Seite 4 von 106 ErsteErste 12345671454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 1054

Thema: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.436

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Oh, nein ich habe es gelesen nur leider vergessen darauf zu antworten.

    Unverträglichkeiten bestehen keine.
    Weder Laktose, Sorbit, histamin oder zöliakie.
    Nur bei jod merke ich bisschen grummeln im bauch aber tatsächlich nur wenn ich jetzt beim Japaner essen war..oder geräucherten Fisch gegessen habe. Deswegen meide ich es.

    Das war es aber.

    Lg

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.436

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Hallo ihr lieben,

    Ich war gestern beim physio und ich hatte wohl keinen wirbel mehr da wo er hingehört und etliche blockkaden.
    Als alles wieder an Ort und Stelle war ging ich heim und sollte mich laut TTherapeut erstmal hinlegen und sehr viel trinken.
    Hab ich gemacht und mir war danach auch etwas übel.

    Aber wahnsinn welche Probleme verrenkte Wirbel und blockkaden verursachen.

    Heute fühle ich mich so viel besser.

    Er meinte auch, dass viele Probleme mit organen daher kommen können. Stimmt das??

    Lg

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.436

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Hallo ihr lieben,

    Ich hatte mich nun einige tage nichtmehr gemeldet.
    Es gab viel zu tun und ich fühlte mich bis auf ganz wenige Dinge wirklich in Ordnung.
    Vor allem meine stetigen Verdauungsstörungen waren vollkommen weg.

    Seit etwa 3 Tagen merke ich aber wie die kurve nach unten geht.
    Es könnte vielleicht auch vom schwankenden Wetter kommen doch das glaube ich nun eher nicht.

    Ich habe:

    - Schlafstörungen d.h..ich schlafe eigentlich ganz gut bin aber nicht fit
    - seit heute leicht Übelkeit
    - wieder häufiger stuhlgang und leichte Magen Darm Krämpfe
    - frieren
    - kalte Hände und Füße
    - niedriger puls

    Ich glaube dass meine dosis eventuell noch nicht reicht. Doch bei meinem letzten Versuch zu steigern war alles nur schlimmer.

    Und ab morgen beginnt meine saisonarbeit. Ich muss funktionieren!!

    Was soll ich tun?

    Lg

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.436

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Zur Ergänzung:

    Habe heute um 6,25 erhöht da ich plötzlich von heute auf morgen wieder ständig erhöhten stuhlgang habe. . Die tage zuvor war alles völlig normal.
    Ich habe auch darauf geachtet was ich esse undes war da nichts woher es kommen könnte.
    Hab das nun seit 2 Tagen dauerhaft, extreme Blähungen und ein Gefühl irgendwie fieberig zu sein.

    Hättet ihr denn gesteigert? Die Symptome kamen so plötzlich.
    Außerdem konnte ich auf Grund der tatsächlich sehr schmerzhaften Blähungen die ganze Nacht nicht schlafen.


    Die tage zuvor war ich wirklich normal. . Alles schien so gut wie lange nicht und dann der plötzliche Einbruch im befinden.

    Ich kann gar nichts machen, muss ständig auf meinen darm achten und bin schrecklich aggressiv und unausgeglichen.

    Nur warum so plötzlich?

    Ich weiß nicht weiter. So tief in UF bin ich doch gar nicht mehr und je mehr LT von außen kommt desto schlimmer fühle ich mich. .. vor allem erkenne ich mich persönlich dann nicht mehr wieder.

    Diese Krankheit ist der horror. Ich kommenicht weiter.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Jeder hat das Recht nach seinem Gusto zu leben; ich eben auch.
    Beiträge
    8.661

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Was ist erhöhter Stuhlgang?
    Doch nicht etwa Durchfall, oder?
    Dann würde ich eher senken, als steigern, aber nicht sofort, sondern nach mehreren Tagen, oder sogar Wochen mit dem Symptom.

    Bei deinen Werten ist Steigern nicht wirklich angebracht, Entschuldigung, ich muss ehrlich bleiben.
    Ab wann musst du wieder arbeiten? Du hast von deiner Angst gesprochen und dein Körper reagiert ganz normal auf den Stress mit Aggressivität und Reizdarm.
    Das ist nicht ungewöhnlich, und hat mit der Einstellung nur bedingt zu tun.

    Gegen Blähungen hilft gut Imogas, auch gegen leichten Durchfall.
    Pankreasenzyme, auch die preiswerten Mezym forte sind auch gut.

    Die Aggressivität kann man durch viel Bewegung und leichten Beruhigungsmittel, wie Baldrian und Green-Doc-Einschlafkapseln aus der dm sehr gut im Zaum halten.
    Manche haben gute Erfahrungen mit Lasea und Neurexan, ich habe sie nicht ausprobiert, daher keine Meinung.

    Aber bitte, bitte, mach bloß keine Experimente mit einem Brösel mehr oder weniger, das geht immer nach hinten los.

    Liebe Grüße
    Donna

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.436

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Durchfall ist es noch nicht.
    Aber eben ständiger stuhlgang. .und eher weich. Entschuldige.

    Ich arbeite seit heute.
    Davor habe ich es geschafft aber sehr locker zu bleiben wodurch ich das mit dem reizdarm usw kaum glaube.
    Die tage davor ging es mir gut... und ich konnte wirklich alles problemlos essen.

    Ich blicke da nicht durch.
    Und meine neuen werte waren ja deutlich gesunken wodurch ich glaubte nun in UF zu sein.

    Da Ich sehr häufig "nur" von häufigem stuhlgang und Schlaflosigkeit geplagt werde kommen mir bei meiner hashi diagnose langsam zweifel im Sinne von: könnte es eine Mischform von hashi und Basedow sein?
    Mein Nuk hatte das auch schon im Verdacht.


    Die SD ist dauerhaft natürlich stark entzündet, schrumpft jedoch kaum bzw gar nicht und die Antikörper sind stetig enorm erhöht.
    Kann ja bei beidem so sein... die AKs gehen jedoch nie runter und werden stattdessen immer mehr.

    Ist es nicht gefährlich wenn man das nicht irgendwie in den griff bekommt?

    Ich bin einfach ratlos mit dieser Erkrankung. Egal wie ..besser scheint es nicht zu werden.

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.436

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Es wird jeden Tag suspekter.

    Ich habe keinerlei UF symptome die als solche zu verstehen sind.

    Seit ich erhöht habe, schlafe ich so gut wie gar nicht mehr, bin einfach wach und keine Müdigkeit stellt sich mehr ein.
    Ich habe weiterhin häufig Blähungen und habe von heute auf morgen keinen Appetit mehr.

    Da hört es aber auch auf.
    Könnte die Erhöhung falsch gewesen sein und die alte dosis sogar auch noch?
    Unter der vorherigen wurde ich zumindest noch müde.

    Was soll ich noch machen?

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Jeder hat das Recht nach seinem Gusto zu leben; ich eben auch.
    Beiträge
    8.661

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Zitat Zitat von Hashi-san Beitrag anzeigen
    Es wird jeden Tag suspekter.

    Ich habe keinerlei UF symptome die als solche zu verstehen sind.

    Seit ich erhöht habe, schlafe ich so gut wie gar nicht mehr, bin einfach wach und keine Müdigkeit stellt sich mehr ein.
    Ich habe weiterhin häufig Blähungen und habe von heute auf morgen keinen Appetit mehr.

    Da hört es aber auch auf.
    Könnte die Erhöhung falsch gewesen sein und die alte dosis sogar auch noch?
    Unter der vorherigen wurde ich zumindest noch müde.

    Was soll ich noch machen?

    Wie jetzt...
    Willst du unbedingt müde sein und nicht mehr gut schlafen?
    Ich komme nicht mehr mit, stehe bzw. ganz auf dem Schlauch.

    Ach so, ich verstehe jetzt: Du kannst nicht mehr schlafen.
    Muss ich mal schauen...

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    29.833

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Wenn es nach einer Erhöhung immer schlechter wird, dann war es wohl nicht das Richtige. Vielleicht kommt dein Körper mit der Umwandlung nicht hinterher. Vielleicht war auch Eisenmangel der Grund für das UF-Gefühl...

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.05.14
    Beiträge
    1.436

    Standard AW: Hashimoto - kein dauerhaftes Wohlbefinden - Neue Werte

    Donna:

    Ich müsste eigentlich müde sein!
    Das wäre eigentlich völlig normal, da das ja tagelang so geht dass ich einfach nicht müde werde. .weder tag noch nacht.
    Irgendwann muss man doch mal müde werden und zumindest durchschlafen. Das alles ist aber nicht der fall. Normal ist das doch nicht.

    Sabinchen: ich habe eben keinen Eisenmangel. Habs ja erst testen lassen. Auch wenn ich eher blass bin. Die Blässe wäre das einzige Kriterium.. aber die werte passen.
    Ich dachte dass ich besser schlafen würde nach dem erhöhen weil es meist so war
    ..... nun kann ich überhaupt nicht mehr schlafen. Ich liege nicht nervös im Bett. . Schwitze auch nicht usw. Nur müde werde ich einfach nicht richtig obwohl ich seit tagen schwer arbeite an der frischen Luft. Und hunger habe ich eben auch nicht.

    Sollte ich das noch beobachten?

    Lg und danke euch!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •