Seite 3 von 160 ErsteErste 1234561353103 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 1597

Thema: NEUSTART nach absetzen

  1. #21

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    hallo dela77, ich wollte nur kurz einwerfen, dass dein ferritin viel zu niedrig ist! du solltest den wert dringend erhöhen. lg

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.322

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Dankeschön.
    Der Rheumatologe meinte der wert ist gut 37
    Ist das wirklich arg wenig?
    Hb war 14(12-16)

    Lg

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.322

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Guten abend zusammen,

    Ich war heute bei meiner Ärztin, sie hatte noch mal tsh abgenommen (8.woche nach absetzen).
    Der neue tsh ist nun wieder bei 4,6 (0,25-4,20)...
    Freien werte von vor 2 wochen seht ihr in meinem Profil.

    Sie möchte nun wieder das ich lt 25 nehme... Ist das nicht zu wenig?
    Sie meinte bei mehr würde ich in die üf rutschen.
    Endo Termin ist erst im November und ich merke das ich eigentlich dringend wieder anfangen müsste mit lt.
    Hab starke verspannungen, extremer zittrig wie auf entzug und extremen haarausfall, wassereinlagerungen, einschlafen der Glieder etc.

    Ich wiege 59 kg bei 168 cm. Ich weiss, man kann es nicht pauschalisieren, aber wo müsste denn in etwa meine Reise hingegen eurer Erfahrung nach?
    Unter lt 50 war mein tsh zuletzt bei 1,02. Habe aber wegen massiver unruhe, kribbeln etc absetzen müssen. Desweiteren war sich niemand sicger, ob ich lt wirklich brauche. Daher wollte man sehen wie es ohne aussieht.

    Vielen dank schon mal und liebe grüße

  4. #24

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Hallo,
    ich kann dir dringend den Tipp geben bleib an der Sache dran. Ich habe auch den Fehler genacht, L-Thyroxin genommen , höher dosiert dann weil mirs schlechter ging weggelassen und und.
    Mein TSH war zu Beginn 4,8 und ich war dauermüde , immer geschwollene Beine, Pfeifen im Ohr etc.
    Ich fing mit 50 er an. Blutkontrolle nach 6 Wochen, der Wert war runter auf 1 , ich fühlte mich aber schlechter als vorher.
    Ich lies sie weg und mir ging es besser . Das sagte ich dem Arzt , der sagte dann lassens sies weg, wenns ihnen dann besser geht.
    Ja mit gings echt besser um genau zu sein fast 2 Monate. Dann ging es wieder bergab.
    Wieder zum Arzt, mein TSH war beo 4,2. Da wurde mir gesagt, nee warten wir mal, meine Beschwerden kämen nicht davon.
    Dann kamen Herzrhytnusstörungen dazu, ich hatte starke Verstopfung, danach wiedr Durchfall. Ich schwitze nachts und fror kurz danach wieder. Ich lag im Bett und dachte jemand rüttelt daran , so virbrierte es.

    Ich hielt das 4 Wochen aus ging wieder zum Arzt. Der TSH war nun auf 8,6.
    Nun sollte ich doch wieder L-Thyroxin nehmen.
    50 bis zur Steigerung von 100 wo ich nun schon seit über zwei Jahre drin bin.
    Zwischendrin war ich in der Überfunktion. Es war ein ständiges hoch und runter. Mal ging es mir 14 Tage gut mal schlechter.
    Nachdem ich aufgehört habe zu rauchen ging es rapide bergab.
    1jahr ist das jetzt her mit dem Rauchstopp.
    Mein Arzt sagte mir das Rauchen sich auch auf die Schilddrüse auswirkt. Eine Unterfunktion wird durch das Rauchen unterdrückt in den Werten.
    Daher musste wieder eingestellt werden.
    Ich musste auf 125 hoch. Da ging es mir dann einige Wochen gut.
    dann wieder schlechter, ich musste wieder auf 100 runter da ich in die Überfunktion wechselte.
    Danach ging es mir 2 Monate richtig gut.
    Nun muss ich wieder hin , denn seit 4 Wochen geht es mit wieder schlechter.
    Nach dem Rauchstopp habe ich 9 kg zugenommen was mich total deprimiert.
    Mir ist sehr oft schwindelig, wenn ich mich mit jemand länger unterhalte habe ich das Gefühl aus der Unterhaltung rauszuwandern. So als bewege sich mein Mund aber ich brauche Zeit um das zu verstehen was der andere redet und ich, so als sei man nebendran.
    Meine Beine sind wieder geschwollener ( Waden) , mir ist häufiger übel und ich habe oft Kopfschmerzen und wie ein Stechen im Kopf. Das Vibrieren ist auch wieder da und ich fühle mich kurzatmig und im Nacken total verspannt.

    Man macht sich da auch Gedanken ob was anderes hintendran steckt.
    Man glaubt es gar nicht wie sehr die Schildrüse auf den gesamten Körper einfluss nimmt.

    Bitte bleib dran, es dauert und bedarf wirklich geduld.
    Nur wird es nicht besser wenn du nichts tust. Es geht nicht einfachmal so weg. Das habe ich gelernt.

    Grüsse
    Susanne

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.322

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Danke susanne,

    Genauso wie du es beschreibst erging u geht es mir auch.
    Ich möchte wieder anfangen aber weiss nicht wie. Laut Ärztin soll ich IMMER bei 25 lt bleiben und Endo Termin ist frühestens im November.
    Mir kann niemand sagen wo die reise hingeht, möchte einfach einen Richtwert weil 25 ist ja nur ein tropfen auf dem heißen Stein.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    11.942

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Zu den AK's: sie sind sehr empfindlich. Die Blutprobe braucht nur falsch gelagert zu sein, nicht gekühlt oder zu lange gelagert und dann fällt der Test falsch negativ aus.

    Ich denke, du solltest mit 50 einsteigen und das auch diesmal konsequent halten.

    Mit der Körpergröße oder den Gewicht hat die Dosis erst einmal nichts zu tun. Es gibt 100 die mit wenig klarkommen oder andere die wesentlich mehr brauchen. 50 gilt als Einstiegsdosis.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.322

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Ich muss Dazu sagen, dass ich sehr empfindlich bin. Bekam damals selbst bei 12,5 starken schwindel.
    (Mein Nervensystem ist vom absetzen eines AD und NL sehr gereizt )
    Ich denke 50 ist für meinen Wiedereinstieg zu hoch.?

    Zu den tpo ak's weiss ich bei dem wert 120 und 111, dass es direkt vor meinen Augen in das Kühlfach gewandert ist.

    Lg

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.322

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Zitat Zitat von Dela77 Beitrag anzeigen
    Guten abend zusammen,

    Ich war heute bei meiner Ärztin, sie hatte noch mal tsh abgenommen (8.woche nach absetzen).
    Der neue tsh ist nun wieder bei 4,6 (0,25-4,20)...
    Freien werte von vor 2 wochen seht ihr in meinem Profil.

    Sie möchte nun wieder das ich lt 25 nehme... Ist das nicht zu wenig?
    Sie meinte bei mehr würde ich in die üf rutschen.
    Endo Termin ist erst im November und ich merke das ich eigentlich dringend wieder anfangen müsste mit lt.
    Hab starke verspannungen, extremer zittrig wie auf entzug und extremen haarausfall, wassereinlagerungen, einschlafen der Glieder etc.

    Ich wiege 59 kg bei 168 cm. Ich weiss, man kann es nicht pauschalisieren, aber wo müsste denn in etwa meine Reise hingegen eurer Erfahrung nach?
    Unter lt 50 war mein tsh zuletzt bei 1,02. Habe aber wegen massiver unruhe, kribbeln etc absetzen müssen. Desweiteren war sich niemand sicger, ob ich lt wirklich brauche. Daher wollte man sehen wie es ohne aussieht.

    Vielen dank schon mal und liebe grüße
    Hallo zusammen,

    Es Wäre ganz toll wenn mir noch jemand etwas hierzu sagen könnte. Ich lege viel wert auf eure Meinung und möchte es diesmal richtig machen.

    Lg und einen schönen Tag

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.658

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Es kann Dir leider keiner sagen, wohin die Reise geht. (mit Deinen Worten)
    Letztlich wirst Du dann auf das heute reagieren müssen, und dann hoffentlich das Richtige tun. Sagen kann Dir aber keiner, was das Richtige sein wird bevor es soweit ist, und auch nicht unbedingt dann aktuell. Ich verstehe was Du meinst, aber ich kann Dir nichts anderes schreiben. Ich hoffe, dass diesmal alles gut geht. Ich habe Deinen anderen Thread ja mitverfolgt.
    LG

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.322

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Es kann Dir leider keiner sagen, wohin die Reise geht. (mit Deinen Worten)
    Letztlich wirst Du dann auf das heute reagieren müssen, und dann hoffentlich das Richtige tun. Sagen kann Dir aber keiner, was das Richtige sein wird bevor es soweit ist, und auch nicht unbedingt dann aktuell. Ich verstehe was Du meinst, aber ich kann Dir nichts anderes schreiben. Ich hoffe, dass diesmal alles gut geht. Ich habe Deinen anderen Thread ja mitverfolgt.
    LG
    Danke dir.
    Ja ich weiss dass hier auch niemand vor einer Glaskugeln sitzt.
    Dennoch habt ihr so viel Erfahrung.
    Ist es Denn klug erstmal 6 wochen bei 25 lt zu bleiben?

    Lg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •