Seite 5 von 5 ErsteErste ... 2345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    714

    Standard AW: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

    Wenn es dir so schlecht geht, würde ich die letzten 6,25 wieder zurückgehen und schauen, ob es dann besser wird.

  2. #42
    Benutzer
    Registriert seit
    22.09.16
    Ort
    NRW
    Beiträge
    45

    Standard AW: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

    Hallo, ich bin jetzt doch bei insgesamt 12.5 Erhöhung geblieben. Und versuche es erstmal auszuhalten. Als ich mit l thyroxin begonnen habe, hatte ich über mehrere Wochen ein starkes anfluten und besonders vormittags ging es mir schlecht. Nun habe ich ja wie gesagt erhöht und jetzt verspüre ich es wieder. Ist es üblich, dass man bei jeder Erhöhung ein anfluten verspüren kann?

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Xylo
    Registriert seit
    31.10.10
    Ort
    NRW
    Beiträge
    4.943

    Standard AW: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

    Zitat Zitat von Briksdal Beitrag anzeigen
    Ist es üblich, dass man bei jeder Erhöhung ein anfluten verspüren kann?
    Du weißt ja, wie das mit allgemeinen Aussagen ist
    Zumindest für mich kann ich sagen, dass es bei mir normal ist, dass ich das nach Steigerungen immer intensiver gemerkt habe. Allerdings war es auch so, dass je besser ich eingestellt war, das Anfluten an sich immer weniger wurde. Mittlerweile nehme ich gar nichts Großartiges in diese Richtung wahr - bestenfalls mal kurz nach Erhöhungen, aber auch nur minimal.
    Geändert von Xylo (20.05.17 um 18:06 Uhr) Grund: *TippTeufel*

  4. #44
    Benutzer
    Registriert seit
    22.09.16
    Ort
    NRW
    Beiträge
    45

    Standard AW: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

    Vielen Dank für deine Antwort .Ich hoffe einfach bald gut eingestellt zu sein. Ein paar Wochen war es ja schon richtig gut. Ich habe immer das Gefühl, ich muss mich überall rechtfertigen, dass es mir so schlecht geht und ich zur Zeit wieder ganz schlimme Symptome habe. Es gibt noch 2 Personen im entfernten Bekanntenkreis die diese Erkrankung haben, die nie Beschwerden hatten. Ich bin froh, dieses Forum gefunden zu haben.

  5. #45
    Benutzer
    Registriert seit
    22.09.16
    Ort
    NRW
    Beiträge
    45

    Standard AW: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

    Hallo, inzwischen habe ich neue Werte, die in meinem Profil aufgelistet sind. Ich nehme 87.5 lt und die NUK meint, ich solle nicht erhöhen, da sie meine Werte Super findet. Mein Hausarzt dagegen sagt, ich soll ruhig 6.25 mehr nehmen, da ich mich mit einem TSH Wert zwischen 0.2 und 1 am besten gefühlt habe. Zur Zeit habe ich noch Schwindel, eher hohen Blutdruck, Herzrasen, Haarausfall, trockene Haut und Augen und ich vertrage eine Menge Lebensmittel nicht. Das alles war wesentlich besser, als der TSH Wert niedriger war. Was sagt ihr zu t3 und t4? Ich verstehe da nicht so ganz wie diese Werte sein müssen. Soll ich erhöhen? Auch wenn ich immer Symptome der Erstverschlechterung habe? Danke für 's lesen..

  6. #46
    Benutzer
    Registriert seit
    22.09.16
    Ort
    NRW
    Beiträge
    45

    Standard AW: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

    Vielleicht kann mir jemand helfen, wegen FT 3 und FT 4? Und was meint ihr? Erhöhen? Ich habe es immer noch nicht gemacht, aus Angst in Überfunktion zu rutschen und wegen noch schlimmerer Symptome...

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.266

    Standard AW: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

    Mit 6,25µg mehr wirst Du Dich vermutlich nicht in eine ÜD bringen, eine ÜF halte ich für ausgeschlossen. Ich würde es probieren. Was hast Du denn zu verlieren? Offensichtlich geht es Dir nicht so gut, dass Abwarten wirklich eine Option ist. Wenn es die falsche Richtung wäre, würdest Du es merken. Halte ich aber für sehr unwahrscheinlich bei dem TSH.
    LG

  8. #48
    Benutzer
    Registriert seit
    22.09.16
    Ort
    NRW
    Beiträge
    45

    Standard AW: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

    Danke für die Antwort. Ich werde am Wochenende anfangen um 6.25 zu erhöhen. Das stimmt schon, da hilft nur ausprobieren. T3 und T4 sind in der Norm, aber sind die Werte auch gut? Ich lese hier immer, sie sollen möglichst hoch sein. LG

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.266

    Standard AW: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

    Ich lese hier immer, sie sollen möglichst hoch sein.
    Das vergiss gleich wieder. Das stimmt nicht. Die Werte müssen da liegen, wo es Dir gut geht. Alles andere wäre Wertekosmetik, die Dir nichts nützt. Zumal das auch wieder vom jeweiligen Referenzbereich abhängt, wo die Werte am Ende prozentual landen würden.
    Deshalb reicht es auch nicht Werte in der Norm zu haben. Die Norm ist im Grunde riesengroß. Nur in einem sehr, sehr kleinen Bereich davon, wird Dein Wohlfühlbereich liegen.
    LG

  10. #50
    Benutzer
    Registriert seit
    22.09.16
    Ort
    NRW
    Beiträge
    45

    Standard AW: Immer noch Beschwerden durch Einstellung?

    Okay, dann werde ich am Wochenende auf jeden Fall erhöhen und erstmal nur auf mein Befinden achten. Vielen Dank für die Antwort.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •