Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Brauche dringend Hilfe

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.265

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe

    Ohne Werte ist das alles jetzt Spekulation, nur ist es halt mit Kombipräparat immer so, dass Du wenn Du das steigerst, immer gleichzeitig beide Hormone erhöhst. Da Novo im Verhältnis sehr viel T3 enthält, bekommst Du also bei jeder Steigerung auch einen ordentlichen Schwung davon mit. Unter Umständen bräuchtest Du aber vielleicht nur mehr T4 und nicht auch gleichzeitig mehr T3. Von Umstellung auf ein Monopräparat redet ja keiner. Das Schwierige ist aber die Einstellung beider Hormone zueinander, und das geht alleine nur mit Kombipräparat bei vielen nicht. Sie brauchen auch noch LT dazu, und dann stellt sich immer die Frage, wie sinnvoll ist dann dieses Kombipräparat noch, wenn ich sowieso wieder zwei Tabletten brauche. Zum anderen hast Du so keine Möglichkeit T3 zu splitten. Thybon wäre besser zu dosieren und Du könntest es splitten.
    LG

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.10.16
    Beiträge
    13

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe

    Hallo gerade ist es unerträglich schlimm....

    2/8/2012 TSH 0,01
    Ft3 3,5 (2,57-4,43)
    Ft4 1,4 (0,93-1,7)



    29/1/2014 TSH 0,01
    Ft3 3,5 (2,57-4,43)
    Ft4 1,6 (0,93-1,7)

    23/4/2015 TSH 0,01
    Ft3 3,5 (2,57-4,43)
    Ft4 1,9 (0,93-1,7)

    Benzoentzug Start 2014 weiß nicht ob das ansteigen der Werte bei gleicher Dosis damit zu tun hatte

    Dann Juni 2016 Blutabnahme Nachmittag Tablette Morgens genommen

    Morgens 1 1/4 Novothyral100
    TSH 0,01
    Ft3 5,78 (2,0-4,4)
    FFt4 2,34(0,9-2,0)

    Wurde auf 6 Tage Einnahmepause gesetzt

    2/7/2016 TSH 0,01
    Ft3 -1,5 (2,0-4,43)
    Ft4 0,90 (0,93-1,7)

    Dann 9 Tage 1/2 Novothyral100 TSH sollte sich bewegen....War die Hoelle....
    Wert Mittags mit Tablette am Morgen 1/2 Novothyral100

    14/7/2016 TSH 0,02
    Ft3 2,8 (2,0-4,43)
    Ft4 1,6 (0,93-1,7)

    Ab da Anweisung am nächsten Tag weiter 1 Novothyral100. ....
    Wochen mit üblen Überfunktionssymptomen....

    9/8/2016 TSH 0,01
    Ft3 3,5 (2,0-4,43)
    Ft4 1,5 (0,93-1,7)


    2 Wochen später wurde mir mitgeteilt solle wegen der Symptome wieder zurück auf 1/2 Novothyral100 bzw jetzt auf L ThxroxinHenning 50 und 10 Thybon umzusteigen und weiteres könnte erst nach Szintigrafie erfolgen, die war 4 Tage später gemacht Werte dort mittags ohne Tablette

    1//92016 TSH 0,01
    Ft3 3,6 ( 3,0-10,0)
    Ft4 19,4 (13,0-.28,0)

    nichts zu sehen bin ja seid 2009 total operiert....
    Mit Ergebnis in die Praxis Doktor verfrüht in Urlaub keine Anweisungen wie weiter vorzugehen. ....

    6/9/2016 TSH 0,02
    Ft3 2,4 (2,0-4,43)
    Ft4 1,1 (0,93-1,7)

    Hilfe woanders gesucht mit Rat wieder hoch zu gehen und zu Novothyral zurückzukehren....

    Das Versuchen auf höhere Dosis Novothyral die nächsten Tage zurückzukehren brachte dann zum erstenmal Verspannungen aus der Hoelle mit immer noch anhaltenden Überfunktionssymptomen mittlerweile musste ich Betablocker nehmen aus Angst zurück auf die kleine Dosis 1/2 Novothyral100. .....

    Ambulanz Krankenhaus Abends Tablette Morgens erstmal wieder 1/2 Novothyral100

    12/9/2016 TSH 0,02
    Ft3 3,91 (3,1-6,8)
    Ft4 14,67 (12-22)


    Warten auf Rückkehr des Arztes bei 1/2 Novothyral100, teilweise Todesangst Panik muss paar Tage Valium nehmen

    22/9/2016 TSH 0,09
    Ft3 2,2 (2,0-4,43)
    Ft4 1,6 (0,93-1,7)
    Doktor zurück neue Dosis für 5 Tage 1/2 Novothyral100 plus 1/4 Novothyral100. ...es wird besser...Anweisung sechster Tag Rauf auf 3/4 Novothyral100 plus 1/4 Novothyral100. ....Woche später die Hoelle Muskelverspannunge aus der Hoelle und ÜF........

    10/10/2016 TSH 0,13
    FT3 2,9 (2,0-4,43)
    Ft4 1,3 (0,93-1,7)
    Erneute Dosis runter auf 1/2 Novothyral100


    18/10/2016 TSH 0,27
    Ft3 2,1 ( 2,0-4,43)
    Ft4 1,1 (0,93-1,7)

    Doktor mal wie im Urlaub ohne neue Anweisungen, versuche selbst wieder auf wenigstens 1/2 Novothyral 75 plus 1/4 Novothyral100 zu steigern halte die Dosis 2 Wochen Alles wird immer schlimmer Verspannungen unerträglich Unterfunktionssymptomen mittlerweile

    Versuche Hilfe zu kriegen jeder raet was anderes und auf Rat Verdacht auf NNS und versuch mit Hilfe von Hydrocortisol das Problem in den Griff zu kriegen. ...mal wirkt es verbessern dann wieder verschlimmernd.....wuerde am liebsten in eine Klinik aber niemand kennt sich damit aus und
    kann nur mit lieber Unterstützung versuchen zu sehen was hilft,
    hab jahrelang Probleme gehabt mit anderen Symptomen aber Muskelverspannunge nur in der zeit kurz vor Op damals und nur ein paar Wochen in erträglicher Mass ....da ist waslange nicht okweiß nicht was los ist befürchte da stimmt irgendwas Gewaltig nicht und bin sehr am Ende
    Habe unter anderem versucht in Brüssel Hilfe zu bekommen Blut Urin test laufen aber bis ich Hilfe erwarten kann dauert es Termin März 2017 :-(......falls kein Wunder passiert...bereue nicht schon früher gegangen zu sein. ...

    War auch hier bei einem Arzt der mir definitiv zu Hydrocortisol raet ...und einen Plan mit splitten der Dosis Morgens Euthyrox Zwischendrin Hydrocortisol und verteilt Thybon .....ich weiß nicht mehr weiter.....habe einen tag so umgestellt und War die Hölle nur Valium hilft dann noch wenig ansonsten besagte kleine Dosis und versuch durch dazugeben von Hydrocortisol steigern zu können ohne Verspannungen ....ich bin einfach fertig die Verspannungen werden schlimmer und hab immer mehr Panik was werden soll......

    Bekomme heute neue Werte .......was läuft da falsch wie kann ich da nochrauskommen......jedes Steigern verschärft das ganze noch....braucht wirklich dringend Hilfe wie ich das aushalten kann und da Rauskomme hab angst gleich Hormone zu nehmen und vor allem ist es ja eh zu wenig.......warum gibt es keine Klinik für sowie bin aus nrw
    Geändert von blueblueblue (09.11.16 um 05:05 Uhr)

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.10.16
    Beiträge
    13

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe

    Wo kann ich damit notfallmaessig hin und Hilfe bekommen, damit ich das durchhalten kann .....
    Geändert von blueblueblue (09.11.16 um 05:22 Uhr)

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.10.16
    Beiträge
    13

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe

    Aktuelle Werte von gestern
    Dosis letzte 2 Wochen 1/2 Novothyral75 plus 1/4 Novothyral75 100

    8/11/2016 TSH 0,33
    Ft3 2,5 (2,0-4,43) 20,58%
    Ft4 1,19 (0,93-1,7) 33,77%

    Der TSH steigt nach jahrelangem 0,01 weiter, Grund für die Verspannungen niedrige Werte insgesamt lag früher immer mittig oberes drittel und/oder T4/T3 Verhaeltnis?
    Geändert von blueblueblue (09.11.16 um 10:36 Uhr)

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.10.16
    Beiträge
    13

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe

    Aber wie steigern wenn jede Dosierung noch mehr Schmerzen und Verspannungen bringt und in den Werten bleiben macht es auch schlimmer. .....das ist in dem Maße bei mir wirklich nicht normal. ....was ist da blos los....

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.265

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe

    Also ich versuche es mal, aber einfach ist das hier nicht. Was auffällt ist, dass Du in sehr, sehr kurzen Zeitabständen die Dosis verändert hast und dann BE gemacht hast. Manchmal lagen nur 8-10 Tage dazwischen. Dann wurde die Dosis sehr häufig einfach mal halbiert. Du machst eine richtige Fahrstuhldosierung und wunderst Dich dann, dass es Dir immer schlecht geht? Da das Befinden deutlich hinter den Werten hinterher hinkt, konntest Du 2016 überhaupt nie wissen, wie sich eine bestimmte Dosis anfühlt.
    Dein Arzt macht auf mich nicht den Eindruck, als hätte er auch nur irgendeinen Plan!

    Ich nehme mal einen BE raus:
    Ab da Anweisung am nächsten Tag weiter 1 Novothyral100. ....
    Wochen mit üblen Überfunktionssymptomen....

    9/8/2016 TSH 0,01
    Ft3 3,5 (2,0-4,43)
    Ft4 1,5 (0,93-1,7)
    Dosis: 100µg T4 und 20µg T3
    Ich hoffe, Du hast hier die Tablette vorher nicht genommen? Der fT4 sah nicht schlecht aus, aber der fT3 wäre mir zu hoch. Ich vermute mal Du hast zur BE eine Karenz von 24 Stunden gehabt, damit liegt der fT3 eigentlich im Alltag viel höher. Also würde ich dort die ÜF-Symptome suchen.
    Statt einfach den T3-Anteil zu senken, wird Dir empfohlen:
    2 Wochen später wurde mir mitgeteilt solle wegen der Symptome wieder zurück auf 1/2 Novothyral100 bzw jetzt auf L ThxroxinHenning 50 und 10 Thybon umzusteigen
    Dosis wieder halbiert, damit sinkt nicht nur der fT3 sondern auch der fT4.

    Wenn man jetzt die aktuelle BE nimmt:
    Dosis letzte 2 Wochen 1/2 Novothyral75 plus 1/4 Novothyral75 100

    8/11/2016 TSH 0,33
    Ft3 2,5 (2,0-4,43) 20,58%
    Ft4 1,19 (0,93-1,7) 33,77%
    Hier hast Du einen T4-Anteil von 62,5µg und einen T3-Anteil von 12,5µg.
    Auf jeden Fall wäre mir die T4-Dosis viel zu gering. Hier würde ich steigern, nicht beim T3!

    Wenn ich jetzt nur die beiden BE vergleiche, obwohl sie beide nach viel zu kurzer Zeit entstanden sind, würde ich wohl versuchen mit 100µg T4 und den jetzigen 12,5µg T3 oder sogar nur 10µg weiter zu kommen. Und ich würde vermeiden das T3 auf einmal zu nehmen. Ich schrieb das aber schon.

    Vorallem würde ich bei konstanter Dosis wirklich mal 4-6 Wochen bleiben und dann nochmal BE machen.
    Zum Hydrocortison kann ich nichts sagen. Nimmst Du das noch? Ich habe hier nur Schlechtes im Zusammenhang mit NNS gelesen und für mich käme das nicht in Frage.

    Also insgesamt habe ich den Eindruck, es wurde viel, viel zu viel hin und her dosiert in ganz kurzen Abständen ohne einen wirklichen Plan zu haben, oder wirklich mal zu schauen welche Symptome zu welchem Hormon passen und das dann entsprechend anzupassen.
    LG

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.10.16
    Beiträge
    13

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe

    Vielen Dank für Deine Antwort.,
    niemand versteht warum erst so lang und tief runtergeschraubt und dann so heftig Rauf und wieder runter
    hab das alles nach Anweisung gemacht auch die Blutabnahmen wurden so gewünscht, im Nachhinein frag ich mich auch wie ich das mitmachen konnte......aber da ich mit Einstellung kaum Erfahrung habe dachte ich der Arzt wollte mich einfach in dieselbe Position wie nach OP bringen und dann genauso wieder eindosieren das ich da nochmal 9Tage einer halben Novothyral bleiben musste war wohl schon der Anfang vom ganzen Desaster. .....
    .Geschweige das ganze hin und her
    bis zu diesen Verspannungen War es noch halbwegs lebbar jetzt bestimmen Sie alles kann kaum eine Nacht halbwegs schlafen und bin auf Grund der niedrigen Werte mit weiteren Uf Symptome n geplagt. ....da man auf Grund der ganzen alten Werte und meinem damaligen Befinden immer eine Umwandlungsstoerung diagnostiziert hat meine Sorge Präparate zu wechseln bin Momentan eh wie gelähmt vor Angst durch diese Situation. ...hab angst irgendwas falsch zu machen und das es noch schlimmer kommt, Hydrocortisol hat mal entspannend gewirkt dann wieder nicht irgendwie paradox NNS könnte vielleicht die Lösung sein oder völlig falsch hab keine Ahnung......und auch grossen Respekt davor.......zumal ich mit Schwindel ect zu kämpfen hatte und mich nicht weiter traue......
    Auch das ich nicht weiß was im Juni das ganz erst ausgelöst hat auf einmal aus dem nichts üf Symptome ist ja nicht geklärt. ....
    Vielleicht War ich ja doch dort länger überdosiert und meine NN haben gestreikt.....

    Wie würdest Du genau steigern nicht sofort auf 100 T4und 10 t3 oder?
    versuche ich momentan etwas t4 dazuzulegen spannt der Koerper kurz drauf noch mehr an dabei kann man t4 doch garnicht sofort merken oder.....ich muss definitiv rauf mit den Werten ....
    Geändert von blueblueblue (09.11.16 um 13:18 Uhr)

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.10.16
    Beiträge
    13

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe

    Habe auch gelesen, dass in UF der Körper T4 vermehrt zu t3 umwandelt und es hieß ja das zuviel t3 Spannungen macht also ist der Weg rauf mit T4 und T3 beibehalten entsprechend aber wahrscheinlich wird das steigern nicht schmerzlos gehen

    Frage mich nur warum das bei mir so übermäßig heftig ist bin alles andere als zimperlich aber das jetzt gerade ist wie Folter aus dem Mittelalter als ob der Rücken zerbricht plus Brennen und eindrücken des Brustkorb wie ein Eisenkorsett das sich zuzieht,
    Hatte ähnliches schonmal mal kurz in Schubphasen 2009 aber im humanen Rahmen.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.265

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe

    Wie würdest Du genau steigern nicht sofort auf 100 T4und 10 t3 oder?
    Ich würde wohl erstmal die T4-Dosis um 12,5µg steigern.

    versuche ich momentan etwas t4 dazuzulegen spannt der Koerper kurz drauf noch mehr an dabei kann man t4 doch garniert sofort merken oder.....ich muss definitiv rauf mit den Werten ....
    Du hast also schon versucht zu steigern? Wie lange ging dieser Versuch?
    Nimmst Du das Hydrocortison noch?
    LG

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    29.10.16
    Beiträge
    13

    Standard AW: Brauche dringend Hilfe

    Bin ja von der halben Novothyral gestartet zu der jetzigen Dosis mir wurde geraten mal zu probieren einen Tag etwas Euthyrox dazuzulegen sowie auszuprobieren ob Hydrocortisol einen positiven Effekt hat auf die Verspannungen

    Euthyrox meine ich gleich in mehr schmerzen gemerkt zu haben und Hydrocortisol jetzt ein paar mal probiert beim erstesmal totales entspannen aber benommen am nächsten Tag starke Verspannungen kann alles mit der Dosis ect zu tun haben, habe zusaetzch Schwindel gehabt nicht zu wissen ob es jetzt wirklich nötig ist macht mich unsichher da e mal hilft dann wieder nicht sollte ich es brauchen wäre es natürlich auch schlimm aber das kann höchstens der Bluttest aus Brüssel bringen glaube ich...
    und dann noch einen Termin bekommen:-(......

    Idee War durch das Hydrocortisol dann schneller steigern zu koennen.....aber weil es bei mir so schlimm ist mit den Verspannung steht jetzt auch ein andres autoimmungeschehen in den Muskeln im Raum und eventuell ein versuch mit prednisolon ....
    Geändert von blueblueblue (09.11.16 um 13:58 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •