Moment schon genug zu tun hast mit Hashi.
    LG
    Es geht langsam aufwärts. Ich nehme jetzt erstemal nicht mehr zu, und frieren tue ich auch nicht mehr. L-Thyroxin 125 µg nehme ich jetzt bevor ich schlafen gehe. Dann können die Vitamintabletten auch nicht mehr stören. Progesteron Creme 1% und 50 mg DHEA nehme ich auch. Ohne Hormone kann nur mein Doc glücklich sein. Es geht mir wieder gut. Vielleicht habe ich nächste Woche SD-Werte, wenn der NUK überhaupt mitspielt. Manche Ärzte sind leider so sturköpfig wie ich. Es geht mir aber immer gut wenn ich selber bestimmen darf, wie ich mich fühle. Nach Laborwerte kann ich leider nicht funktionieren.

    Liebe Grüße
    Peter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •