Seite 1 von 160 12341151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1597

Thema: NEUSTART nach absetzen

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.322

    Cool NEUSTART nach absetzen

    Hallo zusammen,

    Einige von euch kennen mich sicher noch vom Sommer. . .
    Ich versuche mich kurz zu halten und eröffne ein neues Thema da der alte thread sehr unübersichtlich geworden ist und ich wirklich einen NEUSTART möchte.
    Im Mai diesen Jahres bekam ich lt 25 wegen tsh 4,42. Ich war müde, muskelschwäche beim Wäsche aufhängen oder über Kopf Arbeit etc, steif und verspannt, muskelzucken etc.
    Ich habe dann sehr schnell innerhalb von 4 Wochen auf lt 50 hoch geschraubt und wegen meiner Symptome hin und her dosiert (gesplittet, reduziert, erhöht, jeden Tag ein anderer versuch in meiner ungeduld)...

    Mein tsh ist sehr schnell auf 1 gesunken aber mein befinden war ganz schlecht (muskelschmerzen, inneres vibrieren, unruhe, zittrig etc)
    Müdigkeit besser.
    Nach einem ärztemarathon und tausend verschiedener meinungen reduzierte ich kurz auf 25 und setzte dann alles ab.
    Das war vor 6 wochen. Nach dem absetzen ging es mir eine Woche super danach war mir extrem schwindelig, schmerzende beine besonders waden, muskelkater, steife, verspannungen, extremer haarausfall, 5 kg zugenommen und wassereinlagerungen in den Beinen sowie kribbeln und die Hände schlafen wieder ständig ein...

    Nun habe ich die ersten werte ohne lt (vor 6 wochen abgesetzt)

    Tsh 3,81 (0,29-4,20)
    Ft3 3,11 (2,0-4,4)
    Ft4 1,17 (0,90-2,00)
    Tpo ak 120 (<35)

    Ferritin 38 (10-110)
    Vitamin D 39 (30-50)

    Meine Hausärztin sagte ich soll ohne lt bleiben da alles in der norm ist...
    Ich bitte um eure Meinungen.

    Ich habe immer viel wert auf eure Meinung gelegt und möchte nun noch einmal ganz in ruhe und mit Geduld von vorne beginnen.

    Dankeschön eure Dela
    Geändert von Dela77 (19.09.16 um 11:10 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.612

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    hallo dela,

    ich kenne dich nicht von deinem anderen thread, von daher bin ich unvoreingenommen.

    hast du jemals die antikörper testen lassen und einen ultraschall der schilddrüse machen lassen, von einem endo oder NUK? was ich sagen will: als erstes bräuchtest du eine klare diagnose. dazu reichen nicht allein die drei schilddrüsenwerte.

    lg, watti

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.322

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Oh ja Entschuldigung, das habe ich glatt vergessen.
    Der erste nuk stellte hashimoto fest und sagte die sd ist echoarm.schmiss mich auf Nachfrage dann aus der Praxis
    Der zweite nuk (Prof von früher) hat das dementiert und mir auf den Ultraschall gezeigt das sie zwar klein ist (8ml) aber unverändert zu den Vorjahren und echonormal u homogen. Aber laut der Antikörper spricht er von einem autoimmunen vorgang den man jetzt beobachten soll

    Anti htg negativ
    Tsh Rezeptor negativ
    Geändert von Dela77 (19.09.16 um 11:41 Uhr)

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.612

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    anti htg - was ist das?

    laut forumswissen sind zur hashi-diagnose andere werte wichtig (vergesse die immer), schau mal nach unter "differentialdiagnose".

    klingt irgendwie uneindeutig . ich würde mir wohl einen guten facharzt suchen und eine dritte meinung haben wollen. denn: ein NUK sollte gut schallen können - und wenn ein prof dann im ultraschall was anderes sieht, weiß man ja wirklich nicht, was sache ist...

    Lg!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Gummibaum
    Registriert seit
    09.09.12
    Ort
    ora et labora
    Beiträge
    3.963

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Die erhöhten TPO-Antikörper könnten schon ein wichtiger Hinweis sein

    Bei mir waren auch erst die Antikörper erhöht, und dann kam der Schilddrüsenfraß dazu.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.322

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Anti htg ist TG AK

    Lg

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Gummibaum
    Registriert seit
    09.09.12
    Ort
    ora et labora
    Beiträge
    3.963

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Scheinbar sind Hormone trotzdem nötig. Du schreibst ja, dass es ohne LT immer schlechter geworden ist.

    Was nicht heißt, dass das die einzige Baustelle ist - vielleicht schlummert da noch irgendwas anderes. Oder Du hattest zu schnell gesteigert. Unruhe und Zittern klingt entweder nach zuviel oder temporär zuviel (sprich anfluten).

    Es wird jetzt ohne Hormone jedenfalls nicht besser werden als im Frühjahr ohne Hormone.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    02.06.16
    Beiträge
    1.322

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Ohne Hormone war es schlecht und mit Hormonen genauso. Nur das andere Sachen hinzu kamen.

    Spricht denn der tsh wert 3,81 bzw die werte insgesamt dafür das etwas mit der sd nicht stimmt wenn die werte nach 6 wochen ohne lt dementsprechend sind? Soweit ich weiß ist die norm 4,2 veraltet.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von wattwurm
    Registriert seit
    16.03.13
    Ort
    Nordseeküste
    Beiträge
    4.612

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    dela... deine symptome kannst du fast alle auf der startseite hier unter "symptome der unterfunktion" nachlesen, schau doch da mal rein!

    die neue TSH-obergrenze liegt bei 2,5. auch ein stark schwankender TSH spricht für hashi.

    ich denke, du hast es. aber an deiner stelle würde ich schon eine klare diagnose haben wollen.

    du könntest theoretisch weiter zuwarten, bis die werte und das befinden im keller sind... wozu ich dir aus eigener erfahrung nicht raten würde. ich würde zusehen, zeitnah einen termin bei einem guten NUK zu bekommen für einen ultraschall und die besagten differentialdiagnosewerte machen lassen, so sie noch fehlen, und dann wieder mit LT starten - wie im thread für neueinsteiger empfohlen.

    LG!

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Gummibaum
    Registriert seit
    09.09.12
    Ort
    ora et labora
    Beiträge
    3.963

    Standard AW: NEUSTART nach absetzen

    Zitat Zitat von Dela77 Beitrag anzeigen
    Spricht denn der tsh wert 3,81 bzw die werte insgesamt dafür das etwas mit der sd nicht stimmt wenn die werte nach 6 wochen ohne lt dementsprechend sind? Soweit ich weiß ist die norm 4,2 veraltet.
    Geh mal weg vom TSH - da streitet sich selbst die Fachwelt drüber. Meine Info ist, dass man ab 2,5 nur abklären soll (von Behandlung ist da noch gar nicht die Rede). Wann behandelt wird, entscheidet jeder Arzt selbst (zusammen mit dem Patienten natürlich). Wobei eine Behandlung auch nur probeweise erfolgen kann.

    Aber: Du hast erhöhte Antikörper. Natürlich ist da irgendwas Autoimmunes am Werk.

    Die Frage ist, ob das die einzige Baustelle ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •