Seite 9 von 13 ErsteErste ... 6789101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 121

Thema: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

  1. #81
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.744

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Das ist nun ein Problem. Der Ultraschall in der Klinik ergibt ein inhomogenes Gewebe, deine gesamte Symptomatik passt zu einer Unterfunktion. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich um Hashimoto handelt. Allein, die Antikörper zeigen sich nicht. Das ist nun gar nicht so selten - dass man keine Antikörper im Blut nachweisen kann schließt ein autoimmunes Geschehen einfach nicht aus - das wissen die meisten Ärzte leider nicht. So oder so sollten niedrige oder stark schwankende SD-Werte und Beschwerden zu einer Behandlung führen, tun es aber meistens nicht.

    Kannst du nochmal zu dem Arzt, der den Ultraschall der SD gemacht hat? Ist er bereit, die Diagnose Hashimoto zu stellen? Damit könntest du zu jedem Arzt gehen und ein Rezept einholen, bzw. auch von ihm bekommen.

  2. #82
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    38

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Ich bin vom Ultraschall mit dem ausgedruckten Befund direkt wieder zum Internisten gegangen, da ich ja heute im Bundeswehrkrankenhaus war!
    Auf dem Befund stand auch, dass die SD mit beschallt wurde und Hashimoto sehr wahrscheinlich ist...
    Aber wie gesagt, der Internist sagte, ohne Antikörper ist da auch nichts, was die SD beeinflussen könnte!
    Bis jetzt wurden die Antikörper auch nur einmal (im Mai) getestet! Sollte man das vielleicht mal öfter machen?
    Geändert von Matk83 (21.12.16 um 20:22 Uhr)

  3. #83
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.744

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Ich würde nochmal zu dem Arzt, der die Hashi gesehen hat. Kann er LT verschreiben und dir damit eine Verordnung für die Zukunft geben?

  4. #84
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    38

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Ich nehme jetzt seit acht Wochen 50mcg L-Thyroxin , aber mir geht es noch nicht richtig gut!
    Aber ich soll auch nicht steigern, da meine Werte jetzt ja wieder in der Norm sind und damit ist für die Ärzte die Sache erledigt! Das es mir nicht gut geht, kann laut Ärzten nicht sein, weil die SD ja nun entlastet ist...

  5. #85
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    11.910

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Zitat Zitat von Matk83 Beitrag anzeigen
    Ich nehme jetzt seit acht Wochen 50mcg L-Thyroxin , aber mir geht es noch nicht richtig gut!
    Aber ich soll auch nicht steigern, da meine Werte jetzt ja wieder in der Norm sind und damit ist für die Ärzte die Sache erledigt! Das es mir nicht gut geht, kann laut Ärzten nicht sein, weil die SD ja nun entlastet ist...
    Kurz und knapp: Diese Aussage disqualifiziert den Arzt. Die Werte sind gerade wg. LT im Normbereich aber mehr nicht. Der persönliche Setpoint ist noch nicht erreicht.

  6. #86
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.744

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Da bleibt dir nur, selbst über deine Dosis nachzudenken... Wird es denn Probleme geben, dir ein neues Rezept zu besorgen?

  7. #87
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    30.092

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Ich kann mich den Vorschreibern nur anschließen. Wenn LT-Nachschub gesichert ist, dann steigere selbst, zunächst auf LT 75.

    LT 50 ist nur eine Einstiegsdosis und reicht für einen Erwachsenen kaum aus.

  8. #88
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.05.11
    Beiträge
    250

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Hallo matk83,
    Ich habe eben deinen Post gelesen von Seite 1 bis hierher. Zeigt einmal mehr, dass es lohnt, dran zu bleiben und sich nicht beirren zu lassen. Das macht doch Mut! Glückwunsch, du bist auf dem Weg der Besserung! Versuch doch, mit deinem Arzt auszuhandeln, eine Steigerung zu versuchen, um zu schauen ob sich das Befinden bessert. Auch wenn du für ihn jetzt schon in der Norm bist. (Der TSH bei SD gesunden liegt im Schnitt unter 1 und wird bei Hashimoto ebenfalls unter 1 angepeilt). Diese Entzündung des ZNS würde ich ebenfalls weiter hinterfragen. Ich würde auch unbedingt die Tipps zum Vit b12, d3 und Calcium beachten. LG ALMI
    Geändert von ALMI2003 (22.12.16 um 22:34 Uhr)

  9. #89
    Benutzer
    Registriert seit
    17.08.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    38

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Moin Moin,
    es ist jetzt wieder etwas Zeit ins Land gegangen, seitdem ich meinen letzten Post verfasst habe…
    Nun möchte ich mal ein kleines Update geben:
    Der Befund aus dem Krankenhaus ist leider immer noch nicht angekommen… Letzte Woche habe ich da angerufen und nun wird mir der Befund halt nach Hause geschickt!
    Na ja, der Befund an sich interessiert mich jetzt erstmal nicht so brennend, weil mir ja schon gesagt wurde, dass ich wieder gesund bin...
    Aber wichtig sind für mich die Blutwerte, die da drin stehen…

    Zu Silvester hatte ich von jetzt auf gleich Gliederschmerzen, ohne dass ich davor, während dessen oder danach krank war!
    Die waren so heftig, dass ich mich kaum bewegen konnte! Ein paar Tage davor und danach hatte ich allerdings wieder diese Halsschmerzen im Bereich der SD…
    Danach ging es mir aber soweit wieder gut, bis auf die „Zimperlein“, die ich auch sonst immer habe…

    Nun geht es mir seit ein paar Tagen so schlecht wie schon lange nicht mehr!
    Ich habe das Gefühl, dass ich wieder stark in die UF gerutscht bin und das trotz LT!
    Ich friere (inkl. eiskalter Hände und Füße), obwohl ich 22°C in der Wohnung habe und selbst unter einer Decke fühle ich mich nicht richtig wohl.
    Zudem kommt eine starke depressive Verstimmung (so stark, wie ich sie noch nicht hatte) und extreme Antriebslosigkeit!
    Also wenn ich mich nicht zu manchen Dingen zwingen würde, dann würde ich glaube ich den ganzen Tag nur im Bett liegen…
    Selbst zum Essen muss ich mich zwingen! Mein Körper hat zwar keinen Hunger (Appetitlosigkeit), aber ich versorge ihn trotzdem damit…

    Außerdem kann ich die Uhr danach stellen, dass ich nachts (meistens so zwischen 03:00 und 04:00) aufwache und richtige Heißhungerattacken bekomme, obwohl ich wie gesagt ordentlich und normal gegessen habe!
    Es ist, als würde mir mein Körper diktieren wollen, wann er etwas Essen will…

    Ich bin jetzt in Monat fünf mit L-Thyroxin 50µg…
    Mit meinem Arzt habe ich darüber geredet, ob wir nicht versuchen sollten zu steigern!
    Aber die Aussage vom Endo ist bei 50µg bleiben und da möchten wir uns auch dran halten…
    An einen Selbstversuch habe ich auch schon gedacht, aber dann würde ich mein LT zu schnell aufbrauchen und das würde auch auffallen. Also würde es dann auch Ärger geben!

    Nun ja, nun auch mal zu etwas Positiven:
    Da es mir nicht merklich besser geht, die Vermutung auf Hashimoto nun auch das ein oder andere Mal mehr gefallen ist und mein Arzt eine vernünftige Diagnose haben möchte, konnte ich wenigstens aushandeln, dass wir uns noch eine Zweitmeinung bei einem anderen Endo einholen.
    Da habe ich nun einen Termin Ende März und hoffe, dass es danach endlich mal steil bergauf geht!

    Das war es erstmal soweit von mir! Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!
    Mathias

  10. #90
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    12.03.16
    Beiträge
    2.744

    Standard AW: Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der mich versteht???

    Oh, na da bin ich auf die Werte gespannt - mit 50 Lt kommst du meiner Meinung nach nie und nimmer hin. Das ist leider wieder Unwissenheit des Arztes, es trifft so viele... ich bin selbst auch jahrelang unterdosiert gewesen. Ich hoffe sehr, du kannst den Endo von einer Dosissteigerung überzeugen - oder von einem parallelen Rezept

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •