Seite 3 von 11 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 106

Thema: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.190

    Standard AW: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

    Ach panna, dann ist die Theorie mit 30 Mikrogramm T3 solo zu substituieren vom Endo doch gar nicht so abwegig.
    Tja aber nur dann wenn man es nicht vermisst, sprich keine Defizite bei fehlender T4 Einnahme auftreten.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.037

    Standard AW: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

    Ich glaube, Sabine, du verstehst mich umgekehrt.

    Hast du keine Schilddrüse, können dir dadurch max. 8 mcg T3 fehlen, der Anteil aus der Schilddrüse. Hast du zusätzlich so etwas wie die "Umwandlungsstörung", jetzt mal gleichgültig ob hausgemacht oder real, kann dir zusätzlich noch eine gewisse Menge fehlen.

    Aber doch nicht alles, die ganzen ca. 30 mcg? "Schwäche" ist Schwäche, aber doch kein Totalversagen? Es gibt den genetischen Anteil an der Umwandlungsschwäche, betrifft relativ wenige Substituierende. Das ist eine Schwäche, nicht eine total kaputte Umwandlung. Wo bleibt deine Umwandlung, warum arbeiten deine Umwandlungsenzyme nicht ausreichend?

    Ich glaube, ein beträchtlicher Anteil des T3-Mangels dürfte hausgemacht sein, durch zu viel T4. Bei zu viel T4 wird viel T4 in rT3 umgewandelt (reverse T3), statt fT3, vereinfacht kann man das als Schutz gegen zu viel T4 sehen. Das TSH hat auch einen kleinen Mit-Einfluss auf die T3-Produktion, gibt es kein TSH, hat das einen Negativ-Feedback-Effekt.

    Was der Endo eventuell wollte, das könnte sein: die oben erwähnte unnütze reverse-T3 Produktion stoppen, indem er dir T4 völlig entzieht? Vielleicht kannst du ihn fragen, ob dies der Grund war?

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Henna
    Registriert seit
    22.12.11
    Beiträge
    6.108

    Standard AW: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

    Man sollte auch bedenken, dass im Körper nicht die gesamte Dosis ankommt, die man einnimmt. Eventuell nimmst du, Sabine, bspw nur die Hälfte des T3 auf, das du einnimmst.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.037

    Standard AW: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

    (Bei T3 sollte die Aufnahme generell um 90% liegen. Geht bekanntlich auch mit Essen)

    Ich meine, mit T3 lagen ja Sabines Werte nicht schlecht und T4 ist auch aufgenommen worden.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Henna
    Registriert seit
    22.12.11
    Beiträge
    6.108

    Standard AW: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

    Generell ja, das ist mir bekannt. Aber individuell sieht die Sache manchmal anders aus.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.190

    Standard AW: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

    Guten Morgen panna,

    ja das werde ich fragen, obwohl Er das nicht erwähnt hat.
    Sein "Versuch" nur T3 Substitution, soll wohl meinen TSH eventuell zum Vorschein. Deshalb auch noch mal einen TRH Test, letzter war 2007.

    liebe Grüße Sabine

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.190

    Standard AW: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

    Guten Morgen Henna,

    es stimmt das ich mit 150 LT und 30 T3 fast mittige Werte in der Norm hatte, lediglich TSH supprimiert. Das die Dosis größtenteils ankam, sah so aus.

    Jetzt nach dieser starken Senkung, zeigt sich kein TSH, trotz fT3 unter der Norm und fT4 gerade in der untersten Norm.
    Immerhin sind das 50 LT und 20 T3 weniger. Und das schon seit Monaten. Meinen TSH interessiert das anscheinend nicht.

    Im Grunde sind meine fTs da wo ich einige Jahre bis 2006 unter Novothyral war.
    Nur das ich jetzt nochmal vor Monaten T3 auf 10 reduziert und das auf 2 Einnahmen verteilt habe. Auch das in der Hoffnung den TSH eventuell zu bewegen.
    Isoliert betrachtet, sind beide fTs viel zu niedrig.

    liebe Grüße Sabine

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.037

    Standard AW: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

    Ich glaube nicht, dass 30 T3 das TSH wirklich gut hochbringen, sind es doch genau die T3-Spitzen, die das TSH so stark supprimieren.

    Versuch es doch, dein T3 mehr zu teilen. Dass es ungleiche Teile sind, spielt keine Rolle, gleicht sich im Laufe des Tages aus - immer nur 2,5-mcg-Teile. 4 x 2,5, wenn du jetzt 10 nimmst.

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.05.07
    Ort
    NRW
    Beiträge
    11.190

    Standard AW: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

    Das mache ich schon!

    100 LT morgens und ca. 5 T3, 15 T3 jeweils 1/8 verteilt bis zum schlafen gehen.

    Geändert hat sich am TSH nichts. Der Endo möchte das ich 3 x 10 T3 ohne LT splitte.

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    30.037

    Standard AW: "alter Hase" ...und wieder am Anfang

    5 T3, 15 T3 jeweils 1/8 verteilt
    das verstehe ich irgendwie nicht ... ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •