Seite 2 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 92

Thema: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Henna
    Registriert seit
    22.12.11
    Beiträge
    6.037

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Gibt es denn eine Alternative zu deinem Beruf, bei dem du nicht am Meer wärst?

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    28.04.05
    Beiträge
    6

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Ich denke, ein Berufswechsel ist etwas zu extrem.
    Ich weiß ja nicht, wie das bei der BW ist, aber kannst Du nicht als Selbstzahler zu einem Arzt Deiner Wahl gehen? Jetzt nicht unbedingt für ein Szintigramm, aber Antikörper, nochmal TSH, fT3 und fT4, mal fragen, was ein US kostet.
    Wenn sich da etwas ergibt, kannst Du mit den Werten ja zu Deinem Arzt, die wird er ja wohl nicht ignorieren.
    (Ich habe leider auch die Erfahrung gemacht, dass manche Ärzte die SD einfach nicht untersuchen wollen).

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.08.16
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    26

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Guten Morgen,
    vor drei Wochen war ich spontan nochmal bei der Blutentnahme. Ich habe die Tage davor wieder extrem gefroren, war extrem müde und antriebslos und hatte leichte Halsschmerzen.
    Also habe ich mir gedacht, dass sich das vielleicht auch im Blutbild widerspiegelt!? Auf Wunsch haben sie auch Antikörper mitgetestet.

    17.08.2016:
    TSH basal: 5.01 mg/dl - Ref 0.27 - 4.20
    fT3: 4.06 pg/ml - Ref 2.0 - 4.4
    fT4: 1.82 ng/dl - Ref 0.93 - 1.70

    MAK: 8 IU/ml - Ref <34
    TRAK: 0.75 IU/ml - Ref <1.75

    Die letzten Tage hatte ich folgende Symptome stärker ausgeprägt:
    Nächtliches Schwitzen, extremes frieren, teilweise verschwommenes Sehen, starke Nackenverspannungen, plötzlich auftretende Halsschmerzen (hat sich angefühlt, als wenn man sich an Salzwasser verschluckt hat) die aber nach ein paar Stunden von alleine wieder verschwinden, leichtes Kribbeln/Pochen in den Beinen, Appetitlosigkeit, starke Müdigkeit und Antriebslosigkeit.

    Außerdem kam ein Nachbericht vom Internisten:
    Hauptdiagnose: rezidivierende latente Hypothyreose
    Therapieempfehlung: In sechs Monaten Ultraschall von der SD, stationäre Therapie in einer psychischen Einrichtung und führen eines Ernährungstagebuch

    Die Antikörperwerte sind auch dabei gewesen:
    TPO-AK: <5.0 IE/ml (Norm < 50.0 IE/ml)
    Thyreoglobulin-AK < 10 IE/ml (Norm <100.0 IE/ml)
    TSH-Rezeptor-AK < 0.86 IU/l (Norm < 2.0 IU/l)
    Geändert von Matk83 (03.09.16 um 07:40 Uhr)

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    27.07.15
    Ort
    Rapperswil Schweiz
    Beiträge
    160

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Ich würde mich bei deinem Arzt für längere Zeit krank schreiben lassen, so von wegen Burnout. Nicht das du das hast, sondern dass du vielleicht nach Hause gehen könntest, sofern du irgendwo ein festes zu Hause hast. Man wird sowieso in die Psychoecke geschoben und deshalb kann man es sich auch zu nutze machen.
    Dann würde ich mir einen Arzt aus Ben's Liste suchen und dort sobald wie möglich einen Termin vereinbaren. Oder vielleicht zuerst den Termin suchen und dann krank schreiben lassen.
    http://www.top-docs.de
    Dir geht es so oder so schon schlecht und ohne Behandlung wird es nicht besser. Ich bin nach sieben Ärzten in der Schweiz zu einem Topdoc Arzt nach Deutschland gefahren und hab alles selber bezahlt.
    Es geht jetzt um dich und eine richtige Diagnose mit anschlissender Hormonbehandlung.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.937

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Deine Wertekonstellation ist für die Ärzte leider nicht leicht zu deuten, ich schrieb es oben. Deine freien Werte sind dauerhaft hochnormal oder drüber, der TSH ist dauerhaft erhöht. Einzig das veranlasst den Arzt, dir eine latente SD-UF zu bescheinigen, die freien Werte ignoriert er dabei. Und dann heißt es Psyche, weil er keine Erkärung für die Konstellation findet und sie nicht mit deinen Werten vereinbaren kann.

    Alle Antikörper sind negativ, auch Tg-AK (gut, dass der mitgemacht wurde). Sind aber unterschiedliche Untersuchungen oder? Weil TRAK und MAK sind oben, unten dann nochmal TRAK und TPO-AK (das macht man heute statt MAK, weil genauer) und zusätzlich Tg-AK.

    Die schwankenden freien Werte und der erhöhte TSH sagen auf jeden Fall, dass da was ist. Aber ob es eine klassische SD-Erkrankung ist, fraglich.

    Wurde beim Ultraschall außer der Größe gesagt, wie die SD aussieht von der Struktur her aussieht?

    Zur SD, hier müsste im Rahmen einer Auschlussdiagnostik meiner Meinung nach die Hypophyse begutachtet sowie eine periphere Resistenz auf SD-Hormone geklärt werden. Ja, das ist sehr selten, aber es gibt sie eben.

    Was ich zuerst überlesen habe: Du schreibst oben, es wurde im Liquor eine Entzündung des ZNS festgestellt - soll das heißen Zentralnervensystem?! Wie wurde das festgestellt? Was ist die Aussage dazu außer MS ist es nicht?

    Ggf. liegt der Schlüssel hier und nicht in der SD.

    Gib bitte nicht auf. Lass dich nicht auf die Psychoschiene schieben, ignorier dieses Gelaber einfach, wir beide und die meisten hier wissen, dass du kein Hypochonder bist und dir deine Beschwerden nicht einbildest und nicht depressiv bist.

    Nimmst du deine Vitamine wieder? Vitamin B und D ganz wichtig!

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.08.16
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    26

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Aufgeben ist nun nicht gerade meine Stärke! ;-)
    Aber es macht mich richtig fertig, so abgespeist zu werden! Ich frage mich, wie lange sich das noch hinziehen soll!?
    Wie gesagt, manchmal geht es mir einfach nur dreckig und ich bin zu nichts zu gebrauchen! Aber wenn ich zum Arzt gehe, dann werde ich auch nicht krank geschrieben...
    Ich habe jetzt erst mal Urlaub eingereicht, um wenigstens mal morgens liegen bleiben zu können, wenn es mir schlecht geht! Aber das kann ja nicht zum Normalzustand werden.
    Ich habe auch einen Termin bei einem Endokrinologen in Hamburg gemacht! Ich hoffe, dass der vielleicht einen Rat weiß!?
    Die letzten Blutwerte werde ich mal mitnehmen! Vielleicht kann der sich dann ja ein Bild machen!?

    Bienchen, um deine Fragen zu beantworten:

    Schilddrüsensonographie:
    Schilddrüse normal groß (Gesamtvolumen 12,9 ml, re.7,1 ml, li. 5,8 ml), normale Schluckverschieblichkeit, homogenes Parenchym ohne fokale Veränderungen. Beurteilung: Normalbefund.

    Als ich letztes Jahr im Krankenhaus war, haben sie mir mittels Lumbalpunktion Liquor entnommen und das eingschickt. Ergebnis war halt, keine Anzeichen für MS aber Entzündungsanzeichen im Zentralen Nervensystem.
    Aber das scheint ja wohl auch nicht von Bedeutung zu sein, da es immer ignoriert wird und mir gesagt wird, dass man Werte auch verfälschen kann, wenn man sich das einbildet...

    Ja, ich nehme Vitamin B12, Vitamin D und Calcium. Das Pochen/Kribbeln in den Beinen wird meist auch besser. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass mein Körper das zu schnell aufbraucht oder irgendwie nicht nutzen kann...

    Außerdem ist mir vorgestern aufgefallen, dass ich diese komischen Halsschmerzen ca. dreißig Minuten später bekommen habe, nachdem ich Hähnchenschenkel gegessen habe... - Hatte beim Einkaufen Lust drauf und habe nicht auf die Zutaten geachtet! - Aber die waren mit jodiertem Speisesalz zubereitet...
    Vielleicht war es ja nur Zufall!?

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.937

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Zitat Zitat von Matk83 Beitrag anzeigen
    Als ich letztes Jahr im Krankenhaus war, haben sie mir mittels Lumbalpunktion Liquor entnommen und das eingschickt. Ergebnis war halt, keine Anzeichen für MS aber Entzündungsanzeichen im Zentralen Nervensystem.
    Aber das scheint ja wohl auch nicht von Bedeutung zu sein, da es immer ignoriert wird und mir gesagt wird, dass man Werte auch verfälschen kann, wenn man sich das einbildet...
    na das ist mal ne geile Aussage... evidenzbasierte Medizin ist also ein Auslaufmodell, wusste ich gar nicht!

    Dem solltest du auf jeden Fall nachgehen. Hast du den genauen Befund?

    Die SD sieht auch im Ultraschall normal aus. Du hast also weder Antikörper noch Anzeichen einer Entzündung im Gewebe der SD. Irgendwoher muss der hohe TSH und die schwankenden freien aber kommen. Dann würde ich umso mehr die Hypophyse bzw. Hypothalamus mal ins Visier nehmen.

    Ein Endo wird dir da wohl kaum helfen können, bei wem bist du angemeldet in Hamburg? Warst du bei einem internistischen Rheumatologen?

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    28.779

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Außerdem ist mir vorgestern aufgefallen, dass ich diese komischen Halsschmerzen ca. dreißig Minuten später bekommen habe, nachdem ich Hähnchenschenkel gegessen habe... - Hatte beim Einkaufen Lust drauf und habe nicht auf die Zutaten geachtet! - Aber die waren mit jodiertem Speisesalz zubereitet...
    Vielleicht war es ja nur Zufall!?
    Bestimmt kein Zufall!

    War die letzte BE auch nüchtern, also ohne LT davor?

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.08.16
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    26

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Hallo Sabinchen, ich bekomme bzw. nehme keine Medikamente und die Blutennahmen waren immer nüchtern!

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.08.16
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    26

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Guten Morgen

    Ich war endlich beim Endokrinologen! :-D
    Ein Blick auf die vergangenen Blutwerte und die genannten Symptome und ich hatte nach fünf Minuten das Rezept für L Thyroxin Henning 50! Das hätte ich schon vor Jahren bekommen müssen... :-/
    Aber die SD ist wohl nicht die einzige, die Probleme macht ... Den Rest zeigt dann wohl die Blutuntersuchung!
    Was da jetzt noch genau untersucht wird weiß ich nicht, aber ich habe gehört, wie die Schwester nachgefragt hat, ob es richtig ist, das Adipositas angekreuzt ist!? - Ich dachte, das hätte was mit Übergewicht zu tun!?

    Ich bin jetzt natürlich erstmal heilfroh, dass ich eine Behandlung bekomme und ich mir das nicht alles nur einbilde!
    Nach dem Arzttermin war mir einfach nur nach heulen zumute... - Aber eher aus gemischten Gefühlen... Erleichterung, Wut, Traurigkeit...

    Jetzt habe ich gestern mit einer halben Tablette angefangen und am Abend ging es mir nicht gut! Ich hatte sehr starke Kopfschmerzen, wieder diese starken Nackenschmerzen und Schwindel.
    Allerdings weiß ich jetzt ja auch, dass es irgendwann wieder bergauf geht!

    Auf jeden Fall danke ich für die tollen Tipps und den Zuspruch, den ich hier bekommen habe!
    Es hilft echt, damit gegen die Selbstzweifel anzugehen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •