Seite 1 von 7 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 63

Thema: Hashimoto wird nicht behandelt.

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.16
    Beiträge
    28

    Standard Hashimoto wird nicht behandelt.

    Hallo,

    eine Frage zu meinen Schilddrüsenwerten:

    Freies T3: 5.1 (3.1-6.5)
    Freies T4: 16.8 (10.3-21.9)
    TSH 4.34 (0.30-3.00)
    TPO-AK: 674 (schon erhöht seit 2012)

    Das spricht doch klar für einen Hashimoto?!
    Mein Hausarzt meint, den müsse man nicht behandeln.
    Im Jahr 2012 hatte ich starken Gewichtsverlust und immer wiederkehrende Durchfälle. Die Durchfallthematik ist geblieben, allerdings nicht mehr in der Ausprägung. Bin beim Hp und habe da doch einiges erreichen können. Die Schilddrüse war da jedoch auch nicht das Hauptthema, sondern die Darmprobleme.
    Seit 14 Tagen habe ich nun starke Nackenschmerzen mit Ausstrahlungen in den Kieferbereich, Druck hinter dem rechten Auge und starke Verspannungen. Habe mit manueller Therapie begonnen, doch mich beschleicht das Gefühl, das doch vielleicht die Schilddrüse ursächlich an der ganzen Geschichte der Auslöser sein könnte.
    Vielen Dank für Eure Meinung zu meinen Werten, und ob ich nicht doch Medikamente benötige.
    Demnächst habe ich vor mich in der Endokrinologie in der Uniklinik Heidelberg vorzustellen.Komme aus Heilbronn. Dort gibt es leider keinen Schilddrüsen-Arzt.
    Jürgen

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    17.02.13
    Ort
    USA
    Beiträge
    239

    Standard AW: Hashimoto wird nicht behandelt.

    Hallo Jürgen,
    dein Vorhaben zum Endokrinologen zu gehen solltest du schnell in die Tat umsetzen und eine Diagnostik mit US etc. durchführen lassen.
    Dein TSH-Wert ist zu hoch und sollte behandelt werden.
    Muskelprobleme/Nackenschmerzen haben fast alle Hashis. Magnesium kann dir da helfen.
    Mich haben die Ärzte 14 Jahre nicht behandelt, weil meine Werte angebl. ok waren. Mein Befinden hat mir allerdings was anderes gesagt.
    Erst als ein Basedow hinzu kam sah man Handlungsbedarf. Da konnte nur noch eine OP helfen.

    LG Andyny

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.054

    Standard AW: Hashimoto wird nicht behandelt.

    Du hast zwar einen zu hohen TSH, aber die freien Werte sind beide über der Mitte der Referenzbereiche. Viele wären froh, wenn sie Werte in den Bereichen hätten. Hast Du keine anderen Symptome? Verspannungen kann man ja nun auch so bekommen.
    Für Hashi könnten die Antikörper sprechen. Es fehlt aber offensichtlich eine genaue Diagnostik mit allen Antikörpern und vorallem einem Ultraschall.
    Von daher halte ich es für eine gute Idee Dich in der Endokrinologie vorzustellen, oder bei einem Nuk. Den letzteren hast Du in Heilbronn ganz bestimmt. Erst wenn das gemacht wurde, und wenn Deine Beschwerden tatsächlich von Hashi kommen, würde man Dir Hormone geben. Noch ist es für mich zu unspezifisch.
    LG

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.16
    Beiträge
    28

    Standard AW: Hashimoto wird nicht behandelt.

    Hallo Amarillis,

    danke für die schnelle Antwort.
    Die TPO-AK sind schon seit 2012 erhöht. Der TSH steigt seitdem langsam an. 2012 hatte ich sehr schnell gute 15 kg verloren, viele Durchfälle unbekannter Herkunft Darmspieglungen, MRT alles gemacht, kein wesentlicher Befund. Frieren, Kälteemfpindlichkeit, trockene Haut, seit kurzem leichter Schwindel, Missempfindungen im Kieferbereich (Zähne i.O.), leichte Probleme mit den Augen, Müdigkeit. Habe mich im Allgemeinen schon mal besser gefühlt.
    Gegen die Verspannungen bin ich schon in manueller Therapie.
    Ich frage mich nur, ob die Schilddrüse hier eine Rolle spielt oder nicht. Ich möchte da auch nicht unnötig ein Fass aufmachen. Mich würde nur mal die Meinung der erfahrenen User interessieren. Was ich dann draus mache, muss man sehen.

    Gruss,

    Jürgen

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Henna
    Registriert seit
    22.12.11
    Beiträge
    6.068

    Standard AW: Hashimoto wird nicht behandelt.

    Das klingt sehr nach Hashimoto. Die Symptome sind klassisch, der TSH ist erhöht, was zeigt, dass deine SD nicht mehr so gut arbeitet und angespornt werden muss.

    LT könnte da Entlastung bringen.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.16
    Beiträge
    28

    Standard AW: Hashimoto wird nicht behandelt.

    Hallo,

    TRAK hatte ich vergessen. Werte waren immer unauffällig.
    Danke Henna für die Antwort.
    Ich werde wohl zuerst mal meine manuelle Therapie beenden und dann sehen wie es weitergeht.
    Leider gibt es in Heilbronn keinen Spezialisten.

    Gruss,
    Jürgen

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Henna
    Registriert seit
    22.12.11
    Beiträge
    6.068

    Standard AW: Hashimoto wird nicht behandelt.

    Gerne. Eventuell findest du ein wenig weiter entfernt jemanden. Schaue mal bei www.top-docs.de vorbei.

    Alles Gute!

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.140

    Standard AW: Hashimoto wird nicht behandelt.

    Hallo Jürgen,

    wurde mal ein Ultraschall der Schilddrüse gemacht, dort ist zu sehen, ob du Hashimoto hast. Hausärzte kennen sich sehr häufig damit nicht aus. Bei Hashimoto sind meist auch noch andere Mängel vorhanden wie Vitamin D Mangel, eigentlich eine Hormonvorstufe, B-Vitamine, Magnesium evt. noch weitere. Du solltest nach einem guten Endokrinologen Ausschau halten. Au welcher Region kommst du? Ansonsten sind Nuklearmediziner, diejenigen die einen Ultraschall von der Schilddrüse machen und auch die Blutwerte kontrollieren.

    Bei Hashimoto solltest du keine Fertigprodukte essen, die überwiegend mit Jodsalz angereichert sind. Jod kurbelt den Zerstörungsprozeß der Schilddrüse weiter an , daher auch nicht zu viel Meeresfisch essen. Es gibt sogar Ärzte, die Schilddrüsenmedis mit Jod verschreiben, das ist bei Hashimoto aber nicht gut, da es einem dann schlechter geht.

    Nimmst du schon Schilddrüsenhormone? Wie viel? Dein TSH Wert ist eindeutig erhöht und Antikörper sind auch da. Seit wann hast du Symptome? In der Anfangszeit kann es zu einem Wechsel von Überfunktion und Unterfunktion kommen. Bei Überfunktion nimmt man von alleine rapide ab. Du könntest einen solchen Schub gehabt haben. Bei Unterfunktion nimmt man meist eher zu.

    VG

    Artista

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    16.08.16
    Beiträge
    28

    Standard AW: Hashimoto wird nicht behandelt.

    Hallo Artista,

    Ultraschall wurde mal beim Hausarzt gemacht, ist schon eine Weile her. War heute dort. Er meinte, ich hätte mit Sicherheit Hashimoto, sieht aber bei meinen Werten keine Veranlassung zu therapieren, da T3 und T4 noch in der Norm sind. Wie gesagt, seit 2012 sind die Antikörper und der TSH schon erhöht. Damals hatte ich auch den großen Gewichtsverlust und die Durchfälle. Das ist bis heute aber besser geworden, zwar ab und an noch vorhanden, aber nicht mehr so gravierend. Zugenommen habe ich seitdem auch nicht, Gewicht bleibt konstant gleich. Fertigessen gibt es bei uns zuhause schon lange nicht mehr. Ich achte auf gesunde Ernährung.Jodsalz haben wir nicht.Ich kommme aus Heilbronn. In unserer Gegend gibt es keinen Schilddrüsenarzt. Nächster Anlaufpunkt wäre die Uniklinik Heidelberg. In Heilbronn gibt es es auch eine ambulante Sprechstunde, keine Ahnung ob das was wäre. Nuklearmediziner haben wir, fragt sich nur, ob die sich auch auskennen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von ottilie55
    Registriert seit
    29.03.07
    Ort
    HD/Speyer
    Beiträge
    5.527

    Standard AW: Hashimoto wird nicht behandelt.

    Hallole jürgen,
    dann lies dir erstmal die Bewertungen über Heidelberg bevor Du dir den Weg machst.

    gruss otti

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •