Seite 2 von 21 ErsteErste 1234512 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 209

Thema: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

  1. #11

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    F3 2,0 (3,1-7,0)
    F4 4,7 (8,0-17,0)
    TSH >150,0 (0,30-3,70)

    Ist das so richtig? Hab es nur abfotografiert über whatsapp. Es ist etwas chaotisch

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    9.236

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Es ist nicht chaotisch, sondern unterirdisch.
    Mit 75 kannst du diese UF nicht bewältigen, verlängerst nur dein Leiden

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.522

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    So schlechte Werte habe ich noch nie gesehen! Und damit kann man tatsächlich noch leben?
    Ich würde auf jeden Fall erhöhen. Mit 75µg kommst Du allerdings nicht weit...
    Aber ich würde mir auch die alten Blutwerte besorgen vorallem die, nach denen dann abgebrochen wurde.
    Ansonsten weißt Du gar nicht, was da eigentlich schief gelaufen ist.
    LG

  4. #14

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Also momentan nehme ich ja nur morgens eine halbe 75 und fühle mich schon heftig komisch. Nach ca einer Stunde stehe ich völlig neben mir und bekomme ein komisches Gefühl in der Brust. Es ist halt so ein Fremdgefühl.
    Also ruhig schon erhöhen oder wird das dann noch schlimmer? Oder kann ich damit rechnen das es mit mehr Hormonen auch schnell besser wird?
    Ich reagiere schnell mit Panik und neige dann dazu den ganzen "Mist" abzusetzen weil ich denke es liegt an den Tabletten und ich vertrage sie nicht
    Das sind die neusten Blutwerte nachdem ich abgesetzt habe weil der alte Arzt mich so schnell hochdosiert hat...
    Jetzt fange ich ja wieder an mit einschleichen aber irgendwie fühle ich mich bescheiden dabei. ist das normal?

  5. #15

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Ja ich leide wirklich ohne die Tabletten. Besonders schlimm ist mein Magen. Allerdings geht es mir jetzt mit 37,5 schon wieder so komisch das ich in Panik verfalle.
    Ich bin einfach super unruhig und unsicher ob das normal ist.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.522

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Das sind die neusten Blutwerte nachdem ich abgesetzt habe weil der alte Arzt mich so schnell hochdosiert hat...
    Da hattest Du aber schon abgesetzt und mehrere(?) Tage/Wochen keine Hormone mehr genommen? Es muss doch Blutwerte mit einer Dosis geben. Die wären interessant.

    Ich reagiere schnell mit Panik und neige dann dazu den ganzen "Mist" abzusetzen weil ich denke es liegt an den Tabletten und ich vertrage sie nich
    Das solltest Du glaube ich nicht mal erwägen. Der Mensch kann ohne Schilddrüsenhormone nämlich nicht leben. Deine Werte sind so schlecht, dass Du ganz dringend jede Menge davon brauchst!
    Nur ist Dein ganzer Stoffwechsel so stark herunter gefahren, dass er vermutlich für Dich etwas extremer reagiert.
    Ich an Deiner Stelle würde erhöhen. Die 75µg werden nur nicht mal ansatzweise ausreichen. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Du Dich dann "besser" fühlen wirst. Die Frage wäre eher wie schnell man hochdosieren kann.
    Auch aus diesem Grund habe ich die Frage nach den Blutwerten, zu Zeiten als Du noch Hormone genommen hast, gestellt. Unter Umständen waren die Symptome, durch eine immer noch zu niedrige Dosis ausgelöst und nicht durch zu schnelles Steigern. Aber ohne Blutwerte kann man das eben nicht beurteilen.
    LG

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Ingma
    Registriert seit
    25.04.05
    Ort
    Forumspause
    Beiträge
    12.249

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Es ist völlig normal, dass es Dir nicht toll geht. Wenn man so tief im Wertekeller ist, ist der Weg nach oben sicher nicht symptom- und stressfrei.

    Allerdings hat auch das abrupte Rauf- und Runter durch den Arzt auch dazu beigetragen, denn vollständiges Absetzen ist - auch wenn man zu schnell hochdosiert hat - keine gute Option.

    Wenn Magenprobleme im Moment den größten Kummer machen, dann würde ich an deiner Stelle überlegen, das Präparat zu wechseln. Wenn das nichts bringt, könnte man versuchen, den Einnahmezeitpunkt zu ändern und - wenn das alles nichts hilft - "regelwidrig" die Tablette nach einem leichten Essen zu nehmen, auch auf die Gefahr hin, dass dann nicht so viel "ankommt".


    So niedrige Werte sieht man nicht mehr häufig, aber es gibt tatsächlich noch Leute, die noch wesentlich schlechtere Werte haben als Du: http://www.ht-mb.de/forum/showthread...09-TSH-von-150

  8. #18

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Hallo mileni,

    wie sehen denn deine übrigen Hormonwerte aus? Da TSH ja in der Hypophyse gebildet wird - ist die schonmal untersucht worden? Hast du schon einmal etwas von Morbus Cushing gehört? Wie sieht es mit Zöliakie aus?

    Liebe Grüße!

  9. #19

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Ich weiß nur, dass die Blutwerte als ich euthyrox 125 genommen habe immer noch super schlecht waren. Ich denke es lag halt an dem schnellen Hochdosieren das ich so heftige Symptome hatte. Aber da ging wirklich garnichts mehr.
    Ich konnte nicht mehr schlucken, hatte einen super trockenen Hals, extrem hohen Puls, zittern, Beklemmung, Herzrasen, Sehstörungen und die blanke Angst zu sterben.
    Ich denke das ich jetzt auch einfach nur Angst vor der Angst habe. Das man etwas merkt wenn man plötzlich seit 2 Wochen wieder Hormone zu sich nimmt (wenn auch nur wenig) dürfte ja eigentlich normal sein?!
    Ich würde einfach gerne möglichst positiv denkend durch diese Einstellung gehen aber es fällt mir echt schwer. Ich achte auf jedes kleine Detail und steiger mich halt rein.

  10. #20

    Standard AW: Heftige Probleme mit Einstellung, fühle mich total elend

    Ich habe von Euthyrox auf L Thyrox von Hexal vor zwei Wochen gewechselt und nochmal komplett neu angefangen nach dem Absetzen. Wie gesagt, bis jetzt nehme ich 37,5 oder mal eine 3/4 Tablette.
    Ich schiebe einfach eine abnormale Panik weil ich so etwas wie nach diesem schnellen hochdosieren nicht mehr erleben möchte
    Ich merke halt morgens nach 1 bis 2 Stunden eine Art Schub, ich empfinde den allerdings als extrem unangenehm...
    Meine Probleme sind die heftigen Magenkrämpfe und das ich nach jedem Essen, egal was es ist, auf dem Klo hocke. Das sind schon ziemlich brutale Schmerzen.
    Hinzu kommt extreme Schlappheit und Herzgepolter. Meine Kids mussten in letzter Zeit echt viel zurückstecken und ich will das es endlich besser wird

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •