Seite 5 von 15 ErsteErste ... 2345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 142

Thema: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.583

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Du hast immer noch die Möglichkeit neue Werte machen zu lassen, wenn es Dich beruhigt. Aber dafür solltest Du eine Dosis wenigstens 4 Wochen genommen haben.
    LG

  2. #42

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Du hast immer noch die Möglichkeit neue Werte machen zu lassen, wenn es Dich beruhigt. Aber dafür solltest Du eine Dosis wenigstens 4 Wochen genommen haben.
    LG
    Muss nochmal nerven, sorry.
    Habe ja nun 1 1/2 Wochen 75 L Thyrox gesplittet. Merke allerdings das es echt nervig ist wegen dem nüchtern sein usw. Kann ich die jetzt einfach morgens einwerfen und gut ist? Anfluten hat sich komplett erledigt bei mir.
    Könnte mir vorstellen das es keinen großen Unterschied macht weil die 75 ja auch vorher drin waren, nur halt verteilt.
    Oder habe ich da einen Denkfehler? Würde diese Dosis dann auch weitere 2, 5 Wochen halten und dann neue Werte machen lassen.

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.583

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Das Splitten ist genauso eine Änderung, die der Körper erstmal verarbeiten muss. Insofern, müsstest Du dann wieder 4 Wochen warten. Ich würde mir nur nicht so viele Gedanken über das Nüchternsein machen. Vielleicht hilft das ja schon. Aber ich glaube, ich würde jetzt nicht wieder auf "alles morgens" umstellen, sondern erst die BE abwarten. Danach kannst Du wieder umsteigen. Wenn Du jetzt umsteigst, verlierst Du Zeit, weil die Dosis ja ohnehin nicht passt.
    LG

  4. #44

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Das Splitten ist genauso eine Änderung, die der Körper erstmal verarbeiten muss. Insofern, müsstest Du dann wieder 4 Wochen warten. Ich würde mir nur nicht so viele Gedanken über das Nüchternsein machen. Vielleicht hilft das ja schon. Aber ich glaube, ich würde jetzt nicht wieder auf "alles morgens" umstellen, sondern erst die BE abwarten. Danach kannst Du wieder umsteigen. Wenn Du jetzt umsteigst, verlierst Du Zeit, weil die Dosis ja ohnehin nicht passt.
    LG
    Ok danke, dann werde ich es erst einmal so beibehalten.

  5. #45

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Hallo,

    ich wollte mal meine neuen Blutwerte einstellen. Habe ebenfalls Vitamin D und Vitamin B12 usw machen lassen.
    Die Werte wurden unter 100 LT genommen, seit ein paar Tagen bin ich auf 112,5 LT. Steigern soll ich bis 125 LT und dann erstmal halten und in 6 Wochen wieder zur BE.

    ft4: 1,4 (0,9-1,7)
    ft3 2,9 (2-4,4)
    TSH 39 (0,27-4,2)

    Calcium 2,4 (2,1-2,6)
    Vitamin B12 461 (191-663)
    Vitamin D 20 (ausreichende Versorgung 31-100)

    Mein Arzt meint zu dem Vitamin D, dass es reichen würde wenn ich Vigantoletten 1000 täglich eine nehme. Das reicht doch nicht oder?
    Ansonsten muss ich sagen, dass ich meine Nerven mittlerweile besser im Griff habe als am Anfang.
    Allerdings leide ich unter schrecklichem Haarausfall. Positiv ist, dass ich ganz nebenbei 5 Kilo abgenommen habe.
    Naja, ansonsten wechselt es immer noch viel zwischen Herzrasen, hohem Blutdruck, Herzpoltern usw. Nur kurz nach Erhöhungen geht es mir in den Sachen ganz gut. Deswegen habe ich Angst irgendwann zu viel LT zu nehmen.
    Gibt es eigentlich eine Möglichkeit grob zu sagen wo man ca endet mit LT? Durch die Werte oder Gewicht?

    Und eine Sache hätte ich noch
    Mein Mann leidet im Moment unter schrecklicher Müdigkeit, Gewichtszunahme trotz gesunder Ernährung und viel Bewegung.
    Also hat er auch mal Schilddrüsenwerte machen lassen. Also zumindest das was der Arzt bereit war zu machen. Er weigert sich ft3 und ft4 Wert zu nehmen.
    TSH: 3,29 (0,27-4,2)
    Und nun? Kann man da überhaupt sagen das keine Unterfunktion vorliegt?

    So, danke fürs lesen

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.583

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Bei Deinem TSH fehlt doch bestimmt das Komma? Ich denke steigern ist erst mal richtig, aber man sollte den fT3 nicht aus den Augen verlieren.
    Vitamin D ist deutlich zu niedrig. Es gibt im Internet Vitamin D in allen Dosierungen. Da kannst Du also z. B. auch 20.000IU bekommen und das nach der Tabelle im Forumswissen einnehmen.
    Deinen Mann würde ich zum Facharzt schicken, wenn der HA nicht einsichtig ist. Ich finde den TSH zu hoch, um das einfach so zu belassen ohne die freien Werte zu kennen!
    LG

  7. #47

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Bei Deinem TSH fehlt doch bestimmt das Komma? Ich denke steigern ist erst mal richtig, aber man sollte den fT3 nicht aus den Augen verlieren.
    Vitamin D ist deutlich zu niedrig. Es gibt im Internet Vitamin D in allen Dosierungen. Da kannst Du also z. B. auch 20.000IU bekommen und das nach der Tabelle im Forumswissen einnehmen.
    Deinen Mann würde ich zum Facharzt schicken, wenn der HA nicht einsichtig ist. Ich finde den TSH zu hoch, um das einfach so zu belassen ohne die freien Werte zu kennen!
    LG
    Danke für deine Antwort.
    Nein, da fehlt kein Komma. Ich bin aber eigentlich ganz angetan, dass er schon mal von 150 auf 39 runtergegangen ist. Aber richtig gut fühlen ist was anderes...
    Ich steigere bald auf 125 LT und sehe dann mal weiter. Die Angst vor einer ÜD ist trotzdem da.
    Gut, dann schaue ich mal wegen Vitamin D im Internet und mache für meinen Mann einen Termin beim Nuk. Der HA ist völlig uneinsichtig...
    LG

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.583

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Ich steigere bald auf 125 LT
    Ich würde gleich morgen steigern, vor allem bei dem TSH.
    Für den Nuk brauchst Du sehr wahrscheinlich eine Überweisung. Ich hoffe die bekommst Du wenigstens.
    LG

  9. #49

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Hallo,
    Kann ich wohl schon auf 137, 5 LT steigern?
    Von den 125 merke ich garnichts, mir geht es echt elendig mit meinem Magen und dem Herzstolpern. Zusätzlich habe ich auch noch Schmerzen in den Beinen.
    Mein HA ist gerade im Urlaub und ich dachte hier gibt es vielleicht wen der das anhand der Werte beurteilen kann??
    Danke

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.583

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Wie lange nimmst Du die 125µg genau?
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •